14.05.2018

Stadt Mönchengladbach und Hochschule Niederrhein kooperieren für dualen Studiengang Soziale Arbeit

 

Mönchengladbach, 14. Mai. Den Bachelorstudiengang Soziale Arbeit gibt es an der Hochschule Niederrhein zum Wintersemester 2018/19 erstmals auch in der dualen Variante. Dafür haben die Hochschule und die Stadtverwaltung Mönchengladbach jetzt einen Kooperationsvertrag unterzeichnet. Insgesamt können Studierende sich bei derzeit neun Kooperationspartnern für den Praxisteil bewerben.

 

„Ziel des Studiengangs ist es, durch eine umfangreiche Verzahnung von Lehrinhalten und Praxisanteilen den Theorie-Praxis-Transfer und den Kompetenzerwerb zu optimieren“, sagt Professor Michael Borg-Laufs, Dekan des Fachbereichs Sozialwesen. Den integrierten Praxisanteil können die Studierenden zum Beispiel bei der Stadt Mönchengladbach absolvieren.  Die Stadt nutzt so die Chance, angesichts des bestehenden Fachkräftemangels eigenen Nachwuchs zu gewinnen.

 

Das duale Studium dauert acht Semester, an zwei bis drei Tagen in der Woche besuchen die Studierenden die Lehrveranstaltungen an der Hochschule Niederrhein am Campus Mönchengladbach. Begleitend sind die Studierenden ca. 20 Stunden pro Woche – in der vorlesungsfreien Zeit 39 Stunden – in verschiedenen Handlungsfeldern der Sozialen Arbeit bei der Stadtverwaltung Mönchengladbach tätig. Sie haben dort Gelegenheit, unterschiedlichste Aufgaben kennen zu lernen und Lehrinhalte direkt in die Praxis umzusetzen.

 

Bis zum 23. Mai können sich Interessierte für eine Ausbildung bei der Stadt Mönchengladbach bewerben. Dort wird ihnen eine hochwertige Begleitung in der Ausbildung, die Perspektive auf eine zukunftssichere Tätigkeit im Team des Fachbereiches Kinder, Jugend und Familie sowie eine  Ausbildungsvergütung von rund 1.250 Euro brutto angeboten.

 

Weitere Kooperationspartner für den dualen Studiengang sind: Caritasverband Region Mönchengladbach e.V., Diakonie Düsseldorf, Evangelische Stiftung Hephata, Katharina Kasper ViaNobis GmbH, Stadt Kempen, Stadt Krefeld, Stadt Mönchengladbach Fachbereich 11.10 – Personalentwicklung, Stadt Neuss Jugendamt und die Stadt Viersen.

 

Ausführliche Informationen zum Bachelor Soziale Arbeit finden Sie hier: https://web.hs-niederrhein.de/sozialwesen/studieninteressierte/#c67534

 

Pressekontakt: Judith Jakob, Referat Hochschulkommunikation der Hochschule Niederrhein: Tel.: 02151 822 3611; E-Mail: judith.jakob@hs-niederrhein.de



Autorin: Judith Jakob