06.12.2013

Gerrit Heinemann bei Günther Jauch zum Thema "Weihnachten mit Amazon und Co"

 

Berlin, 6. Dezember. Neben seiner Tätigkeit als Professor für BWL und Leiter des eWeb Research Centers an der Hochschule Niederrhein ist Dr. Gerrit Heinemann ein gefragter Experte, wenn es um Fragen des Online-Handels geht. Ein Thema, das von großem Interesse ist, gerade in der Vorweihnachtszeit: Ein paar Mausklicks und schon liegen die Weihnachtsgeschenke im digitalen Einkaufskorb. Die Deutschen lieben den bequemen Einkauf im Internet: bestellen, liefern lassen, kostenlos zurückschicken. 33,5 Milliarden Euro setzt der Onlinehandel dieses Jahr voraussichtlich um. Dahinter stehen eine gigantische Logistik und ein oft gnadenloses System von Zeitdruck und Preiskampf.

 

Das Thema "Weihnachten mit Amazon und Co – Wer leidet unter unserem Bestell-Wahn?" behandelt Günther Jauch in seiner nächsten Sendung am Sonntag, 8. Dezember, um 21.45 Uhr im Ersten. Zu seinen Studiogästen gehört auch Heinemann. Gemeinsam mit weiteren Gästen wird der Hochschulprofessor sich Fragen rund um das Thema Onlinehandel widmen: Wie funktionieren Internetshops wie Amazon und Zalando? Wer zahlt den Preis für unsere Bequemlichkeit? Und wie hat der Onlinehandel unser Konsumverhalten verändert?

 

Die weiteren Gäste sind Günter Wallraff, Journalist und Autor, Laura Karasek, Rechtsanwältin und Schriftstellerin und Patrick Palombo, Handels- und E-Commerce-Experte.

 

Pressekontakt: Carina Hendricks, Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Hochschule Niederrhein: Tel.: 02151 822 3611; E-Mail: carina.hendricks(at)hs-niederrhein.de

Prof. Dr. Gerrit Heinemann


Autorin: Carina Hendricks