06.07.2012

Phase 1.8: Werkschau von Design-Studierenden im ehemaligen Rathaus Moers

 

Krefeld/Moers, 6. Juli. Die Werkschau Phase 1.8 ist in diesem Jahr im ehemaligen Rathaus in Moers zu sehen. In der umfangreichen Präsentation stellen Studierende der Gestaltungslehre am Fachbereich Design der Hochschule Niederrhein die vielfältigen Ergebnisse ihres ersten Studienjahres vor. Dabei bietet die Ausstellung als mediales Crossover einen kontrastreichen Einblick in die Arbeitsweisen der Studierenden, die sich im kreativen Gestaltungsprozess an sieben vorgegebenen Themenstellungen abarbeiten mussten.

 

„Die Studierenden haben sich mit Form und Ausdruck, den Material- und Herstellungstechniken sowie mit der technischen Anwendung unterschiedlicher Medien vertraut gemacht und dabei gelernt, ihren persönlichen Stil zu entwickeln“, sagt Prof. Thomas Klegin, der als „Teamcoach“ die Studierenden betreut. Die Präsentation versteht sich als künstlerisch/gestalterischer Dialog. Nicht zuletzt bietet sie Studieninteressierten aus der Region Niederrhein die Gelegenheit, einen ausschnitthaften Überblick der vielfältigen kreativen Ausdrucksformen aus dem künstlerischen Grundlagenstudium am Fachbereich Design zu gewinnen.

 

Mit der achten Phase-1-Ausstellung verlassen die Designstudierenden dabei erstmals die Krefelder Stadtgrenzen. In der Vergangenheit waren die Nachwuchs-Kreativen schon in leerstehenden Gebäudekomplexen, Wohnhäusern oder auch in Kirchen vertreten, wo sie ihre Kunstwerke präsentierten. In diesem Jahr freut sich das Team darüber, dass die Stadt Moers die Pforten ihrer einstigen Amtsstuben für das Ausstellungsprojekt geöffnet hat.

 

Die Studierenden widmen sich in ihren Arbeiten den Themen „Ich“, „Einheit in der Vielfalt“, „Glück“, „Ausgrenzen/Eingrenzen“, „Paradoxien, Grotesken und Absurditäten“, „Vorsicht Farbe“ und „Plastik“. Die Schau umfasst annähernd 200 Exponate. Dazu gehören Zeichnungen, Grafiken, Bücher, Fotografien, Filme, filmische Animationen, Objekte und Installationen. Insgesamt beteiligen sich 25 Studierende an der Ausstellung.

 

Ausstellungseröffnung ist am Mittwoch, 11. Juli, 19 Uhr, im ehemaligen Rathaus, Meerstr. 2 (Eingang Kantine), 47441 Moers. Für die Presse gibt es am Montag, 9. Juli, um 11 Uhr die Möglichkeit zur Vorbesichtigung.

 

Zur Ausstellungseröffnung sprechen Hans-Gerhard Rötters, Erster Beigeordneter und Kulturdezernent der Stadt Moers, und Thomas Klegin, Professor für Gestaltungslehre und plastische Gestaltung am Fachbereich Design der Hochschule Niederrhein. Öffnungszeiten: Donnerstag und Freitag, 12 bis 19 Uhr; Samstag und Sonntag, 11 bis 16 Uhr

 

Pressekontakt: Dr. Christian Sonntag, Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Hochschule Niederrhein, Tel.: 02151 822-3610; email: christian.sonntag@hs-niederrhein.de

 



Autor: Christian Sonntag