Prozessoptimierung

Hochschule Niederrhein. Dein Weg.

Über den Zertifikatskurs

Um am Markt bestehen zu können, muss Ihr Unternehmen seine Geschäfts- und Fertigungsprozesse wertschöpfend und produktiv gestalten – egal, ob es sich um ein KMU oder einen Großkonzern handelt. Qualitätsmanagementsysteme, beispielsweise auf der Basis der DIN EN ISO 9001:2015, die sich durch eine sehr hohe Prozessorientierung auszeichnen, helfen Ihnen dabei. Ein wesentliches Ziel dieser Norm liegt darin, die Prozesse zu analysieren und stetig zu verbessern, sodass das Prozessoptimum erreicht werden kann. In diesem Kurs werden die Anforderungen an (Geschäfts-)Prozesse aus Sicht der Darlegungsnorm DIN EN ISO 9001:2015 branchenunabhängig betrachtet.

Kursziele

Sie lernen in diesem Seminar die erforderlichen Techniken des Prozessmanagements zur Erfassung, Bewertung und Lenkung von Prozessen kennen und anwenden. Aufbauend auf diesen Grundlagen werden Strategien zur Prozessverbesserung, wie KVP, 3 Mu oder 5 S behandelt. Ergänzt werden die theoretischen Grundlagen durch zahlreiche Fallbeispiele und den Einsatz von Software, beispielsweise Minitab als Auswerte- und Analysesoftware. Erfahren Sie, wie Sie die erlernten Techniken und Hilfsmittel zur Prozessoptimierung für das Lösen Ihrer Aufgaben im Unternehmen nutzen können.
Mit erfolgreichem Abschluss des Kurses werden Sie in der Lage sein:

  • Prozesse auf Basis der DIN EN ISO 9001 auszurichten, zu beschreiben und Prozesskennzahlen zu definieren.
  • Ausgewählte Methoden und Techniken für ein erfolgreiches und nachhaltiges Prozessmanagement anzuwenden.
  • Die Wirksamkeit der Prozesse zu bewerten und hinsichtlich eines definierten Prozessziels zu optimieren.
  • Ein unternehmensweites Prozessmanagement professionell einzuführen.
Zielgruppe

Führungskräfte und Mitarbeitende aller Industriezweige, in deren Verantwortungsbereich Fragen des Qualitätsmanagements und Prozessmanagements fallen oder die Aufgaben der Prozessanalyse und Prozessoptimierung übernehmen.

Lehr- und Lernform

Der in einem interaktiven Seminarcharakter gehaltene Kurs bietet die Möglichkeit, auf individuelle Frage- und Problemstellungen der Teilnehmenden einzugehen. Vielfältiger Medieneinsatz und die intensive Begleitung mit einer Online-Lernplattform in den Selbstlern- und Prüfungsphasen unterstützen den Lernerfolg.

Das Curriculum und weitere Informationen finden Sie im Flyer und im Downloadbereich.

  • Termine: 05. September 2019 | 9 - 17 Uhr, 12. September 2019 | 9 - 17 Uhr, 19. September 2019 | 9 - 17 Uhr,  26. September 2019 | 9 - 17 Uhr
  • Anmeldefrist: 08. August 2019
  • Maximale Teilnehmer und Teilnehmerinnen: 12 Personen
  • Ort: Campus Krefeld Süd
  • Teilnahmeentgelt: 1.390,00 € | Alumni (5% Rabatt) 1.320,00 €,Verpflegung inklusive
  • Teilnahmevoraussetzungen: Abgeschlossenes Hochschulstudium und mindestens einem Jahr Berufserfahrung oder abgeschlossene Berufsausbildung mit mindestens drei Jahren Berufserfahrung.
  • Umfang (Workload): 56 h, davon 32 h Präsenz, 2 ECTS
  • Abschluss: Hochschulzertifikat/Teilnahmebescheinigung

Warum ist eine Weiterbildung zum Thema Prozessoptimierung aktuell für viele Berufstätige interessant?


Geschäftsprozesse bestehen häufig aus einer Vielzahl verketteter und miteinander verknüpfter Einzelprozesse. Eine wesentliche Aufgabe von Prozesseignern und allen Prozessbeteiligten besteht darin, Prozesse zu analysieren, Optimierungspotentiale zu finden und umzusetzen, um die Prozessleistung nachhaltig zu verbessern. Im Zuge der Neuausrichtung der Qualitätsnorm DIN EN ISO 9001:2015 stellen die systematische Prozessanalyse, die quantitative Prozessbewertung und die kontinuierliche Weiterentwicklung von Prozessen wesentliche Normforderungen dar.

 

Worauf freuen Sie sich bei diesem Hochschulzertifikatskurs ganz besonders?

Ich freue mich darauf, mit berufserfahrenen Teilnehmenden die Themenfelder Qualitätsmanagement und Prozessmanagement auf der Basis bestehender Regelwerke, z. B. die DIN EN ISO 9001:2015, anhand von Praxisbeispielen zu erarbeiten und neue Impulse für meine Lehrveranstaltung „Qualitätsmanagement“ zu erhalten.

  

Und worauf dürfen sich die Teilnehmenden freuen?

Die Teilnehmenden dürfen sich auf einen spannenden und praxisnahen Exkurs in die Welt des Qualitäts- und Prozessmanagements freuen und sie werden zahlreiche Werkzeuge und Techniken kennenlernen und anwenden.

 

Den Link zur Vita von Professor Dr.-Ing. Markus Lake finden Sie rechts im Downloadbereich.

Produktionstechnik und Beschichtungsverfahren

Ihre Ansprechpartnerin:

Britta Benning
Zentrum für Weiterbildung