Duales Studium
Studienrichtungen Textil und Bekleidung

Hochschule Niederrhein. Dein Weg.

Duales Studium

Die Studierenden können auch im dualen Studiengang (KIA – Kooperative Ingenieur- Ausbildung) wählen zwischen den Studienschwerpunkten Textilmanagement und Nachhaltigkeit und Textile Technologien oder Bekleidungstechnik und Produktentwicklung.

Die Studienrichtung Textiltechnik umfasst mit dem Schwerpunkt Textilmanagement und Nachhaltigkeit ein Fächerspektrum der gesamten Textil- und Veredlungstechnik bis hin zum Qualitätsmanagement und zur Qualitätsbewertung und der Managementlehre. Auch andere Fächer wie Organisation, Marketing und Personalwirtschaft werden intensiv gelehrt. In dem Studienschwerpunkt Textile Technologien können sich Studierende auf die Technologien der Spinnerei, Weberei, Strickerei, Schmaltextilien, Veredlung und technische Textilien konzentrieren.

Die Studienrichtung Bekleidungstechnik beinhaltet einerseits den Schwerpunkt Bekleidungsmanagement. Hier werden Ingenieure als Nachwuchs- und Führungskräfte auf die vielseitigen technischen und betriebswirtschaftlichen Aufgaben der Bekleidungsindustrie vorbereitet. Der Fokus des Studiums liegt auf den Sachgebieten der Fertigungstechniken und -verfahren zur Bekleidungsherstellung. Ergänzend hierzu wird ein vertiefendes Studium in betriebswirtschaftlichen und arbeitswissenschaftlichen Bereichen angeboten. Im Studienschwerpunkt Produktentwicklung andererseits erlernen Studierende umfassende Kenntnisse und Fertigkeiten in allen Bereichen der Konstruktion wie zum Beispiel Erstschnitterstellung, Schablonisierung, Modellkonstruktion und Passformkontrolle.

Unter dem Menüpunkt „Duales Studium“ auf der rechten Seite finden Sie das Curriculum, Informationsflyer und angebotene Ausbildungsberufe, um deren Verträge Sie sich selbst kümmern müssten. Bitte beachten Sie den dortigen Hinweis zu möglichen Ausbildungsplätzen bzw. Arbeitgebern, die dem Tarifvertrag der Länder (TVL) unterliegen (Gesetzesänderung seit 01.08.2020).

Unter dem Menüpunkt „Kooperationen“ handelt es sich nicht um reguläre Ausbildungsbetriebe für das Modell „Duales Studium“ unseres Fachbereichs, sondern um ein spezielles Angebot dieser Unternehmen: einer Kombination aus Vollzeitstudium an der Hochschule Niederrhein und Praxismodulen im Unternehmen.

Die Berufsaussichten nach einem erfolgreichen Bachelor- oder Masterabschluss an der Hochschule Niederrhein Fachbereich Textil- und Bekleidungstechnik sind aufgrund der breitgefächerten und praxisorientierten Ausbildung, sowie der Nähe zur Industrie sehr vielseitig. Absolventen arbeiten in den unterschiedlichsten Branchen wie E-Commerce, Nachhaltigkeit, Produktentwicklung im Bereich Filter, Medizin, Smart Textiles, Sicherheitsbekleidung, Automobil, Windkraft, Mode, Klimaschutz, …

... als Entwicklerin, Produktmanagerin, Koordinatorin, Forscherin, Kontakterin ...

Studierende
Textiltechnik | Textile Technologien
Linda Colonna, M.Sc. | Absolventin

„Gerade die Kombination aus theoretischen und praxisorientierten Vorlesungen im Studiengang Textiltechnik ermöglicht bereits einen frühen Einblick in das spätere Berufsleben. Seit meinem Masterabschluss konnte ich schon viele Erfahrungen in verschiedenen Berufen sammeln und bin aktuell als Produktmanagerin in einem Kaschierbetrieb tätig. Das Begleiten von Produktionsversuchen ist ein Teil meiner Tätigkeit, der mir neben der technischen Entwicklung und dem Vertrieb unserer Produkte besonders viel Spaß macht. 

Wenn du später also gerne eine abwechslungsreiche und vor allem praxisorientierte Tätigkeit ausüben möchtest dann bietet dir der Studiengang Textiltechnik mit dem Studienschwerpunkt Textile Technologien genau den richtigen Einstieg.“

Logo
Lenzing Instruments

Intelligente Produkte aus technischen Textilien werden als Problemlöser in den unterschiedlichsten Bereichen eingesetzt: Airbags und Sicherheitsgurte in Autos geben Sicherheit, gewichtsreduzierende Hightechfasern im Flugzeugrumpf schonen die Umwelt, reflektierende Kleidung und textile Implantate retten Leben…
Als Hersteller textiler Prüfgeräte wissen wir um die Vielfalt der technischen Textilien. Unser Umfeld erlaubt uns einen Einblick in spannende und facettenreiche Entwicklungsfelder, in denen Textilien in neuartiger Weise eingesetzt werden; sei es um eine optimierte Nachhaltigkeit oder Klimaneutralität verschiedener Produkte zu erreichen, zur erhöhten Produktsicherheit oder um medizinische Eingriffe zu ermöglichen, die bislang nicht vorstellbar waren.
Ob in Form von Vlies, Gewebe, Filamentgarn oder Stapelfasern; wir bei Lenzing Instruments kommen mit den unterschiedlichsten textilen Materialien in Berührung. Prozess- und Qualitätskontrolle bleiben aus unserer Sicht auch in Zukunft unverzichtbar. Fundiertes Fachwissen, von der Rohstoffwahl über den Produktionsprozess bis hin zu den Eigenschaften des Endproduktes, bildet die Basis, um unsere Kunden bestmöglich beraten zu können. Kontinuierliche Weiterentwicklung von technischen Textilien, neue Technologien und Einsatzbereiche, garantieren ein abwechslungsreiches Betätigungsfeld, in dem man wohl nie auslernen wird. Seien auch Sie dabei, wenn die textilen Wunderwerke der Zukunft entstehen!

DI Markus Mayr MBA |  Geschäftsführer