Büro für Chancengerechtigkeit & Gleichstellung

Hochschule Niederrhein. Dein Weg.

Das Büro

Büros für Chancengerechtigkeit gibt es bereits an vielen Hochschulen und hochschulnahen Einrichtungen. Sehr oft ist es – wie an der Hochschule Niederrhein auch -  als Stabsstelle des Präsidiums verortet und bietet viele Vorteile und Synergieeffekte. So ist das Büro für Chancengerechtigkeit eine Anlaufstelle, die sich mit Fragen rund um die Chancengerechtigkeit befasst und Ratsuchende unterstützt bzw. bei Bedarf an andere Beratungsstellen weitervermittelt.

Die Gleichstellung ist auch ein Teil dieses Büros, behält jedoch weiterhin ihre gesetzlich verankerte Unabhängigkeit.

Weitere Informationen zu den verschiedenen Handlungsfeldern können Sie den unterschiedlichen Bereichen entnehmen.

Bewerbung Werkstudentin

Ich studiere an der Hochschule Niederrhein und habe mich vor kurzem auf zwei Stellen als Werkstudentin beworben.

Aber was sind eigentlich...

Einladung zum Sondervortrag "Gender & Diversity in der Informatik"

die Bedeutung von Algorithmen und IT-Systemen wird immer wichtiger.

Dabei sollen sie möglichst neutral und objektiv sein.

Beispiele aus...

Werkstudententätigkeit

Mein Name ist Paula Ohagen und ich schreibe in diesem Blockeintrag über meine Werkstudentenstelle bei der 3M Deutschland GmbH.

Einladung zum 3. femininum

Am 27.Oktober findet abends von 18 bis 20 Uhr das femininum – das Netzwerktreffen für Frauen an der Hochschule Niederrhein – statt.

Beate Brungs
Betreuung des MINT-Forums Koordination MINT-DUAL
Nina Ilina, B.A.
Büro für Chancengerechtigkeit - Vereinbarkeit Unterstützung von Studierenden und Beschäftigten der Hochschule bei Familien- sowie Pflegeaufgaben sowie deren Vereinbarung mit den Anforderungen im Beruf und Studium
Anna-Lisa Katthagen-Tippkötter
Wissenschaftliche Mitarbeiterin MINT Dual und Girls´ und Boys´Day
Damla Kilic
Stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte
Dr. Sandra Laumen, Dipl.-Wirt.-Ing.
Gleichstellungsbeauftragte
Anna Rings, M.A.
Büro für Chancengerechtigkeit Koordinatorin Professorinnenprogramm III