11.04.2018

Forschungstag für Unternehmen am Fachbereich Elektrotechnik und Informatik

 

Krefeld, 11. April. Viele Unternehmen stehen vor der Herausforderung, die Produktion wirtschaftlicher zu gestalten oder mit neuen Produkten ihre Marktposition zu sichern. Jedoch steht dafür nicht immer qualifiziertes Personal oder Ausstattung zur Verfügung. „Die Hochschule Niederrhein bietet als Kooperationspartner  Expertise zur Unterstützung des Innovationsprozesses in den Unternehmen“, sagt Professor Dr. Thomas Meuser, Dekan des Fachbereichs Elektrotechnik und Informatik.

 

Für Unternehmen, die an Kooperationen mit dem Fachbereich Elektrotechnik und Informatik an der Hochschule Niederrhein interessiert sind, findet am 17. April der Forschungstag statt. „Dabei können Interessierte mehr über die Forschung und Entwicklung und die Chancen, die der Fachbereich Elektrotechnik und Informatik bietet, erfahren“, sagt Professor Thomas Meuser.

 

Bei Vorträgen wird genauer erläutert, wie Kooperationen mit der Hochschule zustande kommen können. Außerdem stellen sich das Institut für Modellbildung und Hochleistungsrechnen und das Institut für Mustererkennung vor. An Projektständen können sich die Besucher über aktuelle Forschungsprojekte informieren und mit den Forschenden und Mitarbeitenden der Institute und Kompetenzzentren in Kontakt treten. Zudem besteht die Möglichkeit den MakerSpace am Campus Krefeld Süd zu besichtigen.

 

Das Programm finden Sie hier: https://web.hs-niederrhein.de/elektrotechnik-informatik/forschung/

 

Beginn des Forschertags ist um 16 Uhr, Campus Krefeld Süd, Obergath 97, Gebäude J. Um eine Anmeldung per Mail an forschungstag-fb03@hs-niederrhein.de wird gebeten.     

 

Pressekontakt: Judith Jakob, Referat Hochschulkommunikation der Hochschule Niederrhein: Tel.: 02151 822 3611; E-Mail: judith.jakob@hs-niederrhein.de

Dr. Antje Hambitzer stellt die Kooperationsmöglichkeiten von Unternehmen mit der Hochschule Niederrhein vor.


Autorin: Judith Jakob