Veröffentlichungen

Prof. Dr. Rudolf Bieker

Prof. Dr. Rudolf Bieker

Theorie und Strukturen sozialer Dienste - Sozialverwaltung

 

Vorsitzender des Prüfungsausschusses

Richard-Wagner-Str. 101

41065 Mönchengladbach

Telefon: +49 (0)2161 186-5629

Sprechstunde: Mi, 10-11


Raum: R 203

E-Mail: rudolf.bieker(at)hs-niederrhein.de
Bieker

1. Monographien
______________________________________________________________________

Das Buch "Soziale Arbeit studieren. Leitfaden für wissenschaftliches Arbeiten und Studienorganisation" ist als Arbeitshilfe konzipiert. Es soll Studierenden der Sozialen Arbeit und benachbarter Studiengänge konkrete Orientierung und Hilfestellung bei der Bewältigung typischer Anforderungen des Studiums geben. Zu diesen Anforderungen gehören u.a. Literaturrecherche und -auswertung, die Anfertigung schriftlicher Semester- oder Abschlussarbeiten, das Referieren im Seminar, die Bewältigung von Prüfungen usw. Die Vermittlung der allgemeinverbindlichen Standards, Regeln und Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens steht dabei im Zentrum. Darüber hinaus geht es um Themen wie die zeitliche Planung von Studienablauf und Studienalltag (Selbstmanagement), die frühzeitige Einbindung von Praxiskontakten und Auslandsaufenthalten und das Lernen in Gruppen.

 

2. Herausgeberschaften
______________________________________________________________________

Das Management der Sozialen Arbeit betrifft nicht nur die Führungskräfte sozialer Dienste und Einrichtungen, es durchdringt auch den gesamten Arbeitsalltag der Fachkräfte an der Basis. Sozialarbeiter/innen sind ebenso Adressat/inn/en wie Akteure systematisch gesteuerter Unternehmensprozesse auf den diversen Bühnen des Sozialmanagements: Organisationsgestaltung und Netzwerkmanagement, Marketing, Personalbeschaffung und -entwicklung einschließlich Diversity Management, Projektsteuerung, Mittelbeschaffung und Mittelverwaltung, Qualitätsentwicklung und Existenzgründung. Der Band gibt Einblick in die verschiedenen, für Sozialarbeiter/innen relevanten Aspekte des Managements, dessen Methoden Veränderungen von Arbeitsweisen und Arbeitsvollzügen bis auf die untersten Ebenen der Sozialen Arbeit mit sich gebracht haben.

 

Soziale Arbeit hat sich in der Praxis stark ausdifferenziert und erheblich nach Arbeitsfeldern und Zielgruppen spezialisiert. Der Band "Träger, Arbeitsfelder und Zielgruppen der Sozialen Arbeit" stellt die Träger der Sozialen Arbeit vor und informiert systematisch und umfassend über alle wesentlichen Arbeitsfelder/Zielgruppen in den großen Bereichen Kindheit, Jugend und Familie, Arbeitsmarktintegration, Wohnen, Migration, Alter und Pflegebedürftigkeit, Gesundheit, abweichendes Verhalten/Resozialisierung. Der Band vermittelt nicht nur Kenntnisse über die Zielgruppen und deren Problembelastungen, sondern zeigt an einer Vielzahl praktischer Handlungsfelder der Sozialen Arbeit zugleich die dort jeweils typischen Strategien sozialer Unterstützung und Intervention auf, eingebettet in den jeweiligen organisatorischen und rechtlichen Kontext des Handlungsfeldes. Der Band kann als Basislektüre im Studium ebenso genutzt werden wie zur Berufsorientierung und zur Vorbereitung der Praxisphasen während des Studiums.

 

3. Aufsätze / Handbuchartikel
______________________________________________________________________

Bieker, R. (2007): Stichwort „Arbeit". In: Theunissen, G./Schirbort, K. (Hg.): Handlexikon Geistige Behinderung. Stuttgart: Kohlhammer, 28-29.

 

Bieker, R.(2007): Stichwort „Werkstatt für behinderte Menschen". In: Theunissen, G./Schirbort, K. (Hg.): Handlexikon Geistige Behinderung. Stuttgart: Kohlhammer, 377-378.

 

Bieker, R.(2007): Stichwort „Berufliche Bildung". In: Theunissen, G./Schirbort, K. (Hg.): Handlexikon Geistige Behinderung. Stuttgart: Kohlhammer, 46-47.

 

Bieker, R.(2005): Individuelle Funktionen und Potentiale der Arbeitsintegration. In: Bieker, R. (Hg.): Teilhabe am Arbeitsleben. Wege der beruflichen Integration von Menschen mit Behinderung. Stuttgart: Kohlhammer, 12-24.

 

Bieker, R.(2005): Werkstätten für behinderte Menschen - Berufliche Teilhabe zwischen Marktanpassung und individueller Förderung. In: Bieker, R. (Hg.): Teilhabe am Arbeitsleben. Wege der beruflichen Integration von Menschen mit Behinderung. Stuttgart: Kohlhammer, 313-334.

4. Rezensionen
______________________________________________________________________

Bieker, R. (2011): Rezension vom 14.10.2011 zu: Dieter Gröschke: Arbeit - Behinderung - Teilhabe. Julius Klinkhardt Verlagsbuchhandlung (Bad Heilbrunn) 2011. 212 Seiten. ISBN 978-3-7815-1823-0. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, www.socialnet.de/rezensionen/12064.php.

 

Bieker, R. (2009): Rezension vom 19.03.2009 zu: Berit Heitzmann, Susanne Helfert, Uwe Schaarschmidt: Fit für den Beruf. Verlag Hans Huber (Bern, Göttingen, Toronto, Seattle) 2008. 104 Seiten. ISBN 978-3-456-84580-7. In: socialnet Rezensionen unter www.socialnet.de/rezensionen/7180.php.

 

Bieker, R. (2008): Rezension vom 09.10.2008 zu: Horst Biermann: Pädagogik der beruflichen Rehabilitation. Kohlhammer Verlag (Stuttgart) 2008. 239 Seiten. ISBN 978-3-17-019477-9. In: socialnet Rezensionen unter www.socialnet.de rezensionen/5777.

 

Bieker, R.(2007): Rezension von: Hirsch, Stephan / Lindmeier, Christian (Hg.): Berufliche Bildung von Menschen mit geistiger Behinderung, Neue Wege der Teilhabe am Arbeitsleben (Reihe Sonderpädagogik). Weinheim/Basel: Beltz 2006. In: EWR 6 (2007), Nr. 3 (Veröffentlicht am 12.06.2007), URL: www.klink-hardt.de/ewr/40757214.html.