10.04.2018

Neuer Studiengang Pflege startet mit 38 Anfängerinnen und Anfängern

 

Krefeld, 10. April. Der neue duale Bachelorstudiengang Pflege am Fachbereich Gesundheitswesen der Hochschule Niederrhein ist heute mit 38 Studienanfängerinnen und Studienanfängern gestartet. Zugleich nahm auch der Studiengang Angewandte Therapiewissenschaften neue Studienanfänger auf: Dort starteten 41 junge Frauen und Männer, 36 in der dualen Variante, 5 in Teilzeit. Beim dualen Studium absolvieren die Studierenden parallel zum Studium eine Ausbildung in einer kooperierenden Institution.

 

Beim Studiengang Pflege haben die Studienanfänger zum vorherigen Wintersemester in den kooperierenden Pflegeschulen der Region ihre Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin, Altenpfleger oder Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger begonnen. Mit dem neuen Studienangebot reagiert die Hochschule Niederrhein auf die wachsende Nachfrage von Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen oder Altenheimen nach fachkundigem Pflegepersonal.

 

Dekan Prof. Dr. Christian Timmreck thematisierte bei seiner Begrüßung der Studierenden den enormen Fachkräftebedarf im Gesundheitswesen. „Das Thema Gesundheit ist ein Megatrend. Das bedeutet, dass Sie hervorragende Berufsaussichten haben. Im Bereich der Pflege kommen aktuell 29 Bewerber auf 100 freie Stellen“.

 

Die Studierenden an der Hochschule Niederrhein sollen neben den umfassenden Tätigkeiten am Patienten steuernde, beratende und ethische Kompetenzen erlangen. Ergänzend zu ihrer Fachschulausbildung in der Pflege werden sie darauf vorbereitet, anwendungsbezogene Inhalte und Methoden, zum Beispiel aus den Bereichen der evidenzbasierten Pflege oder des Prozess- und Qualitätsmanagements anzuwenden und weiterzuentwickeln. Sie sollen lernen, pflegerische Expertisen zu verfassen, in denen etwa aufgeführt wird, welche schmerzlindernden Maßnahmen ergriffen und wie Betroffene dazu beraten werden können.

 

Kooperationspartner für den dualen Studiengang Pflege sind die kbs – Die Akademie für Gesundheit am St. Kamillus GmbH Mönchengladbach, die Krankenpflegeschule LVR-Klinik Viersen, die St. Elisabeth-Akademie GmbH, das Fachseminar Altenpflege TÜV Nord College GmbH sowie das Bildungszentrum Niederrhein Wesel. Der Studiengang Angewandte Therapiewissenschaften wird in Kooperation mit der medicoreha Welsink Akademie GmbH, Fachschule für Physiotherapie und Ergotherapie, und der Physiotherapieschule am Krankenhaus Würselen angeboten.

 

Der Studiengang Pflege dauert neun Semester und schließt mit dem Bachelor of Science ab. Nach drei Jahren legen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihr berufliches Examen in den Gesundheitseinrichtungen ab, anschließend erhalten sie eine Anstellungsgarantie in Teilzeit für die weiteren drei Semester bis zum Abschluss ihres Studiums.

 

Pressekontakt: Dr. Christian Sonntag, Referat Hochschulkommunikation: Tel.: 02151 822 3610; E-Mail: christian.sonntag@hs-niederrhein.de

38 Studienanfängerinnen und -anfänger – begrüßt von Dekan Prof. Dr. Christian Timmreck, Prodekan Prof. Dr. Bernhard Breil (hintere Reihe) und Studiengangsleiterin Dr. Daniela Hayder-Beichel (ganz rechts).


Autor: Christian Sonntag