Aktuelle Informationen
Fachbereich Oecotrophologie

Hochschule Niederrhein. Dein Weg.

Einladung zum digitalen Vortrag „Leben mit Endometriose“

In Deutschland erhalten jedes Jahr bis zu 40.000 Frauen die Diagnose Endometriose. Sie ist die zweit häufigste gynäkologische Erkrankung. Trotz der hohen Verbreitung und der starken Auswirkungen wird Endometriose in der Gesellschaft zu wenig wahrgenommen und viele Betroffene fühlen sich verloren.

Bei Endometriose wächst Gewebe, das der Gebärmutterschleimhaut ähnelt außerhalb der Gebärmutter und verursacht Beschwerden. Dieses Gewebe kann sich prinzipiell an jeder Stelle ansiedeln und wuchern. Am häufigsten sind der Bauchraum (z.B. Eierstöcke, Darm, Becken & Bauchfell) betroffen. In einigen Fällen kommt es auch zu Endometrioseherden außerhalb des Bauchraumes (z.B. in der Lunge). Diese Herde und Wucherungen führen zu Entzündungen und Zysten, die bei den Betroffenen oft starke Schmerzen auslösen.

In diesem Vortrag berichtet Sarah Kube (Endometriose Vereinigung Deutschland e.V.) über Endometriose, deren Diagnose und Therapie, sowie Hilfsangebote für Betroffene und deren Angehörige.

Für wen?                      für Beschäftigte und Studierende der Hochschule Niederrhein

Wann?                          29.09.2022, 16.00 – 18.00 Uhr

Wo?                             via zoom

Anmeldung?

Die Anmeldung erfolgt über das Veranstaltungsmanagement der Hochschule. Bitte loggen Sie sich zunächst mit Ihren Hochschul-Zugangsdaten ein. Anschließend können Sie sich über den folgenden Link anmelden:

https://verwaltung.hs-niederrhein.de/ant/gleichstellung/events/26/dates/429

Hinweis

Bitte beachten Sie, dass der Vortrag nur allgemeine Informationen beinhaltet. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass keine Individualberatung stattfindet.