FAQ zum Sprachenzentrum

1. Was bedeutet „Selbstlernphase"?

„Selbstlernphase" ist eine selbständige Arbeitsphase im Sprachenzentrum mit computergestützten Lernprogrammen und/oder der Lernplattform „Moodle“. Auf diese Art und Weise werden die Lerninhalte, die in den Sprachlehrveranstaltungen vermittelt werden, wieder aufgenommen und weiter vertieft. Jede Selbstlernphase wird von den Mitarbeitern des Sprachenzentrums registriert.

 

2. Wie viel Zeit ist für die Selbstlernphase erforderlich?

Die Selbstlernphase besteht aus 1 Unterrichtsstunde (= 45 min.) wöchentlich. Für einen Crash-Kurs, Block-Kurs oder Ferienkurs sind das 2 x 45 Minuten. Für einen Semesterkurs, der einmal wöchentlich stattfindet, sind das 10 x 45 Minuten (= 7,5 Zeitstunden). Für einen Semesterkurs, der zweimal wöchentlich stattfindet, sind das 6 x 45 Minuten (= 4,5 Zeitstunden). Die erforderlichen Semesterwochenstunden sind wöchentlich zu erbringen und müssen bis zum letzten Kurstermin in vollem Umfang absolviert werden.

 

 

3. Kann man die Selbstlernphase auch auf der Moodle-Lernplattform ableisten?

Die Moodle-Lernplattform ist als Ergänzung der vorhandenen Lern- und Übungsmaterialien für verschiedene Sprachkurse zu verstehen. Man kann einen Teil der Selbstlernphase auf dieser Plattform ableisten, aber der Umfang/die Zeitdauer ist abhängig vom jeweiligen Kurs. Um diese Plattform nutzen zu können, muss ein Account-Antrag im Sprachenzentrum ausgefüllt werden.

 

In den fachbereichsspezifischen Kursen, in denen ein Teil der Selbstlernphase auf der Moodle-Plattform absolviert wird, erhalten die Kursteilnehmer automatisch den Moodle-Zugang.

 

 

4. Was ist ein Crash-Kurs?

Ein Crash-Kurs ist ein zwei Intensiv-Wochen Kurs zu Semesterbeginn oder in der vorlesungsfreien Zeit.

 

5. Was ist der Unterschied zwischen einem Crash-Kurs in Englisch und einem Crash-Kurs in einer anderen Fremdsprache (z.B. Spanisch, Italienisch, Französisch usw.)?

Der Crash-Kurs wird in den Stufen A1-C1 angeboten und behandelt nur eine (i.d.R. die erste) Hälfte der jeweiligen Stufe. Erst nach dem Besuch des Semesterkurses (oder Block- bzw. Ferienkurses) in der jeweiligen Stufe (zweite Hälfte) ist die ganze Stufe absolviert. z.B. Ein Studierender besucht am Anfang des Semesters den Crash-Kurs Englisch A1.1. Nach diesem Kurs muss er/sie den Semesterkurs Englisch A1.2 besuchen, um die ganze Stufe zu absolvieren.

 

6. Was ist ein Blockkurs ?

Ein Blockkurs ist ein in mehreren Blöcken unterteilter Kurs während des Semesters.

 

7. Wie melde ich mich für eine Sprachlehrveranstaltung an?

Die Anmeldungen für die Sprachlehrveranstaltungen erfolgen online.

 

8. Wie kann ich meine Sprachkenntnisse einschätzen?

Zur eigenen objektiven Einschätzung der Sprachkenntnisse dienen die Einstufungstests im Sprachenzentrum sowie die online Einstufungstests, die auf der Webseite des Sprachenzentrums unter dem Link „Sprachlehrveranstaltungen" zu finden sind. Außerdem kann ein Termin mit den Mitarbeiterinnen des Sprachenzentrums zwecks Beratung vereinbart werden.

 

9. Was bekomme ich am Ende einer Sprachveranstaltung?

Nach der Teilnahme an einer Sprachlehrveranstaltung kann man ein benotetes Zertifikat bekommen. Voraussetzung für den Erhalt einer benoteten Bescheinigung sind die regelmäßige Anwesenheit im Kurs (max. bis zu 6 Fehlstunden in einem 30-stündigen Kurs), die fristgerecht absolvierte Selbstlernphase und die Teilnahme an der Klausur.

 

10. Wo können die Zertifikate abgeholt werden?

Die Kurszertifikate können jeweils im Sprachenzentrum Krefeld bzw. Mönchengladbach ca. 4 Wochen nach Kursende abgeholt werden.