Aktuelles

Hochschule Niederrhein. Dein Weg.

Ziffernerkennung für Smartphones

Für die Düsseldorfer Firma Appseleration hat ein iPattern-Team um Prof. Dalitz eine Bibliothek zur automatischen Zifferernkennung für Handys entwickelt.

Wer ein Prepaid-Handy hat, kennt das Problem: Um das Guthaben aufzuladen, muss nach dem Kauf eine Telefonnummer angerufen und dort die Nummer angegeben werden. Ein relativ umständlicher Vorgang, den das Düsseldorfer Competence-Center für mobile Applikationen, die Appseleration GmbH, vereinfachen möchte. Eine neue App ermöglicht es dem Benutzer des mobilen Geräts, schnell und einfach die Aufladenummer zu erkennen und automatisch in das entsprechende Feld innerhalb der Anwendung einzusetzen.

Dazu hat Prof. Dalitz vom iPattern Institut zusammen mit den beiden Informatik-Studenten Adrian Vondendriesch und Mark Hollings  eine Software-Bibliothek entwickelt, mit deren Hilfe die in den Smartphones eingebauten Kameras die Nummern erkennen können. Die Software läuft auf allen gängigen Smartphone-Plattformen wie Apple iOS, Google’s Android, Rim - BlackBerry und Windows Phone und wird bei Appseleration für die Entwicklung der App eingesetzt.

Anders als bei der in manche Smartphones eingebauten Spracherkennung werden bei der Ziffernerkennung die Daten nicht erst zu  einem anderen, leistungsstärkeren Rechner übertragen, sondern die Erkennung erfolgt komplett auf dem Handy. Mittlerweile haben die neuen, modernen Geräte genug Leistung um schnell und sicher die Erkennung vorzunehmen. Da alle Komponenten im iPattern-Institut selbst entwickelt wurden, ohne auf Fremdkomponenten zurückzugreifen, konnte die Software schlank und schnell gehalten werden.