Was weiß/wusste die Religion über Glück und Unglück des Menschen?

Kategorie: Ringvorlesungen/Vorträge

Startdatum: 25. January
Startzeit: 14:15 Uhr
Endzeit: 15:45 Uhr
Ort: Hochschule Niederrhein, Campus Mönchengladbach, Webschulstr. 41-43, Gebäude V, Raum V2 - Audimax

Bevor es empirisch fundierte Glückstheorien gab, war Religion neben Philosophie in unserem Kulturkreis fraglos die Institution, die am einflussreichsten die Glücksvorstellungen von Menschen geprägt hat. Religion in der Gestalt des Christentums nötigte sogar zur Frage, ob der Mensch überhaupt glücksfähig sein kann, solange er sich in der Fremde bzw. im irdischen Exil befindet. Wem solche Gedanken heute fremd vorkommen, bestätigt damit nur die Existenz eines Problems, über das zu reden sein wird: Hat Religion heutigen Menschen noch etwas zum Thema Glück zu sagen?

Referent: Prof. em. Dr. Josef Kopperschmidt, Hochschule Niederrhein, Fachbereich Sozialwesen

Weitere Infos zur Ringvorlesung "Glück und Unglück – wie planbar ist unser Leben? Interdisziplinäre Betrachtunge eines subjektiven Gefühls" hier.