23.05.2012

FAUST-Vortrag für Gasthörer: Kann das Christentum sich neu erfinden?

 

Mönchengladbach, 23. Mai. Der Anteil der Konfessionslosen in der Bevölkerung steigt. Ebenso steigt die Zahl der Austritte aus den christlichen Kirchen in allen Bevölkerungsschichten. Kirchenbindung und christliche Gläubigkeit nehmen dramatisch ab. Im Rahmen der Seminarreihe „Kirchenkrise - bleiben oder gehen? Kann das Christentum sich neu erfinden?" spricht am Freitag, 25. Mai, von 14 bis 16 Uhr Prof. Dr. Adams an der Hochschule Niederrhein in Mönchengladbach, Richard-Wagner-Str. 101, Raum S 301.

 

Diese öffentliche Veranstaltung im Rahmen des FAUST-Gasthörerprogramms ist für Angehörige, Studierende und Gasthörer kostenfrei, externe Gäste zahlen fünf Euro an der Tageskasse vor dem Hörsaal.

 

 



Autor: Christian Sonntag