07.08.2012

Lebenslanges Lernen und intergenerativer Austausch – das neue FAUST-Programm ist erschienen

 

Mönchengladbach, 7. August. Ab sofort ist das neue FAUST-Programm erhältlich. Für das kommende Wintersemester hat das beliebte Gasthörerprogramm an der Hochschule Niederrhein wieder viele interessante Angebote. Mehr als 200 Veranstaltungen warten auf die Interessierten, die Anmeldung ist ab dem 3. September möglich. Für die Teilnahme an den Veranstaltungen wird eine einmalige Gasthörergebühr von 100 Euro erhoben.

 

Das Gasthörerprogramm an der Hochschule Niederrhein weist bereits eine lange Tradition auf. Seit 1994 beteiligen sich in jedem Semester alle Fachbereiche an FAUST („Für Alte und Studierende") und öffnen für bildungsinteressierte Bürgerinnen und Bürger ihre Türen. Im vergangenen Wintersemester nahmen insgesamt 305 Gasthörer am FAUST-Programm teil, diese Zahl möchte Organisatorin Sigrid Verleysdonk-Simons in diesem Jahr noch toppen: „Wir haben wieder ein interessantes Programm auf die Beine gestellt und freuen uns darauf in diesem Semester wieder einige neue ‚Erstsemester' begrüßen zu können."

 

Neben den Seminaren wird wieder eine interessante Ringvorlesung im anstehenden Wintersemester stattfinden. Das Thema lautet „Der zielfreie Weg – Spiritualität des Älterwerdens". In diesem Semester wird die Ringvorlesung wieder am Standort Mönchengladbach stattfinden, nachdem im Sommersemester Krefeld der Veranstaltungsort war. Innerhalb der Ringvorlesung werden Wissenschaftler und Fachpraktiker aus interdisziplinärer Perspektive einen Beitrag vorstellen und im Anschluss mit den Teilnehmern diskutieren.

 

Die Anmeldung beginnt am 3. September 2012 und endet am 21. September 2012. Eine persönliche Anmeldung ist in Mönchengladbach jeweils montags, dienstags und mittwochs zwischen 9 und 12 Uhr (Richard-Wagner-Str. 101, 41065 Mönchengladbach, Raum R109) sowie donnerstags und freitags zwischen 9 und 12 Uhr in Krefeld (Reinarzstr. 49, 47805 Krefeld, Raum B220) möglich. Aufzüge sind an beiden Standorten vorhanden.

 

Erstmals bietet das FAUST-Team auch eine telefonische Beratungshotline an. Wer Fragen hat, kann sich am 15. und 16. August zwischen 10 und 16 Uhr an Frau Nicole Klösges unter der Nummer 02161/186-5637 oder unter 02161/186-5661 wenden.

 

Das komplette Programm kann im Internet unter http://www.hs-niederrhein.de/fb06/faust abgerufen werden. Alternativ kann eine Druckversion schriftlich (Hochschule Niederrhein, Fachbereich Sozialwesen, FAUST-Büro, Richard-Wagner-Str. 101, 41065 Mönchengladbach) oder telefonisch bestellt werden.

 

Weitere Informationen sowie das Programm erhalten Sie bei Sigrid Verleysdonk-Simons und Nicole Klösges unter Tel.: 02161/186-5661/5637; E-Mail: faust(at)hs-niederrhein.de

 

Pressekontakt: Tim Wellbrock, Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Hochschule Niederrhein: Tel.: 02151/822-2934; E-Mail: tim.wellbrock(at)hs-niederrhein.de

Das neue FAUST-Programm ist ab sofort erhältlich


Autor: Tim Wellbrock