Wirtschaftsingenieurwesen - Produktion und Logistik (Master of Engineering)

 

Studienschwerpunkte

Die industrielle Produktion ist gekennzeichnet durch eine globale Arbeitsteilung und eine Fertigung in Produktionsnetzwerken. In diesem Zusammenhang ist das Management globaler Produktionsnetzwerke durch eine adäquate Logistik (Supply Chain Management) wichtig. Zur Umsetzung dieser Querschnittsaufgabe sind Wirtschaftsingenieure besonders befähigt, die auf Grund Ihres Studiums sowohl technisch als auch betriebswirtschaftlich denken und handeln können. Der Studiengang möchte die Absolventen auf diese Aufgaben vorbereiten.


Abgeschlossen wird das Studium mit einem "Master of Engineering", abgekürzt "M.Eng."

 

 

Studienfächer

Führungsprozesse (wie bspw. Prozessmanagement, Personalführung u.a.), Logistikmanagement, Produktionsmanagement, Planungsmethoden, Betriebswirtschaftliche IT-Systeme, Produktionsmaschinen, Logistiktechnologie, Personal Skills, Sprachen

 


Wahlpflichtbereich

Produktions- und Logistikmanagement

  • Produktionscontrolling - Projektarbeit
  • Supply Chain Management
  • APS / SCM-Systeme

 

Roboter-Technologie

  • Mobile Systeme
  • Robotertechnik

 


Studienverlauf

Das Studium dauert vier Semester und ist modular aufgebaut. Es umfasst elf Module sowie Masterarbeit und Kolloquium. Ein wichtiger Bestandteil der Studienveranstaltungen ist eine enge Zusammenarbeit zwischen Studierenden, Lehrenden und externen Experten und die Einbindung moderner Technologien.

 

Die Methodik umfasst

 

  • Projektstudium in Laboren
  • Planspiele und Fallstudien
  • Einsatz von Simulationen
  • Exemplarische Problemlösungen in Hausarbeiten und der Masterarbeit durch Anwendung von Forschungsmethoden

 


Gewünschte Fähigkeiten

Fähigkeit zur Teamarbeit und zur ganzheitlichen innovativen Betrachtung betriebswirtschaftlicher und technischer Zusammenhänge

 


Zulassungsvoraussetzung

Abgeschlossenes Studium in Wirtschaftsingenieurwesen oder vergleichbares Studium, Abschlussnote 2,5

 

Da mit dem Abschluss des Studienganges Wirtschaftsingenieurwesen – Produktion und Logistik ein „Master of Engineering“ verliehen wird, ist eine Studienvoraussetzung der Nachweis des Abschlusses eines Bachelor-  oder Diplomstudienganges im Fach Wirtschaftsingenieurwesen oder eines fachlich verwandten Studienganges an einer deutschen Hochschule oder an einer ausländischen Hochschule, der dem vorgenannten mindestens gleichwertig ist.

Insbesondere die technische Seite eines Wirtschaftsingenieur-Studienganges wird als Zugangsvoraussetzung und Merkmal einer Gleichwertigkeit gefordert. Der Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen erfordert technische und ingenieurwissenschaftliche Kenntnisse aus den Bereichen des Maschinenbaus, der Elektrotechnik, der Mechanik, der Werkstoffkunde und der Ingenieurmathematik.

 

Aus diesem Grund ist die Zulassung zum o.g. Studiengang mit einem rein betriebswirtschaftlichen / geisteswissenschaftlichem Studienabschluss leider nicht möglich. Auch ist es zur Zeit nicht möglich entsprechende ingenieurwissenschaftliche Fächer neben dem Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen – Produktion und Logistik nachzuholen.  

 

Mit einem entsprechenden rein ingenieurwissenschaftlichen Studienabschluss ist es hingegen möglich, den Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen – Produktion und Logistik zu studieren, wenn die weiteren Zulassungsvoraussetzungen erfüllt sind.

Diese Studiengänge werden als fachlich verwandt zum Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen angesehen.

 

 


Berufliche Einsatzmöglichkeiten und Perspektiven

Typische Berufsfelder sind:

 

  • Produktionsleiter
  • Produktionsplaner
  • Logistikleiter
  • Logistik-Berater
  • Supply Chain Manager

 

 


Weitere Informationen bei unserem Fachberater:

Ernst Gebler, Dipl.-Betriebsw.

Dekanatsassistenz und Studienberatung

Reinarzstr. 49

47805 Krefeld

Telefon: +49 (0)2151 822-6636

Fax: +49 (0)2151 822-6613

Termine nach tel. Vereinbarung


Raum: J 111

E-Mail: ernst.gebler(at)hs-niederrhein.de
Gebler