Previous Tab
Next Tab

Kurzportrait der Hochschule

Herzlich Willkommen auf den Seiten der Hochschule Niederrhein. Hier haben Sie die Möglichkeit, uns etwas näher kennenzulernen.

 

Die Hochschule Niederrhein ist in der deutschen Hochschullandschaft eine renommierte und attraktive Bildungs- und Forschungsstätte. Innovative und internationale Studiengänge, eine intensive Betreuung während des Studiums, eine Ausbildung am Puls der Praxis sowie angewandte Forschung und Entwicklung sprechen für ein Studium an den Standorten in Krefeld und Mönchengladbach.

 

Mit rund 13.600 Studierenden gehört die Hochschule Niederrhein zu den vier größten Fachhochschulen in Deutschland; in Nordrhein-Westfalen ist nur die FH Köln größer. Die HN ist nicht nur die wichtigste Bildungsinstitution am Niederrhein, sondern auch ständiger Ansprechpartner für Unternehmen aus der Region, wenn es um das Thema Forschung und Transfer geht.

 

Bei der Gründung am 1. August 1971 wurden drei Ingenieurschulen, acht Höhere Fachschulen sowie eine Werkkunstschule in die neue Fachhochschule Niederrhein überführt. Von den Vorgängereinrichtungen besaß die 1855 gegründete Staatliche Ingenieurschule für Textilwesen in Krefeld die längste Tradition. Bis heute ist der Raum Krefeld/Mönchengladbach ein Zentrum der deutschen Textilindustrie und des Textilmaschinenbaus geblieben. Diese Tradition lebt ganz wesentlich im Fachbereich Textil- und Bekleidungstechnik fort.

 

Die Hochschule Niederrhein versteht sich als in der Region verankerte Bildungseinrichtung mit bundesweiter Ausstrahlung. Sie verteilt sich auf die drei Standorte Krefeld Süd, Krefeld West und Mönchengladbach. Am Campus Krefeld Süd, wo auch die Verwaltung ansässig ist, sind die Fachbereiche Elektrotechnik und Informatik, Maschinenbau und Verfahrenstechnik, Wirtschaftsingenieurwesen sowie Gesundheitswesen angesiedelt. In Krefeld West sind die Fachbereiche Chemie und Design zu Hause. Und in Mönchengladbach haben neben dem größten Fachbereich der Hochschule, Wirtschaftswissenschaften, die Fachbereiche Oecotrophologie, Sozialwesen und Textil- und Bekleidungstechnik ihren Sitz.

 

Die mehr als 70 Studiengänge sind auf den Bedarf der Region aber auch auf die Veränderungen des Arbeitsmarktes zugeschnitten. Bewerber haben die Wahl zwischen über 40 Bachelor- und mehr als 20 Masterstudiengängen. Dabei nehmen die Angebote berufs- begleitender und dualer Studiengänge eine immer größere Rolle ein.

 

Seit 30 Jahren bietet die Hochschule Niederrhein das duale Studium nach dem Krefelder Modell an. Dabei absolvieren die Studierenden parallel zu ihrer Ausbildung bei einem Unternehmen ein Bachelorstudium. Nach acht Semestern haben sie nicht nur ihren Bachelor-Abschluss in der Tasche, sondern können zusätzlich eine fertige Berufsausbildung vorweisen.

 

Innerhalb der Studiengänge Business Administration (Bachelor), Internationales Marketing (Bachelor und Master), Mechatronik (Bachelor) und Textile and Clothing Management (Bachelor) bieten sich Möglichkeiten eines internationalen Doppelabschlusses mit Partneruniversitäten in Frankreich, Finnland und China. Außerdem können Studierende Auslandssemester an einer der 100 Partnerhochschulen absolvieren.

 

(Stand: November 2013)