Oecotrophologie (Bachelor of Science)

Liebe Studieninteressierte,

hinter dem Studium der Oecotrophologie verbirgt sich ein anspruchsvoller Studiengang, der Ihnen Vielschichtigkeit und einen hohen Praxisbezug vermittelt. Im Grundstudium bilden u.a. Fächer aus Natur-, Gesellschafts- und Wirtschaftswissenschaften und Technik ein starkes Fundament für Ihre weitere Hochschulausbildung. Durch diese interdisziplinäre Ausbildung lernen Sie bereits während Ihres Studiums Problemstellungen verschiedenster Richtungen zu beurteilen und flexibel zu reagieren. Entsprechend breit gefächert ist das Berufsfeld, in dem Sie als Oecotrophologe(n), einsetzbar sind.



Oecotrophologie – was ist das?

Oecotrophologie ist die Bezeichnung für Haushalts- und Ernährungswissenschaften. Die Oecotrophologie ist seit den 60er Jahren eine eigenständige wissenschaftliche Disziplin in Deutschland. Hochschulforschung und -lehre finden sich an mehreren Universitäts- und Fachhochschulstandorten. In Mönchengladbach besteht der Studiengang seit 1971.

 

Herkunft des Wortes Oecotrophologie:

Die Bezeichnung Oecotrophologie ist ein mit Gründung dieser Disziplin neu geschaffenes Wort, dessen Bestandteile aus dem Griechisch-Lateinischen stammen:

oeco- von oikos (gr.) - das Haus, der Haushalt

tropho- von trophein (gr.) - sich ernähren

logie von logos (gr. - lat.) - Lehre, Wissenschaft


Inhalte des Studiengangs

Eine große Bedeutung haben ernährungs- und lebensmittelwissenschaftliche Fächer, Lehrangebote für die Beratung privater Haushalte sowie Fächer, die für das Management von Betrieben in der Lebensmittelindustrie und Großhaushalte benötigt werden.

Durch die interdisziplinäre Ausrichtung des Studiengangs erlernen Sie vor allem Fähigkeiten, um vermittelnd an Schnittstellen mehrerer Fachgebiete tätig zu werden. Die hierfür notwendigen Kenntnisse zur Team- und Projektarbeit gehören zu unserem Ausbildungsprofil.

Der Mensch steht bei allen Lösungen im Mittelpunkt: Ganzheitliche, interdisziplinäre Lösungen, die auch Umwelt- und soziale Belange einbeziehen, werden angestrebt.

Im viersemestrigen Hauptstudium bauen Sie Ihre Fachkenntnisse individuell durch die Wahl von Spezialisierungsfächern aus. Durch Praktika, die Mitarbeit in Projekten und einer entsprechend platzierten Bachelorarbeit werden Sie zum Spezialisten eines Teilbereiches im breiten oecotrophologischen Spektrum. Sie haben außerdem die Möglichkeit, Ihre im Studium erworbenen Fertigkeiten in einem Praxissemester zu vertiefen, wodurch sich die Studienzeit von sechs auf sieben Semester erhöht.


Berufliche Einsatzmöglichkeiten und Perspektiven

Das Studium der Oecotrophologie an der HOCHSCHULE NIEDERRHEIN soll Ihnen die größtmögliche Chance auf einen qualifizierten Arbeitsplatz vermitteln. Praxisrelevanz und Wettbewerbsfähigkeit sind die Schlüssel zum Erfolg! Vielfalt ist unsere Stärke!

Beratung und Kommunikation

  • Verbraucherzentralen
  • Ernährungsberatung
  • Wohn-, Energie- und Bauberatung
  • Abfall- und Umweltberatung
  • Bildungswesen
  • Gesundheitsförderung
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Dozent/in an Krankenpflegeschulen

 

Ernährung, Gesundheit & Umwelt

  • Ernährungsberatung
  • Institute für Klima, Umwelt, Energie
  • Umwelt- und Lebensmittelanalytik
  • Chemische Laboratorien
  • Lebensmittelherstellung
  • Qualitätssicherung
  • Lebensmittelproduktion
  • Forschung und Lehre
  • Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
  • Bundesministerium für Gesundheit
  • Rezeptentwicklung
  • Redakteurin in Presse, Funk und Fernsehen
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • internationale Organisationen (WHO, FAO)

 

Lebensmittelindustrie & -handel

  • Produktentwicklung
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Industrielle Verbraucherberatung
  • Marketing
  • Marktforschung
  • Markteinführung und Vertrieb
  • Qualitätskontrolle
  • Qualitätssicherung
  • Qualitätsmanagement (von der Rohstoffverarbeitung bis zum fertigen Produkt)
  • Anwendungsfachberaterin
  • Vermarktungsagenturen
  • Öffentliche und private Agenturen für Lebensmittel
  • Analytische Labore zur Lebensmittelüberwachung
  • Forschung in der Qualitätssicherung und -planung

 

Weitere Informationen bei unserer Fachberaterin:

Cornelia Rohde, Dipl. Oecotroph.

wiss. Mitarbeiterin; Bereich Präsentation und Beratung sowie Ansprechpartnerin für Schulen, Studiengangsberaterin für Bachelor Oecotrophologie, Beratung von Praktikanten, Lehrbeauftragte

Rheydter Str. 277

41065 Mönchengladbach

Telefon: +49 (0)2161 186-5342
Labor: +49 (0)2161 186-5323

Sprechzeiten im WS 2014/15:

Montag    13:30 - 15:00 Uhr

Mittwoch 10:30 - 12:00 Uhr

Freitag     10:00 - 11:00 Uhr

sowie nach Vereinbarung.

 

 


Raum: O 208

E-Mail: cornelia.rohde(at)hs-niederrhein.de
Rohde