Data Engineering
Datenarchitekturen gestalten

Hochschule Niederrhein. Dein Weg.

Voraussichtlich 2021

Der Zertifikatskurs "Data Engineering" wurde im Rahmen des BMBF-Projekts "Wissenschaftliche Weiterbildung für die digitale Wirtschaft" pilotiert. Er wird zukünftig als Inhouse-Weiterbildung sowie im Rahmen des CAS Data Architect (nächster Start voraussichtlich 2021) angeboten.

Über den Pilot-Zertifikatskurs

Die Digitalisierung schafft eine stetig steigende Flut von Daten unterschiedlichster Art in Unternehmen, die in den Geschäfts- oder Produktionsprozessen an verschiedenen Stellen benötigt werden. Die Verfügbarkeit und Nutzbarkeit von Daten ist somit notwendig für eine effiziente Unternehmensführung. Jedoch stellen die vielfältigen Datenmanagement-Lösungen, die in den letzten Jahren unter dem Schlagwort „Big Data“  entstanden sind, die Unternehmen vor die Herausforderung, sich für geeignete Technologien zu entscheiden.
In diesem Zertifikatskurs lernen Sie verschiedene Aspekte, die für ein effizientes und effektives Datenmanagement notwendig sind. Neben den Themen Datenmodellierung (relational und NoSQL), Data Cleaning und Datenintegration werden auch umfassendere Konzepte für Datenarchitekturen wie z. B. Data Warehouse, Data Lake oder Lambda-Architektur im Kurs präsentiert. Durch praktische Übungen mit aktuellen Datenmanagement-Systemen und der Diskussion von individuellen Fragestellungen mit dem Dozenten können Sie die Inhalte des Kurses in Ihren Arbeitsalltag übertragen.

Dieser Zertifikatskurs ist Teil des Zertifikatsstudiums CAS Data Architect.

Kursziele

Mit erfolgreichem Abschluss des Kurses werden Sie in der Lage sein:

  • Die Anwendungsbereiche und Einschränkungen von klassischen relationalen Datenbanksystemen zu verstehen.
  • Verschiedene Architekturen von Data-Management-Systemen zu erklären und zu vergleichen.
  • Die Datenmodelle von diversen NoSQL bzw. Big Data Systemen zu erklären und für die Datenmodellierung anzuwenden.
  • Datentransformationsprozesse zur Aufbereitung und Bereinigung von Daten zu implementieren.
  • Datenabfragen in verschiedenen Datenbanksystemen zu definieren.
Vorteile
  • Wissens- und Kompetenzzuwachs durch die Vermittlung von zeitgemäßen Datenarchitekturen und Datenmanagement-Methoden aus Forschung und Praxis.
  • Unabhängige und kritische Diskussion und Bewertung aktueller Datenmanagement-Technologien.
  • Berufliche Verwertbarkeit der vermittelten Inhalte durch praxisnahe Übungen und Projektarbeiten.
  • Dieser Zertifikatskurs ist Teil des Zertifikatsstudiums:
    CAS Data Architect
    Informationsarchitekturen gestalten - Daten effizient verwalten
    Das Zertifikatsstudium umfasst insgesamt drei Zertifikatskurse. Nach erfolgreichem Absolvieren erhalten Sie das Certificate of Advanced Studies Hochschule Niederrhein "Data Architect".
Zielgruppe

Der Zertifikatskurs richtet sich an Fach- und Führungskräfte aller Branchen aus den Bereichen Informationsmanagement, Organisation und Prozessmanagement,…

  • die die strategische Planung von Informationsarchitekturen in einem Unternehmen verantworten.
  • die Informationssysteme und -prozesse in Unternehmen definieren und deren Einsatz koordinieren.
Lehr- und Lernform

Der in einem interaktiven Seminarcharakter gehaltene Kurs bietet die Möglichkeit, auf individuelle Frage- und Problemstellungen der Teilnehmenden einzugehen. Praktische Übungen an verschiedenen Daten-Management-Systemen auf der Basis von Fallstudien sowie die Begleitung durch eine Online-Lernplattform unterstützen den Lernerfolg. Die erlernten Inhalte werden im Rahmen einer Projektarbeit praktisch angewendet und vertieft.

  • Präsenztermine:  Mo., 04.11.2019; Di., 05.11.2019; Mi., 06.11.2019; Fr., 06.12.2019 I 9-17 Uhr
    Vor und zwischen den Präsenztagen liegen onlinegestützte Selbstlernphasen.
  • Bewerbungsfrist: BEENDET
  • Max. Teilnehmendenzahl: 12 Personen
  • Ort: Campus Krefeld Süd

 

Der Pilot-Zertifikatskurs ist Teil des Zertifikatsstudiums CAS Data Architect und kann auch einzeln belegt werden. Aus Gründen einer ordnungsgemäßen Evaluation und anschließenden Berichterstattung an den Fördermittelgeber bevorzugen wir diejenigen Bewerbungen, die das gesamte Zertifikatsstudium belegen.

  • Teilnahmeentgelt: Die Pilot-Zertifikatskurse werden mit Mitteln des BMBF gefördert. Die Teilnahme kann daher kostenfrei erfolgen.
  • Teilnahmevoraussetzungen: Hochschulstudium mit einjähriger Berufspraxis oder Berufsausbildung und mindestens dreijähriger Berufspraxis. Grundlegende Kenntnisse von Datenarchitekturen sollten vorhanden sein. Zwingend erforderlich ist ein eigenes Notebook mit der Möglichkeit, Programme zu installieren und auszuführen.
  • Umfang (Workload): 100 h, davon Präsenz 32 h, 4 ECTS
  • Abschluss: Hochschulzertifikat / Teilnahmebescheinigung

Drei Fragen an Ihren Dozenten, Prof. Dr. Quix:

Warum ist eine Weiterbildung in „Data Engineering“ aktuell für viele Berufstätige interessant?
"Daten werden heute als das „neue Öl“ bezeichnet und sind grundlegend für viele Prozesse in den Unternehmen. Jedoch fehlt es häufig an adäquaten Werkzeugen oder Methoden zum Umgang mit Daten, wodurch das Potenzial, das in den Daten steckt, nicht genutzt werden kann. Diese Weiterbildung zeigt auf, wie Daten in effizient und effektiv verwaltet werden können, um sie für weitergehende Anwendungen nutzen zu können."

Worauf freuen Sie sich bei diesem Hochschulzertifikatskurs ganz besonders?
"Auf die Diskussion mit den Teilnehmenden und auf die Erfahrungen, die sie in der Praxis mit dem Daten-Management gemacht haben."

Und worauf dürfen sich die Teilnehmenden freuen?
"Auf eine praxisnahe und interaktive Weiterbildung mit vielen praktischen Übungen."

Prof. Dr. rer. nat. Christoph Quix
Kurse: "Data Engineering" und "Big Data Technologien" Wirtschaftsinformatik und Data Science Fachbereich Elektrotechnik und Informatik Hochschule Niederrhein

Ihre Ansprechpartnerin:

Ulrike Schoppmeyer
Zentrum für Weiterbildung

Förderung durch: