3D-Simulation für das Schneiderhandwerk

Hochschule Niederrhein. Dein Weg.

Über die Fortbildung

Ist 3D-Simulation hilfreich für Meisterschneider? Diese Frage beantwortet unsere Weiterbildung "Einführung in die 3D-Simulation für das Schneiderhandwerk" mit folgenden Inhalten:

  • Oberfläche des Programms CLO3D
  • Avatare
  • Übertragen von fertigen Schnitten
  • Verarbeitung: Nähprozesse
  • Modellveränderungen 
  • Materialveränderung und Print-Platzierung
  • Positionierung von Detaillösungen
  • Aufbereitung des Modells zur Kundenvorlage
Kursziele

Die Digitalisierung hat in der Industrie Einzug gehalten. Bereiche beschäftigen sich dabei mit verkürzten Zeitabläufen und der direkten Kommunikation an den Endverbraucher ohne einen realen Prototypen. Meist sind diese technischen Optionen vernetzt und müssen im Paket – Hardware plus Software- gekauft werden. Einige wenige Anbieter ermöglichen eine 3D-Simulation ohne zusätzliche Hardware. Eine intuitive Lösung bietet CLO3D für die Bekleidungsindustrie. Ziel ist, sich das Programm zwanglos anzuschauen und auf die eigenen Ansprüche des Mehrwerts zu überprüfen. Es werden die Oberfläche und Nutzungsmöglichkeiten für einen Handwerksbetrieb untersucht. Auf eine Schnittkonstruktion wird bewusst verzichtet.

Vorteile:

  • Sie lernen die Programmoberfläche spielerisch kennen
  • Sie lernen die Übersetzung und Veränderungsmöglichkeiten kennen
  • Sie üben Arbeitsabläufe mittels einfachen Übungen
  • Sie sehen zeitgleich die 3D-Simulation und entdecken dadurch neue, kreative Arbeitsweisen
  • Sie visualisieren Ihrem Kunden neue Produkt auf eine zeitgemäße und innovative Art und Weise
  • Sie transponieren Ihre Handwerkskunst in die 3D-Simulation und letztlich in ein neues Zeitalter
Zielgruppe

Der Kurs richtet sich insbesondere an Schneider und Schneidermeister des Handwerks. Kenntnisse der Schnittentwicklung sowie der Verarbeitung von Bekleidung sind damit vorausgesetzt.

Lehr- und Lernform

Die Anwendung findet im Computer-Labor vor Ort statt. Vielfältige Übungen zeigen den Facettenreichtum im Modellaufbau und deren zeitgleiche 3D-Simulation. Ihre Fragestellungen  und der  gemeinsame Austausch runden die Diskussionsrunde ab.

Inhouse-Schulung
Individuell abgestimmt auf Ihre Anforderungen Prof. Dr. rer. nat. Lutz Vossebein Dekan Leiter Öffentliche Prüfstelle Textiltechnologie, Textile Prüfungen und Qualitätsmanagement
  • Präsenztermin: auf Anfrage
  • Dauer: Einführung  (1-tägig) von 10.00 - 16.30 Uhr
    2 Tage auf Anfrage
  • Anmeldefrist: ---
  • Maximale Teilnehmer und Teilnehmerinnen: 5
  • Ort: Campus Mönchengladbach
  • Teilnahmeentgelt: 190 Euro zzgl. USt. | Alumni (5 % Rabatt) 180 Euro zzgl. USt. für 1-tägige Weiterbildung. In den Kursgebühren enthalten sind Seminarunterlagen, Getränke und ein Mittagsimbiss.
    Preis 2-tägige Weiterdilbung auf Anfrage.
  • Abschluss: Teilnahmebescheinigung

Dozentin

Prof. Dipl.-Des. Jutta Wiedemann
Gestaltungslehre, Bekleidungsgestaltung und Kollektionsentwicklung
  • Raum: Z 220
  • Telefon: +49 2161 186-6095
  • jutta.wiedemann(at)hs-niederrhein.de
  • Webschulstr. 31

  • D-41065 Mönchengladbach
  • Sprechstunde:

    siehe Liste der aktuellen Sprechstundenzeiten

    In meiner Funktion als Vertrauensprofessorin können Sie mich bei Notfällen kontaktieren: 0179 1194955

Ihre Ansprechpartnerin

Francesca Corradi, M.A.
Fachbereich Textil- und Bekleidungstechnik Weiterbildung Textil- und Bekleidungstechnik