10.01.2017

Hochschul-Vizepräsident Stegemerten diskutiert über „Digitale Hochschule“

 

Krefeld, 10. Januar. Smartphone, Tablet und mobiles Internet gehören seit Jahren wie selbstverständlich zum Alltag. Die Digitalisierung durchzieht zunehmend unsere Lebensbereiche. Vorlesungen im Livestream, Virtuelle Seminare und Tutorien via Videokonferenzen, wie wird sich Hochschule weiterentwickeln?  Hochschul-Vizepräsident Prof. Dr. Berthold Stegemerten diskutiert am Mittwochabend (11. Januar) im Rahmen einer Podiumsdiskussion an der Hochschule Niederrhein über das Thema Digitale Hochschule. Er folgt damit einer Einladung der Liberalen Hochschulgruppe Niederrhein, die in Kooperation mit dem Regionalbüro NRW der Friedrich-Naumann-Stiftung die politische Podiumsdiskussion durchführt.

 

Zusammen mit Prof. Stegemerten diskutieren Dietmar Brockes aus der FDP-Landtagsfraktion NRW und Prof. Dr. Michael Kerres vom Learning Lab der Universität Duisburg-Essen die digitale Entwicklung an der Hochschule Niederrhein. Moderiert wird die Podiumsdiskussion unter dem Titel „Digitale Hochschule - Die Zukunft des Lernens und Lehrens“ von Michael Flacke von der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg. Die Podiumsdiskussion findet auf dem Campus Krefeld Süd, Obergath 79, im Hörsaal JE13 statt. Beginn ist 18 Uhr.

 

 Pressekontakt: Judith Jakob, Referat Hochschulkommunikation der Hochschule Niederrhein: Tel.: 02151 822 3611; E-Mail: judith.jakob@hs-niederrhein.de



Autorin: Judith Jakob