Kindheitspädagogik (Bachelor of Arts)

 


Online-Bewerbung für alle Studiengänge


Neuer Studiengang

 

Zum Wintersemester 2013/14 startet am Fachbereich Sozialwesen der neue Bachelorstudiengang "Kindheitspädagogik" mit dem Schwerpunkt "Bildung durch Bewegung"

 

Der Bachelorstudiengang "Bildung und Erziehung in der Kindheit" wird nicht mehr für neue Studierende angeboten.


Wer kann sich bewerben?

Der Bachelorstudiengang "Kindheitspädagogogik" richtet sich

an Studieninteressierte mit

  • Abschluss der Fachoberschule für Sozialpädagogik/Sozialarbeit
  • oder Allgemeiner Hochschulreife (Abitur) + 8 Wochen Vorpraktikum
  • oder Fachhochschulreife + 8 Wochen Vorpraktikum
  • oder sonstige gleichwertige Zeugnisse + 8 Wochen Vorpraktikum
  • BewerberInnen mit abgeschlossener ErzieherInnen-Ausbildung an einem staatlich anerkannten Berufskolleg/Fachschule können sich auf Antrag Leistungen der Fachschulausbildung anerkennen lassen 

 

Bewerbungen: Die Bewerbung für einen Studienplatz erfolgt direkt über das Bewerbungsportal der Hochschule Niederrhein unter http://www.hs-niederrhein.de/services/studieninteressierte/bewerbung/bachelor/.

 

Die Bewerbungsfrist geht vom 1. Mai bis zum 15. Juli eines Jahres.

Es gilt eine örtliche Zulassungsbeschränkung.




Ansprechpartnerinnen und Studienberatung

Fragen zum Bewerbungs- und Zulassungsverfahren sowie zu den Studieninhalten und zum Studienverlauf beantworten die beiden Koordinatorinnen des Studienganges.

Prof. Dr. Christina Jasmund

Pädagogik der frühen Kindheit

Richard-Wagner-Str. 101

41065 Mönchengladbach

Telefon: +49 (0)2161 186-5673

Sprechstunde: Mi, 11-12 (erste Sprechstunde: 08.10.14)


Raum: S 306

E-Mail: christina.jasmund(at)hs-niederrhein.de
Jasmund

Prof. Dr. Astrid Krus

Pädagogik der frühen Kindheit

Richard-Wagner-Str. 101

41065 Mönchengladbach

Telefon: +49 (0)2161 186-5672

Sprechstunde: Mo, 13-14 (erste Sprechstunde: 29.09.14)


Raum: S 210

E-Mail: astrid.krus(at)hs-niederrhein.de
Krus

Ziel des Studiums: Bildungsprozesse kompetent begleiten

Die im Studium vermittelten pädagogischen Kompetenzen qualifizieren für die Planung, Durchführung und Reflexion gezielter Bildungs- und Erziehungsangebote für die 0 bis 10 Jährigen in familienergänzenden und -unterstützenden Einrichtungen, die begleitende, beratende Arbeit mit Eltern und Familien sowie für Konzeptions-, Organisations- und Managementaufgaben. 

Einen besonderen Schwerpunkt des kindheitspädagogischen Studiengangs bildet die Ausrichtung auf Bewegung als Träger kindlicher Bildungs- und Entwicklungsprozesse.

Der Studiengang setzt die national wie international geforderte Akademisierung der pädagogischen Fachkräfte im Bereich der Elementarpädagogik um und qualifiziert für die Arbeit im In- und Ausland.


Studienaufbau

Das Studium besteht aus Modulen und praxisnahen Lehrelementen, die eine unmittelbare Begegnung sowie angewandte Bildungs- und Erziehungsförderung mit der jeweiligen Zielgruppe vorsehen.

Es wird eine ausgewogene Kombination aus wissenschaftsfundierter Theorievermittlung und praktischer Eigenerfahrung in differenzierten Handlungsfeldern mit hohen Reflexionsanteilen angeboten. Studieninhalt sind zudem  zwei Theorie-Praxis-Projekte, die einen direkten Anwendungsbezug zum Arbeitsfeld ermöglichen.


Studieninhalte

  • Entwicklungspsychologische, ethische, erziehungswissenschaftliche, soziologische, rechtliche und bildungspolitische Grundlagen
  • Bewegungsorientierte Entwicklungs- und Bildungsförderung von Kindern im familiären Umfeld und in Einrichtungen – von ihrer Geburt bis in die Grundschulzeit
  • Multimodale Erfassung und Beschreibungsformen differentieller Entwicklungsverläufe und kindlicher Bildungsprozesse
  • Sozialwissenschaftliche Analyse der Lebenswelten von Kindern und ihren Familien
  • Kennenlernen und Anwendung von Forschungsmethoden und -designs
  • Analyse und erweiternde didaktische Ausgestaltungen der ganzheitlichen Bildungsförderung, in einzelnen Bildungsbereichen und der Medienpädagogik
  • Diversity Management und Pädagogik der Vielfalt
  • Interdisziplinäres Arbeiten in Kita als Familienzentrum; Arbeit mit Familien
  • Entwicklung von Konzeptions-, Organisations-, Finanzierungs-, Kooperations- und Managementkompetenz

An wen richtet sich das Studium? An Sie, wenn Sie ...

  • neugierig sind auf aktuelle und zukünftige Erkenntnisse zu Bildungsprozessen in der frühen Kindheit
  • sozialpädagogische Angebote für Kinder und ihre Familien kritisch beleuchten, weiterentwickeln und in der Praxis umsetzen möchten
  • Interesse haben, sich mit wissenschaftlichen Methoden, ihren Grundlagen und ihrer Anwendung auseinanderzusetzen

Kompetenzprofil

Personale Kompetenz

  • Studier- und Lernkompetenz
  • Selbstreflexion, Selbstbewusstsein und Selbstsicherheit
  • Kommunikations- und Konfliktfähigkeit
  • Teamfähigkeit


Pädagogische Kompetenz

  • Initiieren und Begleiten von Bildungsprozessen
  • Begleitung und Förderung differentieller Entwicklungsverläufe
  • Beratung und Begleitung von Familien
  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit anderen Professionen

 

Managementkompetenz

  • Planung und Organisation
  • Rechtliche Handlungsfähigkeit
  • Wirtschafts- und Finanzpläne, Fundraising
  • Personal- und Teamarbeit

 

Forschungskompetenz

  • Problemlagen und -situationen anhand spezifischer Fragestellungen erfassen
  • Durchführung quantitativer und qualitativer Untersuchungen
  • Reflexion und Transfer von Forschungsergebnissen in das eigene Arbeitsfeld

Berufsfeld - Chancen am Arbeitsmarkt:

Den AbsolventInnen bieten sich vielfältige berufliche Perspektiven in pädagogischen Arbeitsfeldern. Diese umfassen die Bildungsarbeit mit Kindern in frühpädagogischen Einrichtungen, die Tätigkeit in schulergänzenden Institutionen (Offener Ganztag, Hort) und Freizeiteinrichtungen, sowie nach praktischer Berufserfahrung Leitungsfunktionen in Einrichtungen der Kindheitspädagogik sowie Fachberatungs- und Referententätigkeit.

Zudem können die AbsolventInnen  weiterführende Masterstudiengänge belegen und sich wissenschaftlich in Richtung einer Promotion orientieren.


KURZ und KNAPP:

Studienort: Mönchengladbach

Regelstudienzeit: 6 Semester

Beginn: Wintersemester

Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.)

 

Semesterbeitrag: 237,82 Euro/Semester (incl. NRW-Ticket) - (Stand: März 2013)

 

Semesterbeitrag: 249,16 Euro/Semester (incl. Semesterticket NRW) - (Stand: Wintersemester 2014/15)

 

Bewerbungen: Die Bewerbung für einen Studienplatz erfolgt direkt über das Bewerbungsportal der Hochschule Niederrhein: http://www.hs-niederrhein.de/services/studieninteressierte/bewerbung

 

Die Bewerbungsfrist geht vom 1. Mai bis zum 15. Juli eines Jahres.

Es gilt eine örtliche Zulassungsbeschränkung.


Zentrale Studienberatung der Hochschule Niederrhein:

Die zentrale Studienberatung beantwortet alle Fragen zu Zugangsvoraussetzungen, Bewerbungsverfahren, Numerus Clausus und anderen Formalitäten.

Ansprechpartner im Fachbereich Sozialwesen:

Fragen zu den Studieninhalten und zum Studienverlauf sowie zum Fachbereich Sozialwesen beantworten die Mitarbeiterinnen des Fachbereichssekretariates und die Koordinatorinnen des Studienganges.

Fachbereichssekretariat

Richard-Wagner-Str. 101

41065 Mönchengladbach

Telefon: +49 (0)2161 186-5612

Fax: +49 (0)2161 186-5613


Raum: R E07

E-Mail: sekretariat-06(at)hs-niederrhein.de
Fachbereichssekretariat

Prof. Dr. Astrid Krus

Pädagogik der frühen Kindheit

Richard-Wagner-Str. 101

41065 Mönchengladbach

Telefon: +49 (0)2161 186-5672

Sprechstunde: Mo, 13-14 (erste Sprechstunde: 29.09.14)


Raum: S 210

E-Mail: astrid.krus(at)hs-niederrhein.de
Krus

Prof. Dr. Christina Jasmund

Pädagogik der frühen Kindheit

Richard-Wagner-Str. 101

41065 Mönchengladbach

Telefon: +49 (0)2161 186-5673

Sprechstunde: Mi, 11-12 (erste Sprechstunde: 08.10.14)


Raum: S 306

E-Mail: christina.jasmund(at)hs-niederrhein.de
Jasmund

Postanschrift des Fachbereiches Sozialwesen
(nicht für Bewerbungen)

Hochschule Niederrhein
Fachbereich Sozialwesen
Richard-Wagner-Str. 101
41065 Mönchengladbach