Wirtschaftsingenieurwesen -
Human Factors Engineering (Master of Science)

Ziel des Studiengangs

Die Optimierung technischer Systeme für den Menschen und Gestaltung einer gesundheitsförderlichen Arbeitsumfeldes stehen im Mittelpunkt unseres Lehrens und Forschens. Der Masterstudiengang soll Sie dazu befähigen Arbeitssysteme (Mensch-Maschine-Systeme) human, effizient und umweltschonend zu gestalten. In diesem Bereich sollen Sie zum Abschluss des Studiums Projekte und ggf. auch Forschungsvorhaben planen und durchführen können.

 

Studienschwerpunkte

  • Ausgewählte Theorien der Arbeits- und Ingenieurpsychologie
  • Usability Engineering
  • Gestaltung von Arbeitssystemen
  • Ausbildung zur Fachkraft für Arbeitssicherheit
  • Forschungsmethoden

 

Was sollen Sie für dieses Studium mitbringen?

  • interdisziplinäre Orientierung,
  • analytisches Denken,
  • Fähigkeiten der Projekt- und Teamarbeit,
  • Bereitschaft zu eigenständiger Arbeit,
  • Interesse an anwendungsnaher Forschung,
  • statistische Grundkenntnisse (deskriptive Statistik)

 

Studienverlauf

Das Studium wird in Vollzeit (4-semestrig) und Teilzeit (6-semestrig) angeboten. Dabei wird die Lehre an einem Abend in der Woche sowie Donnerstag und Freitag und in seltenen Fällen auch am Samstag stattfinden. Dies gilt sowohl für den Vollzeit als auch für den Teilzeit-Studiengang.

Das Studium ist modular aufgebaut und sieht zwei Modularten vor

  • In den Pflichtmodulen werden Basis-, Management-, technische und soziale Kompetenzen vermittelt.
  • Die Wahlpflichtmodule dienen der Vertiefung und Spezialisierung in den entsprechenden Kompetenzgebieten.

Neben der Wissensvermittlung führen Sie in verschiedenen Modulen selbstständig Projektarbeiten durch, wodurch die erlernten Methoden und Kenntnisse auf ein aktuelles Praxisproblems angewandt werden. Die Befähigung zur selbstständigen Arbeit müssen Sie in der Masterarbeit unter Beweis stellen, die gemeinsam mit dem Kolloquium den Studiengang abschließt.

 

Die vorläufige Prüfungsordnung finden Sie HIER, das Curriculum HIER 

Struktur des Vollzeitstudienganges

Struktur des Teilzeitstudienganges

 

Bewerbungsverfahren

Informationen zum Bewerbungsverfahren entnehmen Sie dem Punkt Bewerbung.

 

Zulassungsvoraussetzung

  • Nachweis eines guten Studienabschlusses in Wirtschaftsingenieurwesen (Bachelor/Diplom) oder eines Studiengangs wie Maschinenbau, Wirtschaftspsyvhologie, Oecotrophologie, Medizintechnik u.a.
  • Grundkenntnisse Arbeitswissenschaft und Statistik
  • Kenntnisse der englischen Sprache; für einen Einstufungstest können Sie sich bitte an das Sprachenzentrum der Hochschule wenden

 

Berufliche Einsatzmöglichkeiten und Perspektiven

Der Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen – Human Factors Engineering ermöglicht den Studierenden, nach ihrem Studium Querschnittsfunktionen in Unternehmen übernehmen zu können, z.B.

  • berufliche Qualifizierung und Evaluation von Weiterbildung und Personalentwicklung
  • Beratung bei der Entwicklung und Gestaltung komplexer Mensch-Maschine-Systeme
  • Sicherheitsmanagement in Unternehmen (als Fachkraft für Arbeitssicherheit)
  • Schnittstellengestaltung für Informations- und Kommunikationsmedien
  • Forschung und Entwicklung im Bereich der Mensch-Maschine-Interaktion und des Umweltschutzes
  • Evaluation und Optimierung von Produkten, Software und Internetauftritten

 

 

Akkreditierung

Abgeschlossen wird das Studium mit einem "Master of Science", abgekürzt "M.Sc."

Der Studiengang wird akkreditiert.

 

 

 


Weitere Informationen erhalten Sie bei der zuständigen Fachberaterin:

Prof. Dr. Monika Eigenstetter

Arbeits- u. Organisationspsychologie

Reinarzstr. 49

47805 Krefeld

Telefon: +49 (0)2151 822-6683

Fax: +49 (0)2151 822-6660

Sprechstunde gemäß Bekanntgabe


Raum: J212

E-Mail: monika.eigenstetter(at)hs-niederrhein.de
Eigenstetter