Semesterticket

Geltungsbereich

Ein ordnungsgemäß erworbenes Semesterticket NRW berechtigt den Studierenden in Verbindung mit seinem regionalen Semesterticket zur Nutzung aller Busse und Bahnen im Geltungsbereich der Tarife der Verkehrsverbünde und Verkehrsgemeinschaften sowie aller Züge des Nahverkehrs in NRW. Es sind dies grundsätzlich alle zuschlagsfreien Busse, Straßen-, Stadt- und U-Bahnen sowie Züge des Schienenpersonennahverkehrs (SPNV).

Die Benutzung der 1.Wagenklasse im SPNV ist auch gegen Zahlung eines Zuschlages ausgeschlossen.

 

Berechtigte

Das Semesterticket NRW erhalten alle an der Hochschule, für die der Vertrag geschlossen wird, ordentlich eingeschriebenen Studierenden (Ersthörer), denn Voraussetzung für den Abschluss eines Vertrages zum Semesterticket NRW ist eine 100%-ige Abnahme des Semestertickets NRW für alle Ersthörer.

Ansonsten gelten die Bestimmungen des jeweils gültigen regionalen Semestertickets.

Eine Nicht- oder nur teilweise Nutzung eines Semestertickets NRW begründet unabhängig vom Anlass keinen Anspruch auf eine Fahrgelderstattung. Ausgeschlossen ist ebenfalls ein Umtausch gegen andere Fahrausweisarten.

 

Geltungsumfang

Ein Semesterticket NRW ist ein persönlicher, nicht übertragbarer Zeitfahrausweis. Eine entgeltliche oder unentgeltliche Weitergabe des Semestertickets an eine andere Person ist unzulässig.

Das Semesterticket NRW kann grundsätzlich nur für ein Semester ausgestellt werden.
Die generellen Gültigkeitszeiträume für ein Semester sind wie folgt geregelt:

  • Sommersemester (SS) vom 01.03. - 31.08.
  • Wintersemester (WS)  vom 01.09. - 28./29.02. 

Das Semesterticket NRW ist innerhalb des vorstehenden beschriebenen Zeitraumes an allen Tagen (Werktagen, Samstagen, Sonn- und Feiertagen) gültig und zwar jeweils von 0.00 Uhr bis 24.00 Uhr.

Das Semesterticket NRW gilt nur in Verbindung mit einem gültigen amtlichen Lichtbildausweis. Bei ausländischen Studierenden werden amtliche Beglaubigungen von Lichtbildausweisen (Personalausweis, Reisepass) als Nachweis anerkannt.

 

Die Fahrausweise müssen bei Fahrausweisprüfungen im Original, nicht durch Folie überklebt oder eingeschweißt, vorgezeigt werden. Zum Schutz können sie in Klarsichthüllen (entnehmbar) aufbewahrt werden.

(Teil-) Rückerstattung des Semesterticketbeitrags