Forschung und Projekte

Prof. Dr. rer. nat. Dr. agr. Dr. habil. Alexander Prange

Mikrobiologie und Lebensmittelhygiene, Leitung Competence Center Mikrobiologie & Biotechnologie (CCMB)

Bitte keine Post an die Büroadresse schicken!

Postadresse: Rheydter Str. 277

Büroadresse: Rheydter Str. 232 (Gebäude Q)

41065 Mönchengladbach

Telefon: +49 (0)2161 186-5390

Labor: +49 (0)2161 186-5343

Sprechzeiten im Sommersemester 2014
nach Vereinbarung per E-Mail in Krefeld oder Mönchengladbach


Raum: Q 212

E-Mail: alexander.prange(at)hs-niederrhein.de
Prange

Prof. Dr. rer. nat. Dr. agr. Dr. habil. Alexander Prange

Vizepräsident für Forschung und Transfer

Reinarzstr. 49

47805 Krefeld

Telefon: +49 (0)2151 822-1502

und +49 (0)2151 822-1522 (Assistentin)

Fax: +49 (0)2151 822-1529


Raum: A 108

E-Mail: vizepraesident-II(at)hs-niederrhein.de
Prange

Die „Mikrobiologie und Lebensmittelhygiene“ ist mit dem Vorkommen und dem Verhalten von Mikroorganismen (Bakterien, Hefen, Schimmelpilze, Parasiten und Viren) in Lebensmitteln und Futtermitteln entlang der Produktionskette, von der Urproduktion bis hin zum Verbraucher, befasst. Dieses Fachgebiet befasst sich mit dem Nachweis und der Kontrolle von Mikroorganismen in Lebensmitteln. Dies ist vor dem Hintergrund des vorbeugenden gesundheitlichen Verbraucherschutzes und der Herstellung von mikrobiologisch sicheren und hoch-qualitativen Lebensmitteln von großer Bedeutung.

Wesentliche Fragestellungen der Lebensmittelmikrobiologie und -hygiene sind daher: Kontamination und mikrobieller Verderb von Lebensmitteln; Lebensmittel bedingte Infektionen und mikrobielle Intoxikationen; Haltbarkeit und Fermentation von Lebensmitteln; Reinigung und Desinfektion; Mikrobiologische Untersuchung von Lebensmitteln; Abschätzung und Management von mikrobiologischen Risiken in der Lebensmittelproduktion; Qualitäts- und Hygienemanagement; Entwicklung von Nachweisverfahren für Mikroorganismen;

 

Forschungsschwerpunkte:

  • Mikrobielle Interaktionen von Schimmelpilzen und Bakterien in Bezug zur Bildung von Mykotoxinen
  • “Air borne moulds and bacteria” – Luft- und Betriebshygiene
  • LbL-Technik: Funktionelle Nanohüllen für Bakterien
  • Röntgenabsorptionsspektroskopie im Nahkantenbereich (XANES spectroscopy) in der Angewandten (Mikro-)Biologie: Landwirtschaftliche, Lebensmittel- und Umwelt-Systeme
  • Schwefel und Selen in (mikro-)biologischen Systemen: u.a. Chemische/Toxische Wirkung von Schwefel auf Schimmelpilze und Pflanzen; Aufnahme und Stoffwechsel von Schwefel in Bakterien und Pilze


Kooperationspartner:

  • Center for Advanced Microstructures and Devices (CAMD), Louisiana State University, Baton Rouge, LA, USA
  • Dept. of Geology and Geophysics, Louisiana State University, Baton Rouge, LA, USA
  • Synchrotronstrahlungsgruppe, Universität Bonn
  • Max-Planck-Institut für Biochemie, Martinsried
  • Schwefelarbeitsgruppe, Institut für Mikrobiologie & Biotechnologie, Universität Bonn
  • Institute for Micromanufacturing, LA Tech University, Ruston, LA, USA
  • Department of Microbiology, University of Athens, GA, USA
  • Canadian Light Source (CLS) University of Sasketchewan, Saskatoon, Kanada


Die Forschung wird gefördert durch die Hochschule Niederrhein (interne Projektförderung), die Deutsche Forschungsgemeinschaft, das Land Nordrhein-Wesfalen (MIWFT), die National Science Foundation (NSF, USA) die Heinrich-Hertz-Stiftung und Unternehmen der Lebensmittellindustrie.

Prof. Dr. rer. nat. Dr. agr. Dr. habil. Alexander Prange

Mikrobiologie und Lebensmittelhygiene, Leitung Competence Center Mikrobiologie & Biotechnologie (CCMB)

Bitte keine Post an die Büroadresse schicken!

Postadresse: Rheydter Str. 277

Büroadresse: Rheydter Str. 232 (Gebäude Q)

41065 Mönchengladbach

Telefon: +49 (0)2161 186-5390

Labor: +49 (0)2161 186-5343

Sprechzeiten im Sommersemester 2014
nach Vereinbarung per E-Mail in Krefeld oder Mönchengladbach


Raum: Q 212

E-Mail: alexander.prange(at)hs-niederrhein.de
Prange

Im Bereich der Lehre ist die Professur Mikrobiologie und Lebensmittelhygiene, FB05, der Hochschule Niederrhein Kooperationspartner der FH Fulda im Bereich E-Learning: "Angewandte Mikrobiologie für Lebensmittel und Gesundheit". (Förderprogramm zur Entwicklung von E-Learning Angeboten der hessischen Fach- und Kunsthochschulen).

 

 

Research

Microbiology and Food Hygiene deals with the occurrence and the behavior of microorganisms (bacteria, yeasts, moulds, parasites and viruses) in food and feed products from the primary agricultural production to the consumer. This discipline is concerned with the detection and the control of microorganisms in food products. This is especially important when regarding the protective, consumer protection and the production of microbiologically safe and high-quality food products.

Main topics of Food Microbiology and Hygiene are: contamination and microbial spoilage of food products; food borne infections and intoxications; food preservation and fermentation; cleaning and disinfection; microbiological investigations of food products; assessment and management of microbiological risks in food production; Quality and hygiene management; Development of detection methods for microorganisms;

Main research topics:

  • Microbial interactions of moulds and bacteria in relation to mycotoxin production
  • Air borne moulds and bacteria
  • LbL-technique: Functional nanoshells for bacteria
  • Application of X-ray absorption near edge spectroscopy (XANES) in Applied (Micro-) biology: Agricultural, food and environmental systems
  • Sulfur and selenium in (micro-)biological systems: Chemical/toxic influence on moulds and plants; Uptake and metabolism of sulfur in bacteria and fungi


Collaboration partners:

  • Center for Advanced Microstructures and Devices (CAMD), Louisiana State University, Baton Rouge, LA, USA
  • Dept. of Geology and Geophysics, Louisiana State University, Baton Rouge, LA, USA
  • Synchrotron radiation group, Bonn University
  • Max-Planck Institute for Biochemistry, Martinsried
  • Microbial Sulfur group, Institute for Microbiology & Biotechnology, Bonn University
  • Institute for Micromanufacturing, LA Tech University, Ruston, LA
  • Department of Microbiology, University of Athens, GA, USA
  • Canadian Light Source (CLS) University of Sasketchewan, Saskatoon, Canada


Research is supported by grants of the Niederrhein University of Applied Sciences (internal project funding), the German Research Foundation (DFG), the state North Rhine- Westphalia (MIWFT), the National Science Foundation (NSF, USA), the Heinrich-Hertz-Foundation and the private companies of food industry.