09.11.2016

Museumsuni 2016 begeisterte Mönchengladbacher Schülerinnen und Schüler mit spannenden Vorträgen

 

Mönchengladbach, 9. November. Die Museumsuni 2016 von Museum Schloss Rheydt, Hochschule Niederrhein und Math.-Nat.-Gymnasium ist gestern Mittag sportlich zu Ende gegangen: Prof. Dr. Martin Alfuth, der am Fachbereich Gesundheitswesen der Hochschule Niederrhein lehrt, hielt einen Vortrag zum Thema „Was passiert mit unserem Körper, wenn wir Sport treiben“. Darin ging es um physiologische Vorgänge beim Sport, um Laktatwerte, Muskelgruppen, Sehnen und Herzfrequenzen.

 

Ein Thema, das die rund 80 Oberstufenschülerinnen und Schüler aus Mönchengladbach sichtlich ansprach: Die meisten von ihnen machen selbst Sport und sind daher aus eigener Erfahrung an dem Thema interessiert. Wer sein Wissen weiter vertiefen möchte, könnte sich für den  Studiengang „Angewandte Therapiewissenschaften“ interessieren, der seit 2013 am Standort Krefeld der Hochschule Niederrhein angeboten wird. Martin Alfuth ist dort Studiengangsleiter und machte im Rahmen seines Vortrags auf den dualen Bachelorstudiengang aufmerksam.

 

„Ziel der Museumsuni ist es ja nicht nur, die Jugendlichen zu einem spannenden Vortrag nach Schloss Rheydt zu laden – sie sollen auch erfahren, dass es an der Hochschule vor Ort interessante Studienangebote gibt“, fasst Dr. Karlheinz Wiegmann, Leiter des Museums Schloss Rheydt, das Konzept der Museumsuni zusammen. Die mittlerweile fünfte Museumsuni war erneut ein großer Erfolg. Insgesamt waren bei den acht Vorträgen knapp 800 Mönchengladbacher Schülerinnen und Schüler vor Ort. Von der 5. bis zur 12. Klasse waren  alle Altersklassen vertreten.

 

„Die Anmeldungen liefen wieder sehr gut", sagt Wiegmann. Mehr als 100 Schülerinnen und Schüler sollen aber pro Vortrag nicht zugelassen werden. "Das wird sonst zu unruhig", weiß Wiegmann aus Erfahrung. Die gute Nachricht für alle Schulklassen, die in diesem Jahr vielleicht nicht dabei sein konnten: Auch 2017 wird es wieder eine Museumsuni geben.

 

Pressekontakt: Dr. Christian Sonntag, Referat Hochschulkommunikation,  Tel.: 02151 822 3610; E-Mail: christian.sonntag@hs-niederrhein.de

Prof. Dr. Martin Alfuth hielt zum Abschluss der Museumsuni einen Vortrag zum Thema Sport.


Autor: Christian Sonntag