Aktuelle Informationen
Büro für Chancengerechtigkeit

Hochschule Niederrhein. Dein Weg.

Wissenswertes zum Studienstart

Neue Leute, eine neue Umgebung und ein neuer Alltag: gerade zu Beginn ist es schwer sich in den Informationsfluten der ersten Tage und den folgenden ersten Vorlesungswochen zurecht zu finden. Wir möchten Euch in diesem Blog Beitrag einige Tipps mit auf den Weg geben.

Ich kann mich noch gut an meinen Studienstart erinnern: neue Leute, eine neue Umgebung und ein neuer Alltag. Gerade zu Beginn ist es schwer sich in den Informationsfluten der ersten Tage und den folgenden ersten Vorlesungswochen zurecht zu finden.
Ich möchte Euch deswegen einige Informationen und Tipps zum Studienstart mit auf den Weg geben.

1) Mensa

Fangen wir doch gleich mal mit dem scheinbar wichtigsten an: der Mensa! Naja Scherz beiseite, aber wer studiert schon gerne mit leerem Magen? Zu Beginn des Studiums kann ich es empfehlen, sich eine Mensakarte zu kaufen. Diese könnt Ihr bei den Damen an der Kasse der Mensa für einen geringen Preis erwerben. Die Karte kann dann von Euch mit Geld aufgeladen werden. Entweder am Automaten im Eingangsbereich der Mensa oder auch direkt an der Kasse. Ohne die Mensakarte ist das Essen generell etwas teurer, es lohnt sich also ;)

2) Der Stundenplan
Gerade zu Beginn scheint der neue Stundenplan etwas verwirrend zu sein. Generell muss dieser erst einmal von Euch persönlich zusammengebastelt werden. Die Veranstaltungen werden zumeist unterteilt in Vorlesungen, Übungen, Praktika und Seminare.
Vorlesungen finden meist für alle zur gleichen Zeit statt. Dort gilt es entweder zuzuhören oder fleißig mitzuschreiben. Beides ist sich meist eher schwierig. In Vorlesungen wird das Wissen von einem Professor oder einer Professorin vermittelt und anhand von Folien oder an der Tafel (besonders in Mathe) verdeutlicht. Dieses Wissen soll dann in den übrigen Veranstaltungen weiter vertieft und angewendet werden. Nun beginnt die Bastelei! Für die übrigen Veranstaltungen werdet ihr nämlich verschiedenen Gruppen zugeordnet, die mit Buchstaben gekennzeichnet sind. Diese erhaltet ihr im Normalfall per Mail. Falls Ihr keine Einteilung erhalten habt solltet Ihr Euch umgehend beim Studierendenservice melden. Bei einem Klick auf eine bestimmte Veranstaltung im Stundenplan, der Euch über die Hochschul-Webseite zur Verfügung gestellt wird, erhaltet Ihr eine Übersicht über die Termine der jeweiligen Gruppen. Generell gilt: keine Veranstaltungen sind verpflichtend, außer Praktika! Natürlich ist es trotzdem sehr empfehlenswert möglichst alle Veranstaltungen zu besuchen, um im Stoff gut mitzukommen und nichts zu verpassen.
In den Praktika soll das erlernte Wissen anhand einer praktischen Aufgabenstellung angewandt werden. Dabei gilt es auch, die Lösung der Aufgabe abzugeben um die Praktika bestehen zu können. Manchmal wird auch ein so genanntes Antestat verlangt. Dies ist ein kleiner Test, dessen Bestehen die Voraussetzung für ein Praktikum sein kann. Aber keine Sorge, hat man die Veranstaltungen regelmäßig besucht und auch ab und an mal von seinem Handy aufgeschaut dann sollten die Antestate kein großes Problem werden.

3) Sicherheitsunterweisung
Die meisten Praktika werden in den Laboren der jeweiligen Fachbereiche stattfinden. Um in einem Labor der Hochschule arbeiten zu dürfen muss einmal im Jahr eine Sicherheitsunterweisung besucht werden. Für die neuen Studenten wird diese extra in das Programm der Erstsemesterwochen mit aufgenommen. Die Unterweisung dauert meist nicht länger als 20 Minuten. Anschließend wird am Ausgang Euer Studentenausweis eingescannt beziehungsweise in Listen notiert. Einer Arbeit in den Laboren steht bis zum nächsten Jahr nichts mehr im Wege.

4) Anlaufstellen
In den ersten Erstsemesterwochen werdet ihr unter anderem von Tutoren betreut, die Euch natürlich jederzeit für Fragen zur Verfügung stehen. Nach der ersten Zeit habt ihr aber auch zum Beispiel die Möglichkeit bei Eurem Fachschaftsrat oder auch bei uns – dem MINT-Forum – Hilfe beziehungsweise Antworten zu bekommen. Der Fachschaftsrat ist eine Gruppe von Studenten aus höheren Semestern die Euch beispielsweise alte Klausuren aushändigen können oder auch schon einmal gerne Grillpartys oder Glühweinabende veranstalten. Für organisatorische Dinge kann auch das jeweilige Fachbereichssekretariat oder der Studierendenservice hilfreich sein. Außerdem habt Ihr auch stets die Möglichkeit die Professoren selbst anzusprechen! Diese sind meist sehr offen für jegliche Fragen und helfen gerne weiter. Wenn es nicht gerade kurz vor dem Beginn der Vorlesung ist. Die Professoren bieten übrigens auch Sprechzeiten an und Ihr habt auch die Möglichkeit einen Termin zu vereinbaren.
Wir – das MINT-Forum – bieten regelmäßige Treffen an und bieten auch Sprechstunden innerhalb der Woche an. Diese werden rechtzeitig auf unserer Webseite, über unseren Mail-Verteiler oder auch Facebook (MINT-Forum HSNR) bekannt gegeben. Außerdem habt ihr die Möglichkeit uns per Mail (mintforum@hs-niederrhein.de) stets erreichen zu können.

5) Abruf Eurer Mails
Als Student seid Ihr dazu verpflichtet mindestens einmal in der Woche in das Mail Postfach Eures Hochschul-Accounts einzusehen! Denn darüber werden Euch vor allem in der ersten Zeit wichtige Informationen geschickt. Aber auch im Laufe Eures Studiums habt Ihr so die Möglichkeit interessante Angebote für Workshops und Weiterbildungsmaßnahmen zu erhalten.

6) Die Semestertermine
Die Semestertermine könnt Ihr über folgenden Link abrufen:
www.hs-niederrhein.de/services/studierende/studium/semestertermine/
Das hilft Euch nicht weiter? Verstehe ich!
Auch ich hatte damals damit meine Probleme. Hier folgt die Erklärung:
Das Studienjahr wird zunächst unterteilt in Sommer- und Wintersemester.
Das Wintersemester beginnt jeweils im September und endet Ende Februar.
Das Sommersemester beginnt im März und endet Ende August.
Diese Zeitspannen sind wiederrum unterteilt

  • Vorlesungszeit
  • Prüfungszeit
  • Semesterferien

 

Die Prüfungen werden dabei genau drei Mal im Jahr angeboten

  • 1x im Wintersemester
  • 2x im Sommersemester

 

Das Wintersemester startet mit der Vorlesungszeit. Direkt nach der Vorlesungszeit startet die erste Prüfungsphase. Danach sind Semesterferien, bevor die zweite Prüfungsphase beginnt. Alle Prüfungen werden dabei auf die beiden Prüfungsphasen aufgeteilt, sodass jede Prüfung nur einmal angetreten werden kann innerhalb dieses Zeitraums.

Das Sommersemester ist analog zum Wintersemester aufgebaut. Die Prüfungsphasen erstrecken sich hier jedoch über einen längeren Zeitraum. Denn alle Prüfungen werden sowohl vor als auch nach den Ferien angeboten. Hier habt ihr also die Möglichkeit eine Prüfung vor- und nach den Ferien schreiben zu können. Dann liegt es an Euch zu entscheiden wie Ihr Eure Prüfungstermine legen möchtet.

Generell gilt: Ihr seid nicht allein! Genießt die erste Zeit Eures Studiums und fragt einfach nach sobald etwas unklar ist. Wir als MINT-Forum freuen uns schon darauf Euch kennenlernen zu dürfen und Euch auf dem Weg durch Euer Studium begleiten zu dürfen.

 

Autorin: Jennifer Gommans (Bachelor Informatik)