Numerische Strömungssimulation (CFD) mit OpenFOAM®

Hochschule Niederrhein. Dein Weg.

Über den Zertifikatskurs

Viele Probleme in technischen Systemen lassen sich auf schlechten Stoff- und Wärmetransport zurückführen. Begegnen Sie diesen Problemen und lernen Sie, mit Hilfe der CFD Ihre Prozesse und Produkte strömungs- und wärmetechnisch optimal zu planen und auszulegen oder bestehende Systeme zu verbessern. Mit der frei verfügbaren CFD-Software OpenFOAM® existiert ein mächtiges Simulationswerkzeug, das Unternehmen sowie Forschungseinrichtungen eine echte Alternative zu kommerziellen Lösungen bietet. Wir eröffnen Ihnen damit ein völlig neues Feld für fluiddynamische Berechnungsmöglichkeiten und Prozessoptimierungen, nutzbar für praktisch alle industriellen Prozesse.  

Kursziele

Die Weiterbildung vermittelt Ihnen die notwendigen Kenntnisse, um numerische Strömungssimulationen mit Open FOAM® eigenständig durchführen zu können. Nach erfolgreichem Abschluss verfügen Sie über ein Grundverständnis der mathematischen und physikalischen Prinzipien, die der Fluiddynamik zugrunde liegen.
Mit erfolgreichem Abschluss des Kurses werden Sie in der Lage sein:

  • Das Betriebssystem Linux zu installieren und zu konfigurieren sowie den Umgang mit der Befehlszeile zu beherrschen.
  • OpenFOAM® sowie weitere verwendete (ausschließlich freilizenzierte) Software zu beschaffen, zu installieren und anzuwenden.
  • Praxisnahe Probleme aus Sicht der physikalischen und geometrischen Gegebenheiten zu bewerten, zu abstrahieren und in die virtuelle Umgebung umzusetzen.
  • Rohdaten der Berechnung auszuwerten, aussagekräftig zu visualisieren und wichtigeKenngrößen zu extrahieren.
  • Durch Automatisierung von Simulationen Parameterstudien effektiv durchzuführen.
Zielgruppe

Betriebs-, Planungs-, Forschungs- und EntwicklungsingenieurInnen sowie alle IndustriemitarbeiterInnen, deren Tätigkeit den Umgang mit Stoff- und Energieflüssen einschließt. EntwicklerInnen von Produkten mit Anspruch an fluiddynamische Eigenschaften.

Lehr- und Lernform

Klassisches Seminar mit besonderem Akzent auf praktischer Lösungsfindung. Der Umgang mit den verwendeten Werkzeugen wird durch entsprechende Übungsaufgaben zur Routine. So wird ein nachhaltiger Lernprozess gefördert und der Transfer in das eigene Unternehmen erleichtert.

Das Curriculum und weitere Informationen finden Sie im Flyer und im Downloadbereich.

Inhouse-Schulung
Individuell abgestimmt auf Ihre Anforderungen
  • Termine: auf Anfrage
  • Anmeldefrist: --
  • Maximale Teilnehmer und Teilnehmerinnen: 12 Personen
  • Ort: Campus Krefeld West
  • Teilnahmeentgelt: 4.100,00 € | Alumni (5% Rabatt) 3.895,00 €,Verpflegung inklusive
  • Teilnahmevoraussetzungen:Hochschulabschluss mit mindestens einjähriger Berufserfahrung oder anderweitiger berufsqualifizierender Abschluss mit mindestens dreijähriger Berufstätigkeit. Solide Mathematikkenntnisse und Basiswissen der Physik werden vorausgesetzt. Erfahrung im Umgang mit Linux ist vorteilhaft, aber nicht zwingend erforderlich.
  • Umfang (Workload): 150 h, davon 72 h Präsenz, 5 ECTS
  • Abschluss: Hochschulzertifikat/Teilnahmebescheinigung

Warum ist eine Weiterbildung zum Thema Numerische Strömungssimulation aktuell für viele Berufstätige interessant?


In der heutigen Industrie ist computergestütztes Engineering nicht mehr wegzudenken. Es ist ein kostengünstiges und leistungsstarkes Werkzeug, das einem Unternehmen Wettbewerbsvorteile verschaffen und aufwändige Betriebsversuche ersparen kann. Der selbständige, nicht betreute Einstig in dieses vergleichsweise komplexe Thema kann jedoch eine nur schwer überwindbare und sehr zeitraubende Hürde darstellen. Eine Weiterbildung ist oftmals die einzige Möglichkeit, den Einstieg in die CFD zu schaffen.

 

Worauf freuen Sie sich bei diesem Hochschulzertifikatskurs ganz besonders?

Austausch mit Experten verschiedener Branchen, interessante, realistische Anwendungsbeispiele. Interesse an einem Thema zu wecken, das uns begeistert. Übertragung innovativer Erkenntnisse in anwendbare Lösungsansätze.

  

Und worauf dürfen sich die Teilnehmenden freuen?

Eine ausgewogene Mischung aus Theorie und Praxis. Ein behutsames Bekanntmachen mit einer herausfordernden, komplexen Thematik. Die praktische Anwendung von einfachen Beispielen bis zu facettenreichen Aufgaben. Am Ende als Belohnung für die Mühen Spaß- und Erkenntnisgewinn durch Simulationserfolge.

Chemische Technik ILOC-Institutsrat

Ihre Ansprechpartnerin:

Britta Benning
Zentrum für Weiterbildung