Aktuelle Informationen
der Gleichstellung

Hochschule Niederrhein. Dein Weg.

Einladung zum Themennachmittag "Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung, Betreuungsverfügung / -bestellung" am 12.12.2019

Unfall, Krankheit oder altersbedingter Hilfebedarf kann jeden Menschen unerwartet treffen.

Unter Umständen führt dies zu Situationen, in denen selbstverantwortliches Entscheiden oder Handeln nicht mehr möglich ist.
Durch eine Vollmacht oder eine Betreuungsverfügung kann bestimmt werden, wer stellvertretend die gewünschten Entscheidungen treffen soll. Daneben gibt es die Möglichkeit, für den Fall der Einwilligungsunfähigkeit, in einer Patientenverfügung für die Zukunft festzulegen, welche ärztlichen Maßnahmen gewünscht oder abgelehnt werden.


Wann:   12.12.2019  
Uhrzeit: 17:00 bis 18:30 Uhr
WO:       Sozial-Holding der Stadt Mönchengladbach, August-Monforts-Straße 12/16,    
              41065 Mönchengladbach

Frau Annette Nießen, Fachberaterin des Beratungszentrums der Sozial-Holding der Stadt Mönchengladbach GmbH, gibt Tipps und Informationen, wie man sich rechtlich absichert und frühzeitig Angehörigen oder Freunden die nötige Handlungsfähigkeit überträgt.

Bitte melden Sie sich bis zum 09.12.2019 unter folgender Rufnummer für den Themennachmittag an: 02161 6866-4456.