Niuswoche #13

Hochschule Niederrhein. Dein Weg.

Freiversuche und Notbremse

Die nachträgliche Verbuchung von Corona-Freiversuchen wird turnusmäßig alle vier Wochen durchgeführt. Studierende, die im 3. Versuch eine 5,0 erhalten haben, melden sich bitte direkt nach Verbuchung der Note beim Prüfungsamt unter der für den jeweiligen Fachbereich eingerichteten Funktions-E-Mail-Adresse (pruefungsamt-01 – 10(at)hs-niederrhein.de), damit Sie sich in der nächsten Anmeldephase wieder für die Prüfungen anmelden können.

Das Prüfungsamt bietet darum, sich bei Fragen direkt an die Prüfungsverwaltung unter pruefungsamt(at)hs-niederrhein.de zu wenden und von direkten Anfragen an die Prüfenden und Mitarbeitenden der Fachbereiche abzusehen.

Update: Trotz Bundesnotbremse bleiben unsere geltenden Regeln bestehen. Wir informieren euch, falls es zu Änderungen kommt.

Bewerbungszeitraum für das Deutschland Stipendium endet bald

Der Bewerbungszeitraum für das Deutschland Stipendium endet bald. Ihr könnt eure Bewerbungen noch bis zum 30. April einsenden. Neben monatlichen 300 Euro könnt ihr euch auf wertvolle Kontakte, Praktika und Einblicke in die Arbeit eurer Förder:innen freuen. 

Alle wichtigen Informationen zum Bewerbungsprozess findet ihr unter folgendem Link:

2. Innovationsforum zur Zukunft der Textilindustrie

Im Rahmen des Projektes "euregio campus - Limburg/Niederrhein" veranstaltet das Niederrhein Institut für Regional- und Strukturforschung (NIERS) das zweite Innovationsforum zum Thema "Rethinking Textile Industry - Shaping the Future!". Das Event findet am 11. Mai von 17-18.30 Uhr statt. Innovative Projekte und Unternehmen werden vorgestellt und es wird über die Zukunft der Textilindustrie in der Region rhein-maas-nord diskutiert. Teilnehmen können Unternehmen, Start-Ups, Wirtschaftsförderungen, Kommunen und selbstverständliche Studierende und Forschende.

Zunächst zeigt Frans Beckers, Gründer und Inhaber des niederländischen Unternehmens FBBasic, wie ein Unternehmen insbesondere im Zusammenhang mit dem Konzept der Kreislaufwirtschaft den Innovationsprozess unterstützen und vorantreiben kann. Anschließend berichtet Laura Kunze, Projektmanagerin des deutschen Unternehmens imat-uve gmbh, über ein grenzüberschreitendes Projekt zum Recycling von Mischfasern. Abschließend hält Prof. Dr. Rabe, Leiterin des Forschungsinstituts für Textil und Bekleidung (FTB) der Hochschule Niederrhein, einen Impulsvortrag zum Thema "Rethinking Textile Industry – Shaping the Future!".

Meldet euch einfach kostenlos unter folgendem Link für das Event am 11. Mai an:

 

Ferienangebot des Büros für Chancengleichheit

Das Büro für Chancengleichheit bietet immer wieder Angebote bezüglich der Kinderbetreuung für Kinder von Studierenden an. Während der Osterferien wurde für euch das Angebot "E-aster der Cyberhase" ausgearbeitet. Das Osterferienprogramm fand dieses Jahr erstmalig per Zoom statt. Die Eltern und die Kinder hat das angepasste Konzept nicht abgeschreckt, trotz der „Onlinemüdigkeit“ war das Ferienprogramm fast ausgebucht. Nach einer Anmeldung hat das Büro für Chancengerechtigkeit Bastelpakete für die Kinder zusammengestellt und versendet, freudig wurden die bunten Pakete mit der Maus von den Kindern entgegengenommen und reichlich inspiziert. Täglich wurde danach in drei Zeitslots gemeinsam unter Anleitung viel gespielt, gebastelt und gelacht.

Wenn ihr das Angebot des Büros für Chancengleichheit wahrnehmen wollt, dann schaut einfach auf der Homepage unter folgendem Link nach:

Hilfskräfte im Projekt "TransLOek" gesucht!

In den Instituten SO.CON und NIERS der Fachbereichen Sozialwesen und Wirtschaftswissenschaften an der Hochschule Niederrhein in Mönchengladbach sind ab 01.09.21 jeweils eine Stelle als studentische und wissenschaftliche Hilfskraft mit ca. 8-10 Stunden pro Woche im Projekt „TransLOek“ Ökonomische Nebenschauplätze im Funktionswandel stärken – Aufbau eines regionalen „Kompetenzzentrum Lokale Ökonomien am Niederrhein“ zu besetzen. Die Laufzeit ist bis zum Semesterende befristet. Da das Projekt bis Oktober 2022 läuft, ist eine Verlängerung voraussichtlich möglich.

Alle wichtigen Informationen findet ihr in folgendem PDF. 

Studentische Hilfskraft am Cyber Management Campus MG

Am Cyber Management Campus MG (CMC MG) ist ab sofort eine Stelle für eine studentische Hilfskraft für ca. 15 Stunden pro Woche zu besetzen. Deine Hauptaufgabenbereiche sind: Betreuung der Homepage, Zusammenarbeit mit der Werbe-Agentur für das Projekt CMC MG, Erstellung kleiner News-Artikel, Kommunikation in sozialen Medien etc.. Gute WordPress-Kenntnisse sind erforderlich, können aber über Kurse auch noch erworben werden. Ein persönliches Interesse an dem Thema IT/IT-Sicherheit sollte vorhanden sein.

Bewerber:innen sollten für ein Jahr zur Verfügung stehen. Der Arbeitsplatz ist am Cyber Management Campus in Mönchengladbach (Monforts Quartier). Zur Zeit arbeitet das Team im Home Office.

Aussagekräftige Bewerbungen bitte bis spätestens zum 30. April 2021 an Prof. Dr. Thomas Meuser unter folgender Mail-Adresse: