07.06.2018

Promovend erhält den ALTANA JungChemiker Preis

 

Krefeld, 7. Juni. Dr. Sven Reichenberger, Promovend am Fachbereich Chemie der Hochschule Niederrhein, ist mit dem JungChemiker Preis der ALTANA Gruppe ausgezeichnet worden. Die mit 1000 Euro dotierte Auszeichnung wurde bei einem Kolloquium unter der Schirmherrschaft der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) vergeben. Seit 2015 zeichnet ALTANA die beste wissenschaftliche Abschlussarbeit des Fachbereichs Chemie der Hochschule Niederrhein mit dem JungChemiker-Preis aus.

 

Unter den Bewerbungen befanden sich neben Promotionsarbeiten auch Masterarbeiten von Studierenden der Hochschule Niederrhein. Dr. Sven Reichenberger setzte sich mit seiner Doktorarbeit über „Trägerung lasergenerierter Goldnanopartikel in flüssigen und überkritischen Medien“ durch.

 

Die Erstellung der Arbeit erfolgte im Rahmen einer kooperativen Promotion zwischen der Hochschule Niederrhein und der Universität Duisburg-Essen. Die experimentellen Arbeiten wurden von Prof. Dr. Ernst Cleve am Institut für Lacke und Oberflächenchemie an der Hochschule Niederrhein in Krefeld sowie Prof. Dr.-Ing Stephan Barcikowski vom Lehrstuhl für technische Chemie I der Universität Duisburg-Essen betreut.

 

In seiner Arbeit verknüpfte Dr. Sven Reichenberger zwei nachhaltige Technologien, um zum einen kolloidale Nanopartikel zu synthetisieren und anschließend definiert auf Trägermaterialien abzuscheiden. Hierbei wurden kolloidale Goldnanopartikel durch gepulste Laserstrahlung definiert hergestellt und durch den Einsatz von überkritischem CO2 in porösen Trägermaterialien abgeschieden. Dieser Ansatz ist wissenschaftlich innovativ und durch die Entwicklung chemikalienfreier Methoden zur Herstellung von Nanostrukturen sehr ökologisch. Nanomaterialien sind zum Beispiel bei der Abgasreinigung (Autokatalysator) sowie in der chemischen Industrie und Produktwirtschaft von immenser Bedeutung.

 

„Für uns ist die Auszeichnung ein zentrales Element der erfolgreichen Kooperation mit der Hochschule Niederrhein. Mit der Auslobung des Preises zeigen wir unsere Wertschätzung für exzellente wissenschaftliche Arbeiten und fördern zugleich Nachwuchskräfte. Außerdem bietet uns die Verleihung des Preises die Möglichkeit, uns den Chemiestudierenden und Doktoranden als attraktiver Arbeitgeber zu präsentieren“, sagt Andrea Pfister, HR Corporate Recruiting der ALTANA AG.

 

Die Arbeit wurde von einer Jury bewertet, die aus Professorinnen und Professoren des Fachbereichs Chemie sowie studentischen Vertretern des JungChemikerForums der GDCh Krefeld bestand. Den Preis übergaben Dr. Harald Weiß und Andrea Pfister stellvertretend für die ALTANA Gruppe sowie Dennis Oprych als Regionalsprecher des JungChemikerForums.

 

Pressekontakt: Judith Jakob, Referat Hochschulkommunikation der Hochschule Niederrhein: Tel.: 02151 822 3611; E-Mail: judith.jakob@hs-niederrhein.de

Von links: Dr. Harald Weiß, Andrea Pfister, Preisträger Dr. Sven Reichenberger, Dennis Oprych


Autorin: Judith Jakob