Institute am Fachbereich


IMH - Institut für Modellbildung und Hochleistungsrechnen

Der Schwerpunkt des IMH liegt in anwendungsnahen Forschungs- und Entwicklungsprojekten auf dem Gebiet von maßgeschneiderten Numerischen Strömungssimulation in Verbindung mit Parallelem und Verteiltem Rechnen. Wesentlicher Bestandteil ist die Analyse und Umsetzung von Simulationsmodellen verschiedenster Art für realer Anlagen und Maschinen. Dies beinhaltet Gittergenerierung, die Entwicklung mathematischer Modelle, ihre Programmierung als zusätzliche Software, Parallelisierung, die Berechnung des Modells auf Hochleistungsrechenanlagen und eine aktive Hilfestellung durch unsere kompetenten Mitarbeiter bei der Übertragung der Ergebnisse in die Praxis.

 

Weiterhin werden eigene Entwicklungen auf dem Gebiet der Parallelen und Verteilten Algorithmen und des Grid-Computings durchgeführt.

 

Alle Arbeiten finden in Kooperationen mit Unternehmen und Forschungsinstituten statt.


SWK-Energiezentrum E²

Lehr- und Forschungszentrum Energiemanagement und Energietechnik der Hochschule Niederrhein.