21.02.2012

"19. Junior Agency Award": Design-Studierende räumen in Leipzig ab

 

Krefeld, 21. Februar. Während der Westen Karneval feierte, räumten im Osten des Landes Design- und Marketingstudierende der Hochschule Niederrhein drei von fünf möglichen Preisen beim „19. Junior Agency Award" des Gesamtverbandes der deutschen Kommunikationsagenturen (GWA) ab. Damit war die Hochschule Niederrhein die erfolgreichste Hochschule bei diesem renommierten Nachwuchswettbewerb.

 

Die Veranstaltung gilt als eine der anspruchsvollsten Hochschul-Wettbewerbe für High Potentials der Marketingkommunikation und ist zugleich der einzige bundesweite Nachwuchswettbewerb, der strategische und kreative Leistungen gemeinsam bewertet und damit fachübergreifendes, kooperatives Arbeiten fördert.

 

Auch die Gesamtbilanz der Hochschule Niederrhein kann sich sehen lassen. Seit der ersten Teilnahme 2006 gelang es den niederrheinischen Studenten und deren betreuenden Professoren, insgesamt neun der begehrten GWA-Trophäen zu gewinnen. Damit ist die Hochschule Niederrhein eine der erfolgreichsten Hochschulen bei diesem für die Fachbereiche Design und Wirtschaftswissenschaften wichtigen Award.

 

Die praxisnahe Arbeit, bei der es ein Semester lang darum ging, in Kooperation mit der Düsseldorfer Agentur Ogilvy & Mather, den neuen Ford Minivan „B-Max" (Markteinführung September 2012) erfolgreich auf dem deutschen Markt einzuführen, überzeugte Publikum und die GWA-Fachjury gleichermaßen. „Das Besondere an unserer Werbekampagne ist deren soziale Relevanz," sagt Professor Richard Jung, der gemeinsam mit den Kollegen Prof. Thorsten Kraus (Design) und Prof. Dr. Harald Vergossen (Wirtschaftswissenschaften) das interdisziplinäre Team betreute. „Das heißt, es gelingt unseren Studenten nicht nur, das neue Fahrzeug bekannt und die Marke Ford attraktiv zu machen, die Kampagne macht vor allem jungen Menschen Lust auf Familie und Nachwuchs. Das ist nicht nur gut fürs Geschäft, sondern auch gut für unsere Gesellschaft."

 

Weitere Informationen erteilt Dr. Christian Sonntag, Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Tel. 02151-822-3610: E-Mail: Christian.Sonntag@hs-niederrhein.de

 

 

 

 

Das erfolgreiche Team am Freitag in Leipzig.


Autor: Christian Sonntag