Niuswoche #37
vom 26. Oktober 2021

Hochschule Niederrhein. Dein Weg.

Studierendenwahlen & Online-Informationsveranstaltung

Vom 29. November bis zum 06. Dezember habt ihr die Möglichkeit neue Fachschaftsräte (FSR) und ein neues Studierendenparlament (StuPa) zu wählen. Ihr könnt selbst für einen Sitz in eurem FSR und im StuPa kandidieren. Weitere Infos findet ihr auf der StuPa-Homepage (https://www.stupa.hn/) oder ihr richtet eure Fragen direkt an den Studierendenwahlvorstand: wahlvostand(at)stupa.hn.

Außerdem laden wir euch zu einer Online-Informationsveranstaltung ein. Dort könnt ihr eure Fragen mit aktiven Gremienmitgliedern besprechen. Mitglieder folgender Gremien werden vertreten sein: Wahlausschuss, StuPa und AStA. Termin: Dienstag, 02.11.21, 18:00-19:00 Uhr; Zoom-Link: https://hs-njederrhein.zoom.us/j791897616290 (Meeting-ID: 91897616290); Passwort: 274687."

Ted x Venlo

Are you ready to pop some bubbles, whether big or small and gradually move in the direction of your dreams?

Mit diesem Spruch wirbt das Event Ted x Venlo und lädt euch ein, euren Horizont zu erweitern. Die berühmte Ted Talks Vortragsreihe macht am 2. November einen Stop in Venlo und bietet ein spannendes Programm mit vielfältigen Rednerinnen und Rednern und aufschlussreichen Themen. Mit dem Motto "Popping Bubbles" werdet ihr dazu eingeladen aus eurer Comfort Zone herauszutreten und neues über die Welt und euch selbst zu erfahren. 

Interesse geweckt? Dann besorgt euch unter folgendem Link kostenlose Tickets.

Könnt ihr uns einen Gefallen tun?

Wir, die MBA-Studenten der Hochschule Niederrhein, brauchen eure Hilfe. Im Rahmen einer Projektarbeit machen wir aktuell eine Umfrage zum SClub der Stadtsparkasse Mönchengladbach. Der SClub bietet Jugendlichen im Alter von 12 bis 21 Jahren viele Vorteile, Angebote und Vergünstigungen. Ziel dieser Umfrage ist es, zu erfahren, wie wir den SClub zukünftig stärker an die Bedürfnisse der Zielgruppe anpassen können.

Nehmt euch bitte drei Minuten Zeit zur Beantwortung der Fragen und sichert euch am Ende die Chance auf Shopping-Gutscheine im Gesamtwert von 1.000 €!

(An dieser Umfrage kann jeder im Alter bis 21 Jahren teilnehmen.)

Ideation Challenge Mönchengladbach

Ihr habt eine Idee, wie man die Stadt Mönchengladbach nachhaltiger und mobiler gestalten kann? Dann nehmt an der Ideation Challenge der Stadt teil! Es werden datenbasierte Lösungen mit Impact in zwei Bereichen gesucht: Mobilität und Nachhaltigkeit. Für die besten Ideen gibt es ein Preisgeld von 500 Euro.

Alle Informationen und die Teilnahmebedingungen erhaltet ihr unter:

 

„Dein Start in die Berufswelt!

Am Donnerstag, den 18.11.2021 findet zwischen 11:00-14:00 Uhr wieder unsere jährliche Karrieremesse LUNCH & CONNECT statt. Dieses Jahr in hybrider Form. Neben einem offenen Austausch mit unterschiedlichsten Unternehmen aus der Region, werden dort auch Stellen für Berufseinsteiger:innen, Trainees, Werkstudent:innen, Praktikant:innen (Praxisphase) sowie Bachelor- oder Masterthemen angeboten.

Auf dem Programm steht eine offene Messe am Campus MG (3G-Regel), Workshops zu Karrierethemen und ein exklusives Speed Dating zwischen Studierenden und Unternehmen nach vorherigem Matching (über die Plattform https://lunchundconnect.matchpoint-campus.de/).

Mehr Infos findet Ihr auf der o.g. Seite und regelmäßig in Euren Mails. 

Das Angebot richtet sich an Studierende des Fachbereichs 08.

Ideenwettbewerb der Gleichstellung

Am 25. Oktober fand die Preisverleihung des Ideenwettbewerbs der Gleichstellungskommission im Monforts Quartier am Campus Mönchengladbach statt. Unter dem Motto „Die Welt steht nicht still und wir auch nicht“ konnten alle Mitglieder der Hochschule Ideen mit Gleichstellungsbezug einreichen, um die Hochschule nachhaltig positiv weiterzuentwickeln. Im Vorfeld wurden einige Themenbereiche vorgeschlagen. Hierzu gehörten die Gleichstellung, Vielfalt, Pflege sowie die Themen Umgang mit Rassismus oder sexueller Diskriminierung im Alltag. Die Ideen konnten bis zum 31. Mai eingereicht werden, die dann von einer Jury bestehend aus Mitgliedern der Gleichstellungskommission und des Senats ausgewertet wurden. „Wir sind wirklich begeistert über die Qualität der zahlreichen eingegangenen Beiträge aus allen Bereichen der Hochschule. Leider konnten wir nur sechs Preise vergeben“, sagt Dr. Sandra Laumen, Gleichstellungsbeauftragte der Hochschule.

Zu Beginn des Abends begrüßte der Präsident Dr. Thomas Grünewald die Teilnehmenden. Er lobte die Diversität der Hochschule und erklärte noch einmal wie wichtig es ist, Ideen aus der Hochschule für die Hochschule zu nutzen, um diese im Alltag noch besser zu machen. Daraufhin führte Dr. Sandra Laumen durch den Abend und startete die Preisverleihung.

Der fünfte Platz ging an Hảo-Thơ Nguyễn, Studentin am Fachbereich Oecotrophologie, für ihre Idee der jährlichen Pflichtveranstaltungen an der HSNR zum Thema „Sensibilisierung – Weiterbildung zum Thema Rassismus“. Auf diese Weise wird für das Thema sensibilisiert und rassistische Äußerungen schneller als solche auch erkannt werden. Außerdem schlägt sie vor, dass die Namen aller Mitarbeitenden und Studierenden auf Dokumenten richtig geschrieben werden – auch mit den jeweils richtigen Akzenten.

Den vierten Platz belegte Anthony Efonemichi, der in Stellvertretung für die Studienverlaufsberatung Laptops und Handys ein zweites Leben einhauchen möchte. Er setzt sich dafür ein, dass ungenutzte Geräte der Hochschule nicht unnötig eingelagert werden, sondern an finanzschwache Studierende weitergegeben wird. Hierfür soll ein auffindbarer und bekannter Geräte-Pool aufgebaut werden, der Studierenden das Leben erleichtern kann und weniger Müll produziert.

Der zweite Platz wurde mit einer Doppelbelegung versehen. Die Mitarbeitenden Anna Herzog und Moritz Heß setzen sich beide für die Sichtbarmachung von Personen mit Familienaufgaben bzw. die Sensibilisierung für die Herausforderungen von Care-Aufgaben ein. Erdacht wurde ein Diskussionsforum zum Thema Pflege und Arbeit/Studium und die „University Care Culture“, eine Darstellung von Good-Practice-Beispielen aller Statusgruppen der Hochschule.

Den ersten Platz erhielt Celia Benrokia, Studentin im Fachbereich Design, die mit ihrer Idee zur „Diskriminierungsfreien Hochschule Niederrhein“ unter anderem eine Antidiskriminierungsstelle für alle Statusgruppen der Hochschule fordert. Diese soll auf der Website prominent dargestellt werden. Außerdem hat sie eine Palaktaktion namens „Aktiv gegen Diskriminierung“ entworfen, die auf Missstände im Alltag aufmerksam machen soll. „Ich bin eine Person mit Migrationshintergrund, dadurch habe ich schon oft unterschiedliche Diskriminierungen, unter anderem auch an der HSNR erlebt und mitbekommen. Mir geht es darum zu informieren und Betroffene dabei zu unterstützen, ohne Angst über ihre diskriminierenden Erlebnisse zu reden, um daraus Konsequenzen ziehen zu können und das auch innerhalb der HSNR“, sagt Celia Benrokia, die sich sehr über ihren Preis freute.

Den Zukunftspreis des Ideenwettbewerbs erhielten Drin. Nadine Garrido Mira und Frederike Königs, die sich für Führungsverantwortung in Teilzeit einsetzen. Sie stellen heraus, dass der Fokus bei Führung auf Qualität statt Quantität liegen sollte und offene Kommunikation dabei extrem wichtig ist. Sie wünschen sich die Hochschule Niederrhein als positives Vorbild – auch für Studierende.

Insgesamt wurden an dem Abend mehr als 1000 Euro in Form von Gutscheinen im Campus-Shop vergeben. Außerdem erhielten alle Gewinnerinnen und Gewinner eine Goodie-Bag der Gleichstellung. Dr. Sandra Laumen freut sich vor allem über die Vielfalt an Studierenden und Beschäftigten die an dem Wettbewerb teilgenommen haben: „Die Teilnahme zeigt einfach, dass die Hochschulgemeinschaft die Hochschule gern mitgestalten will. Wir nutzen alle Ideen und gehen jetzt so gut es geht in die Umsetzung der Vorschläge."

Studentische Aushilfen für Bewerbungs-Support-Center gesucht

Das Studierendenbüro richtet in der Zeit der Bewerbungs- und Einschreibphase ein Bewerbungs-Support-Center ein. Zur Beantwortung von Standardfragen zu Bewerbung und Einschreibung werden für den Campus Krefeld Süd zwei Studierende gesucht.

Die Tätigkeit wird nach der Entgeltgruppe 2 TV-L (https://oeffentlicher-dienst.info/tv-l/allg/) vergütet. Arbeitszeit: 1. Januar 2022 bis 31. August 2022 (19 Stunden/Woche), 9 bis 16 Uhr.

Aufgaben:
●    Beantwortung telefonischer Anfragen
●    Beantwortung von Anfragen per E-Mail
●    Teilnahme an Schulungen und Besprechungen

Voraussetzungen:
●    Studierende ab dem dritten Fachsemester
●    Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift / Englischkenntnisse B2
●    IT-Kenntnisse
●    Selbstständige und strukturierte Arbeitsweise
●    Teamfähig, serviceorientiert, freundlich, kommunikativ

Bewerbungen (Anschreiben mit tabellarischem Lebenslauf, aktuelle Studienbescheinigung, Nachweis Englischkenntnisse B2) bis zum 05. November 2021 an Elisabetta Dimiccoli-Ratz

Stadt Krefeld sucht stud. Aushilfen für den Weihnachtsmarkt

Das Stadtmarketing der Stadt Krefeld sucht aktuell noch stud. Aushilfen für den »Made in Krefeld Special Weihnachtsmarkt«. Der Stundenlohn beträgt EUR 10,00. Wenn Ihr Interesse an dem Job in der Vorweihnachtszeit habt, meldet Euch bitte bei Anika Kern vom Stadtmarketing (anika.kern(at)krefeld.de), um die Details zu besprechen.

Studentische oder Wissenschaftliche Hilfskraft gesucht

In der Koordinierungsstelle Evaluation am Standort Mönchengladbach ist ab sofort eine studentische oder wissenschaftliche Hilfskraftstelle zu besetzen. (Der Stundenumfang kann individuell abgesprochen werden.)

Du hast Interesse…
• an der Berichterstellung zu Befragungen im Bereich Studium und Lehre,
• vorhandene Evaluationsinstrumenten anschaulich darzustellen,
• die studentische Lehrveranstaltungsbewertung zu unterstützen?

du bringst eine zuverlässige und selbständige Arbeitsweise mit und hast idealerweise schon erste Erfahrungen im Umgang mit Befragungsdaten? Dann schreib eine aussagekräftige E-Mail an David Peters: david.peters@hs-niederrhein.de – wir freuen uns auf deine Nachricht!
Wenn du Fragen hast oder mehr über die Arbeit erfahren möchtest, dann melden dich gerne bei david.peters@hs-niederrhein.de oder schau auf unserer Webseite vorbei: www.hs-niederrhein.de/evaluation

2 studentische Hilfskräfte für Data Awareness Rallye gesucht

Im Wintersemester 2021/22 brauchen wir wieder studentische Unterstützung bei der online "Data Awareness Rallye: In 5 Leveln spielerisch von null Ahnung zu mehr Datenbewusstsein – ganz ohne Programmierkenntnisse".

Zur Unterstützung des bestehenden DatenPat:innen Teams suchen wir noch zwei engagierte Studierende als zusätzliche DatenPat:innen. Die Stellen sind ab sofort und standortunabhängig mit einem durchschnittlichen Arbeitsumfang von 5 Stunden pro Woche bis zum 5.12.2021 zu besetzen.