20180518_Honorarprof_Bernd_Grellmann.jpg
17.05.2018

Bernd Grellmann ist Honorarprofessor

Die Hochschule Niederrhein hat den Texter Bernd Grellmann zum Honorarprofessor ernannt. Der Düsseldorfer ist seit 2006 neben seiner Agenturtätigkeit als Lehrbeauftragter am Fachbereich Design in Krefeld tätig. Jetzt wurde sein langjähriges herausragendes Engagement in der Lehre mit dem Titel eines Honorarprofessors gewürdigt. Ein Honorarprofessor ist ein Praktiker aus der Wirtschaft, der neben seiner beruflichen Tätigkeit noch als Lehrbeauftragte an der Hochschule tätig ist und sich dabei besondere Verdienste erwirbt. 

 

„Unsere Aufgabe ist es zu zeigen, dass akademisches Wissen in der Welt draußen wirklich nützt. Dabei sind Lehrbeauftragte, die aus ihrem unmittelbaren beruflichen Umfeld heraus Lehre bei uns ausüben, ganz hervorragend geeignet. Ich freue mich, Bernd Grellmann den Titel eines Honorarprofessors verleihen zu können“, sagte Hochschulpräsident Prof. Dr. Hans-Hennig von Grünberg bei der feierlichen Zeremonie am Dienstagabend in der Shedhalle am Frankenring. 

 

Die Laudationes auf den Geehrten hielten die Professoren Dr. Erik Schmid und Richard Jung. Letzterer war es gewesen, der Bernd Grellmann 2006 als Texter an den Fachbereich Design holte. „Textdesigner wurden damals  dringend benötigt, also Menschen, die Geschichten erzählen können und damit Menschen ansprechen, überraschen, unterhalten und begeistern“, sagte Richard Jung.

 

Dr. Erik Schmid hatte zuvor die Verdienste von Bernd Grellmann hervorgehoben. In den zwölf Jahren seiner Lehrtätigkeit habe Grellmann zahlreiche Projekte, Bachelorarbeiten und Praktika betreut, ein enges Verhältnis zu den Studierenden aufgebaut und mit Erfolg an der öffentlichen Präsenz des Fachbereichs Design gearbeitet. „Bernd Grellmann verkörpert den integrativen Charakter eines Designers“, so Erik  Schmid.

 

Nach vielen Jahren bei den Düsseldorfer Werbeagenturen BMZ, Gramm und Ogilvy, wo Grellmann namhafte Kunden wie Volvo, Toyota oder Starlight Express betreute, machte er sich 2014 mit der Agentur Grellroth selbstständig. Er entwickelte zahlreiche Slogans und Kampagnen, die auch heute noch frisch und überraschend wirken. Seine Erfahrungen gibt er seit Jahren an die Studierenden des Fachbereichs Design weiter, die gestern Abend ebenfalls anwesend waren und ihrem frisch gebackenen Professor einen Geschenkkorb überreichten.

 

Grellmann selbst bedankte sich für die Ehrung, gab einen kurzen Einblick in seine Arbeit und gab den Gästen am Ende mit auf den Weg: „Tun Sie einfach mal etwas Ungewöhnliches. Überraschen Sie sich und andere. Sie werden sehen: Es lohnt sich.“