04.04.2018

Absolventinnen und Absolventen schaffen Steuerberaterexamen mit überdurchschnittlichen Leistungen

 

Mönchengladbach, 4. April. Vier Alumni der Hochschule Niederrhein haben erfolgreich ihr Steuerberaterexamen abgelegt. Sie gehören zu den ersten Absolventinnen und Absolventen des dualen Studiengangs Steuern und Wirtschaftsprüfung, die nach zweijähriger Praxiszeit zur Prüfung antreten konnten. Damit haben sie es geschafft, innerhalb von nur sechs Jahren nach Beginn ihres dualen Studiums im Wintersemester 2011/2012 das Examen abzulegen.

 

Alexandra Harbig, Kristina Willms, Mats Görlich und Raphael Wilke überzeugten mit guten Leistungen, die beiden Letztgenannten gar mit einer zwei vor dem Komma. Bei den Steuerberatern ist das durchaus eine Besonderheit, bestehen doch weniger als die Hälfte der Prüflinge überhaupt das Examen. Die Durchschnittsnote liegt bei 4,0. „Die herausragenden Leistungen unserer Absolventen bestätigen die hohe Qualität an der Hochschule Niederrhein“, sagt Andreas Dinkelbach, Professor für Wirtschaftsprüfung und Steuerrecht am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften.

 

Für Mats Görlich war die Kombination aus Studium und seiner Ausbildung zum Steuerfachangestellten eine gute Grundlage um Steuerberater zu werden. „Studium und Berufsausbildung haben eine Art Symbiose gebildet. In der Berufsschule wurden wir bestmöglich auf die Abschlussprüfung zum Steuerfachangestellten vorbereitet. Das Studium baute auf diese Themen auf und vertiefte sie“, sagt der 25-Jährige, der nun in einer Kanzlei als Steuerberater tätig ist.

 

Der Bachelorstudiengang Steuern und Wirtschaftsprüfung wird auch als flexibles Teilzeitstudium angeboten. Ausgelegt auf acht Semester, ermöglicht es eine Kombination von Studium und berufspraktischer Tätigkeit, jedoch ohne Berufsschule. „An zwei Tagen finden die Lehrveranstaltungen statt und an drei Tagen können die Studierenden in einer Steuerberatungs- oder Wirtschaftsprüfungskanzlei arbeiten“, erklärt Andreas Dinkelbach. Dass praktische Erfahrung von großem Vorteil ist, bestätigt auch Mats Görlich: „Unabhängig von den Verdienstmöglichkeiten sind das dort zu erwerbende Grundwissen und die praktischen Kenntnisse vorteilhaft auf dem Arbeitsmarkt gegenüber Mitbewerbern, die nur studiert haben.“

 

Weitere Informationen zum Studium unter www.hs-niederhein.de/wirtschaftswissenschaften oder beim Studieninformationstag am 8. Mai von 14 bis 18 Uhr am Campus Krefeld, Reinarzstr. 49, 47805 Krefeld,  Gebäude J.

 

Pressekontakt: Judith Jakob, Referat Hochschulkommunikation der Hochschule Niederrhein: Tel.: 02151 822 3611; E-Mail: judith.jakob@hs-niederrhein.de

Die Alumni Mats Görlich (2.v.l.) und Raphael Wilke (2.v.r.) erhalten ihre Urkunde zum Steuerberater.


Autorin: Judith Jakob