12.04.2018

Ausstellung „Denken und Zerdenken“ in der Fabrik Heeder

 

Krefeld, 12. April. Ab kommenden Sonntag, 15. April, stellt die Designstudentin Cora Hein in der Pförtnerloge der Fabrik Heeder ihre Arbeiten zum Thema  „Denken und Zerdenken“ aus. In der Ausstellung, die im Rahmen der Kooperation des Fachbereichs Design mit dem Kulturbüro der Stadt Krefeld innerhalb der 46. Krefelder Atelier-Ausstellung stattfindet, zeigt Cora Hein Illustrationen und Animationen zu inneren Wirklichkeiten.

 

Ihre Zeichnungen, Aquarell- und Tuschearbeiten sowie die digital erzeugten Bewegtbilder setzen sich mit unsichtbaren Phänomenen auseinander: Träume und Halluzinationen, Gedanken und Zweifel werden in eine reduziert realistische Bildsprache überführt, die unverwechselbare Charaktere mit surrealen Comic-Elementen kombiniert.

 

„Cora Hein ist eine begabte junge Illustratorin, die auch abstrakte Begriffe und unsichtbare Vorgänge ausdrucksstark und stilsicher visualisieren kann. Ob mit Tusche und Aquarell auf Papier oder als digitale Animation auf dem Bildschirm, stets schafft sie atmosphärisch dichte und assoziationsreiche Bildwelten, die zur intensiven Betrachtung einladen und zum Weiterdenken inspirieren“, sagt Prof. Silvia Beck, Professorin für Illustration und Animation sowie Leiterin des Animationsstudios des Fachbereichs Design der Hochschule Niederrhein.

 

Geöffnet ist die Ausstellung zu den folgenden Zeiten:

•    15.04.2018 und 22.04.2018, jeweils 11-18 Uhr (im Rahmen des Agangs)

•    26.04.2018, 19-22 Uhr, anlässlich der DESIGN  DISCUSSION 62.

Darüber hinaus ist sie bis zum 18.05.2018 von außen einsehbar. Der Eintritt ist frei!

Ort: Kulturzentrum Fabrik Heeder, Virchowstr. 130, 47805 Krefeld

 

Pressekontakt: Dr. Christian Sonntag, Referat Hochschulkommunikation, Tel.: 02151 822-3610, E-Mail: christian.sonntag@hs-niederrhein.de



Autor: Danny Eickemeyer