01.09.2017

Hochschule Niederrhein begrüßt neun neue Auszubildende

 

Krefeld, 1. September. An der Hochschule Niederrhein kann man nicht nur studieren, sondern auch eine Ausbildung absolvieren. Neun motivierte Auszubildende begannen am 1. September ihre Berufsausbildung an der Hochschule. In den kommenden Jahren werden sie an den Fachbereichen Textil- und Bekleidungstechnik mit Öffentlicher Prüfstelle, Chemie, Maschinenbau und Verfahrenstechnik sowie in der Verwaltung ausgebildet.

 

Einer von ihnen ist Florian Gassner. Für die nächsten drei Jahre macht er seine Ausbildung im Bereich der Anwendungsentwicklung im Dezernat Kommunikations- und Informationssysteme Service der Hochschule. „Schon in der Schule hat mich das Fach Informatik sehr interessiert. Ich hatte einen sehr guten Lehrer, der uns zum Beispiel Grundlagen des Programmierens gezeigt hat", sagt er. Im Zuge seiner Ausbildung wird er beispielsweise lernen, Software zu programmieren oder anwendungsgerechte Bedienoberflächen zu entwickeln. Eine Besonderheit an der Hochschule Niederrhein ist die Möglichkeit zum dualen Studium nach dem Krefelder Modell. Diese Option wird in diesem Jahr von sechs Auszubildenden genutzt. Hierbei studieren sie parallel zu ihrer Ausbildung im jeweils dazu passenden Fachbereich.

 

„Die Ausbildung an der Hochschule Niederrhein ist immer nah an der Praxis. Unsere Auszubildenden erhalten eine besonders enge und persönliche Betreuung durch die Ausbilder und können auch mal in andere Bereiche hineinschnuppern", sagte Carmen Kalinowski, Ausbildungsbeauftragte der Hochschule Niederrhein, heute Morgen bei der Begrüßung. Nach einer kleinen Einführung, einem gemeinsamen Frühstück und dem obligatorischen Gruppenfoto lernten die jungen Erwachsenen ihre neuen Arbeitsplätze und Kollegen kennen.

 

Pressekontakt: Judith Jakob, Referat Hochschulkommunikation der Hochschule Niederrhein: Tel.: 02151 822 3611; E-Mail: judith.jakob@hs-niederrhein.de

Acht von neun Auszubildenden, die heute an der Hochschule Niederrhein ihre Berufsausbildung starteten.


Autorin: Judith Jakob