Previous Tab
Next Tab

Bachelor of Arts in Design

Das Studium mit Beginn 2009 dauert 7 Semester. Im 5. Semester findet ein Praktikum statt (Der angepasste Studienplan folgt). Der Studienplan besteht strukturell aus drei Elementen: Die allgemein qualifizierenden, propädeutischen Fächer umfassen schwerpunktmäßig das erste Studienjahr. Die Berufs- und Forschungs-praxisbezogenen Lehreinheiten folgen ab dem zweiten Studienjahr. Das gesamte Studium wird von theoretischen Fächern begleitet. Die Studierenden können ihr Studium aus den gegebenen Modulen individuell zusammenstellen und inhaltlich auf folgende drei Schwerpunkte ausrichten:

 


Kommunikationsdesign

Kommunikationsdesigner sorgen dafür, dass Botschaften und Informationen eines Auftraggebers (vorwiegend Unternehmen oder Institutionen) wahrgenommen werden. Aufgrund der vielfältigen medialen Möglichkeiten ist Kommunikationsdesign der Sammelbegriff für eine ganze Reihe – zum Teil hochspezialisierter – Berufsfelder (zum Beispiel: Corporate Design; Grafikdesign; Editorialdesign; Interfacedesign; Fotografie; Illustration; Werbung), die auf einer gemeinsamen Ausbildungsgrundlage, unterschiedliche Aufgabenbereiche abdecken. Interessant macht das Arbeiten in diesen Bereichen vor allem das Spannungsfeld zwischen traditionellen, analogen Werkzeugen und Medien sowie neuen, digitalen Werkzeugen und Medien, bis hin zu Social Media. Kommunikationsdesigner arbeiten freiberuflich; gründen eigene Kommunikations-Unternehmen oder arbeiten angestellt in Design-, Internet-, Werbeagenturen, Marketingabteilungen oder Verlagen.


Produktdesign

Produktdesigner konzipieren, entwerfen und gestalten die unterschiedlichsten Gebrauchsgegenstände. Produktdesign ist, im Unterschied zum Industriedesign, mehr ästhetisch, gestalterisch ausgerichtet und weniger technisch, industriell. Produktdesigner gestalten nicht nur die äußere Form eines Produkts, auch funktionale, ergonomische, wirtschaftliche, soziale und umwelttechnische Aspekte werden berücksichtigt, außerdem geht es um Materialien und Prozesse. Es sind vor allem industrienahe, handwerklich geprägte Branchen, in denen Produktdesign eine große Rolle spielt. Dementsprechend groß sind die Anwendungsbereiche und die Möglichkeiten des Berufsein- und -aufstiegs. Entweder freiberuflich, angestellt in einem Designstudio oder in der Designabteilung eines Unternehmens. 

 


Raum und Umgebungsdesign

Räume werden zu Erlebnisräumen: Shoppingmalls und öffentliche Stadträume bieten neue Erfahrungsdimensionen, die Dusche, das Sport-Studio wird zu Wellness-Oase. Die Gestaltung von Lebenswelten erfordert ein neues Designdenken. Raum - und Umgebungsdesign vermittelt die Kompetenz, Räume zu analysieren, zu konzipieren und darzustellen. Dabei werden Erkenntnisse und Methoden beispielsweise aus Design. Kunst, Soziologie, Psychologie, Marketing, Architektur und Landschaftsplanung vernetzt. Daraus entstehen zielgruppen- und kontextspezifische Design-Konzepte für Erlebnisse und Interaktionen im Raum.

 

Mehr Informationen zum Studium:

Prof. Thorsten Kraus

Kommunikationsdesign für digitale Medien

Frankenring 20

47798 Krefeld

Telefon: +49 (0)2151 822-4345

 

Prodekan

 

Fax: +49 (0)2151 822-4313

Telefon: +49 (0)172 6147450

Sprechstunde nach Vereinbarung via E-Mail


Raum: N 118

E-Mail: thorsten.kraus(at)hs-niederrhein.de
Kraus