Wool School 2012 – knitted wool couture >Campaign for wool<

"Campaign for Wool" auf der Fashion Week in Berlin 17.01.2013

Hier sehen Sie Bilder von der Marc Cain Show auf der Fashion Week 2013 mit Mantel des Siegermodells des Projektes "Wool School - Campaign for Wool", unserer Masterstudierenden Caroline Liehr und Maia Kesseler.

Marc Cain auf der Fashion Week Berlin, im Hotel de Rome, 17.01.2013, Mantel der Masterstudierenden Caroline Liehr der Hochschule Niederrehein, Fachbereich Textil- und Bekleidungstechnik, (Foto M.Wachs).

Foto: Marc Cain

von re nach Links: und die Designerin Caroline Liehr re. außen neben Norbert Lock von Marc Cain, Prof. Dr. M.-E. Wachs Hochschule Niederrhein, J. Mittermayr von Woolmark International, Maia Kesseler MA-Studierende Hochschule Niederrhein, Prof. E. Bendt -


Maia Kesseler und Caroline Liehr gewinnen als Team ein dreimonatiges Praktikum bei der Marc Cain GmbH in Bodelshausen. 06.11.2012

Innerhalb des Wool School Projektes der Campaign for Wool erarbeiteten 11 Masterstudentinnen des Fachbereichs Textil- und Bekleidungstechnik der Hochschule Niederrhein in Mönchengladbach, unter der Leitung von Frau Prof. Ellen Bendt – Professorin für Modedesign mit dem Schwerpunkt Strick- und innovatives Produktdesign - und Frau Prof. Dr. Marina-Elena Wachs – Professorin für Designtheorie - wundervolle Outfits in weißer Wolle zum Thema nachhaltige Schurwolle.
Ausgestattet mit feinsten Woll-Materialien von Kooperationspartnern der Woolmark Company, wie beispielsweise Südwolle, Schoeller, Baur Vliesstoffe, Baruffa und Botto Giuseppe, entwickeln sie Outfits, von denen die besten bei der international bekannten Modemarke Marc Cain in Bodelshausen produziert wurden und am vergangenen Dienstag, den 06.11.2012 mit einer international agierenden Jury final gekürt wurden.
Sechs „märchenhafte Maschenmodelle" sind nun in den Schaufenstern des Marc Cain Stores in Düsseldorf während der internationalen Wool-Week bis zum 19.11.2012 ausgestellt und zu bestaunen.

Die elf Wettbewerbsteilnehmerinnen mit Prof. Dr. Wachs, Chefdesignerin von Marc Cain Karin Veit und Prof. Bendt

Die 11 Masterstudierenden (s. Abbildung mit Prof. Dr. Wachs, Chefdesignerin von Marc Cain Karin Veit, Prof. Bendt) haben im Textiltechnikum des Fachbereichs Textil- und Bekleidungstechnik in Mönchengladbach verschiedene Outfits aus Garnen, Wollflies und Kammzügen, einem Vorprodukt des Garns, zum Thema „Knitted Wool Couture" entworfen. Von der Faser bis zur textilen Fläche wurden Entwürfe kreiert, die jeweils zu einem Unterthema passend zu den Stichworten „Weißvariationen" und „knitted wool couture" assoziiert wurden. Die Themen der Siegergruppe Caroline Liehr und Maia Kesseler waren „Licht und Schatten" und „Crazy sexy wool" (siehe Abb.). Per Handarbeit und an den Strickmaschinen der Hochschule entwickeln sie die Muster, Oberflächen und Strukturen, die sie anschließend in Entwürfe in Bodelshausen mit Strickmeistern umsetzen konnten und an der Hochschule in Mönchengladbach einem Finnishing unterzogen.

Der Wettbewerb richtet sich in erster Linie an Studierende des Masterstudiengangs Textile Produkte, denn für die Produktentwicklung benötigen die Studentinnen Kompetenzen aus den Bereichen Textildesgin und Modedesign. Während beim Textil-Design das Entwickeln von textilen Flächen im Vordergrund steht, sind die Modedesigner für das Outfit zuständig. Die Studentinnen haben sich mit dem Material auch unter dem Aspekt der Innovation auseinandergesetzt, an unseren Maschinen erprobt, Ausrüstungstests gemacht und handwerklich experimentiert, sowie anschließend in der Silhouette des Outfits als auch schnitttechnisch verfeinert.
Bundesweit nehmen fünf Hochschulen an dem Wettbewerb teil. „Wegen der hervorragenden Ausstattung unserer Labore und Werkstätten können wir als einzige Hochschule mit verschiedenen Materialien arbeiten und einzig die Strickkompetenz im gesamten Prozess zeigen", berichteten Prof. Ellen Bendt und Prof. Dr. Marina Wachs während der Kooperation. Die anderen teilnehmenden Hochschulen arbeiteten in erster Linie mit Wollgeweben.

Sechs Entwürfe wurden innerhalb einer ersten Jurysitzung in Bodelshausen ausgesucht, die anschließend in Bodelshausen mit computergesteuerten Flachstrickmaschinen professionell produziert wurden und per Hand verfeinert wurden, übrigens unter Beteiligung von den auserwählten vier Studentinnen die in das Finale gelangten.

Die Prämierung der Siegerinnen

Die hochkarätige Jury, die am 06.11.2012 in dem neuen Showroom von Marc Cain GmbH in Düsseldorf während eines großen Pressevents zu einer finalen Siegerentscheidung zusammen kam, bestand aus: Dr. Dorothee Achenbach, Kunsthistorikerin und Freie Journalistin, Marliese Klathoff, Chefredakteurin der TextilWirtschaft, Stefan Asbrand-Eickhoff, Eickhoff Königsallee, Kara Hurry, Marketing Manager bei Western Hemisphere Woolmark sowie John Thorley, Chairman der Campaign for Wool LtD. aus London.

Zu sehen sind die Outfits während der Wool-Week vom 6. bis zum 19. November 2012 im Schaufenster des Store der Marc Cain GmbH in Düsseldorf Königsallee 21-23 (Eingang Trinkausstraße).

Siegeroutfits von Maia Kesseler und Caroline Liehr

Die „Campaign for Wool" ist eine internationale industrieübergreifende Initiative, die von The Woolmark International, British Wool Marketing Board, International Wool Textile Organisation and New Zealand woolgrowers im Januar 2010 ins Leben gerufen wurde. Die Initiative hat die Schurwolle im Fokus, die aus dem Fell von lebenden Schafen gewonnen wird und als ein nachwachsender Rohstoff besonders umweltverträglich ist. Zeitgleich finden in Deutschland und Europa weitere Veranstaltungen innerhalb dieser Initiative statt, die die Wolle ins Visier nimmt.

Das unter der Schirmherrschaft von H.R.H. Charles Prince of Wales stehende Projekt „Wool School – Campaign for Wool" möchte die Umweltverträglichkeit und die Bedeutung von Schurwolle bei der Textilproduktion öffentlichkeitswirksam herausstellen.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Kooperationspartnern Woolmark Company und Marc Cain GmbH. Der Soziologe Richard Sennett fand hierfür einen tollen Begriff, der unsere leidenschaftliche Zusammenarbeit beschreibt: >Togetherness<.
Es war diese >togetherness<, die alle haben an dem Projekt wachsen lassen und zu so wunderbaren Woll-Designs aus weißer Wolle zum Thema >Knitted wool Couture< führten.

Überzeugen Sie sich selbst und schauen Sie sich die Finalentwürfe und die Siegeroutfits der Themen „La Tresse", „0 Grad", „Licht und Schatten" und „Crazy Sexy Wool" im Marc Cain Store an: Königsallee 21-23, (Eingang Trinkausstr.) noch bis zum 19.11.2012.

Good things will last: knitted the wool future!

Prof. E. Bendt und Prof. Dr. M.-E. Wachs,
November 2012

 

 

Ein herzlicher Dank an: