02.03.2018

Lebenslanges Lernen: FAUST-Gasthörerprogramm ist erschienen

 

Krefeld/Mönchengladbach, 2. März. Die Erfolgsgeschichte des FAUST-Gasthörerprogramms an der Hochschule Niederrhein bekommt ein weiteres Kapitel: Das neue Programm für das Sommersemester 2018 ist erschienen. Mittlerweile besuchen mehr als 300 bildungsinteressierte Bürgerinnen und Bürger aus Mönchengladbach, Krefeld und der Region Niederrhein jedes Semester Seminare und Vorlesungen aus acht Fachbereichen.

 

Das durch das Kompetenzzentrum Ressourcenorientierte Alter(n)sforschung –REAL initiierte Gasthörerprogramm FAUST hat zum Ziel, Bildung und lebenslanges Lernen zu fördern. Bildung im Alter ist eine wesentliche Ressource für eine selbstbestimmte Lebensführung, sie wirkt sich positiv auf die Lebenszufriedenheit, auf die Gesundheit aus und steigert das physische und psychische Wohlbefinden. So können Interessierte am regulären Studienbetrieb der Hochschule Niederrhein teilnehmen – freiwillig und ohne Prüfungsleistung. In den Sprachveranstaltungen können sie eine neue Sprache erlernen oder sie frischen die vergessenen Vokabeln wieder auf.

 

Besonders beliebt sind die Veranstaltungen im Rahmen des FAUSTplus-Programms. Das Plus steht für zusätzliche Seminare zu philosophischen, kunsthistorischen, ethischen, gesundheitlichen, kreativen und alternsrelevanten Themenstellungen. Unter anderem geht Prof. Dr. Josef Kopperschmidt in seiner Vortragsreihe des FAUSTplus-Programms der Frage nach, ob es wirklich die Urkatastrophe der Menschheit war, aus dem Paradies vertrieben worden zu sein. Kunsthistorisch wird Dr. Dirk Tölke sich mit Land-Art und der Expansion der Kunst in Bezug auf Naturbild und Umweltbewusstsein seit den 60er Jahren beschäftigen.

 

Die Anmeldung beginnt am Montag, 19. März 2018, und endet am Freitag, 6. April 2018. Eine persönliche Anmeldung ist in Mönchengladbach jeweils montags, dienstags und mittwochs zwischen 9 und 12 Uhr (Richard-Wagner-Str. 101, 41065 Mönchengladbach, Raum R109) sowie donnerstags und freitags zwischen 9 und 12 Uhr in Krefeld (Reinarzstr. 49, 47805 Krefeld, Raum B220) möglich. Aufzüge sind an beiden Standorten vorhanden. Berufstätige können gesonderte Anmeldetermine vereinbaren.

 

Das Programm kann im Internet unter www.hs-niederrhein.de/fb06/faust abgerufen werden. Alternativ kann eine Druckversion schriftlich (Hochschule Niederrhein, Fachbereich Sozialwesen, FAUST-Büro, Richard-Wagner-Str. 101, 41065 Mönchengladbach) oder telefonisch bestellt werden. Zudem ist das FAUST-Programm in Buchhandlungen und Bibliotheken in Mönchengladbach und Krefeld kostenlos erhältlich. Weitere Informationen sowie das Programm erhalten Sie bei Sigrid Verleysdonk-Simons und Nicole Klösges unter Tel.: 02161/186-5637; E-Mail: faust@hs-niederrhein.de

 

Pressekontakt: Tim Wellbrock, Referat Hochschulkommunikation, Tel.: 02151 822-2934, E-Mail: tim.wellbrock@hs-niederrhein.de

Das FAUST-Gasthörerprogramm lockt zahlreiche bildungsinteressierte Bürgerinnen und Bürger an (Foto: Madlen Böhm)


Autor: Tim Wellbrock