Anforderungsmanagement im Gesundheitswesen
Methoden für erfolgreiche IT-Projekte

Hochschule Niederrhein. Dein Weg.

Über den Zertifikatskurs

Medizinische Informationssysteme in Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen oder Gesundheitsinstitutionen können Arbeitsabläufe effizient unterstützen und erleichtern. Doch oftmals hält ein neu eingeführtes oder „upgedatetes“ IT-System nicht das, was sich die NutzerInnen davon versprochen haben. Woran liegt das? Meistens haben Software-EntwicklerInnen nicht genügend Kenntnisse der medizinischen Anwendung oder die Anwenderinnen und Anwender konnten ihre Anforderungen nicht konkret genug ausdrücken. In diesem Hochschulzertifikatskurs lernen Sie, wie Sie direkt zu Beginn eines Projektes die Anforderungen an das IT-System systematisch ermitteln und in ein Lastenheft überführen. Denn nur eine Software-Lösung, die die Bedürfnisse der Nutzer richtig abbildet, wird schnell akzeptiert und rechtfertigt die Anschaffungskosten. Da sich der Kurs speziell an AnwenderInnen aus dem Gesundheitswesen richtet, profitieren Sie von den IT-Erfahrungen und Praxisbeispielen der KollegInnen.

Kursziele

Mit erfolgreichem Abschluss des Kurses werden Sie in der Lage sein:

  • Spezifikationen in Form von Lastenheften zu verstehen und zu analysieren.
  • Anforderungen unterschiedlicher Berufsgruppen und Interessen zu ermitteln und zu ordnen.
  • Ihre spezifischen Anforderungen an die Software so zu kommunizieren, dass sie von den Auftraggebern eindeutig verstanden und optimal umgesetzt werden.
  • Spezifikationen in Form von Lastenheften selbst zu erstellen.
  • Die Überprüfung der Spezifikationen anhand von definierten Kriterien zu überwachen.
Zielgruppe

MitarbeiterInnen im Gesundheitswesen, die an der Einführung/Ablösung/Optimierung von Software bzw. IT-Systemen beteiligt sind. IT-BeraterInnen und andere Personen, die für die digitale Zukunft in der Gesundheitsbranche gerüstet sein wollen

Lehr- und Lernform

Die originäre Wissensvermittlung erfolgt in Form eines klassischen Seminars. Durch begleitende Übungen wird das Erlernte sofort mit praktischem Wissen verknüpft, was einen nachhaltigen Lernprozess fördert und den Transfer in die Berufspraxis erleichtert.

Das Curriculum und weitere Informationen finden Sie im Flyer und im Downloadbereich.

Inhouse-Schulung
Individuell abgestimmt auf Ihre Anforderungen
  • Termine: Auf Anfrage
  • Anmeldefrist: ---
  • Maximale Teilnehmer und Teilnehmerinnen: 12 Personen
  • Ort:Campus Krefeld Süd
  • Teilnahmeentgelt: 1085,00 € | Alumni (5% Rabatt) 1030,00 €|Verpflegung inklusive
  • Teilnahmevoraussetzungen: Hochschulabschluss mit mindestens einjähriger Berufserfahrung oder anderweitiger berufsqualifizierender Abschluss mit mindestens dreijähriger Berufstätigkeit. Darüber hinaus werden Interesse und Bezug zur IT vorausgesetzt. Idealerweise gibt oder gab es schon Kontakt zu IT-Projekten (z.B. Softwareeinführung).
  • Umfang (Workload): 100 h, davon 27 h Präsenz, 4 ECTS
  • Abschluss: Hochschulzertifikat/ Teilnahmebescheinigung

Warum ist eine Weiterbildung im Bereich "Requirements-Engineering in Healthcare" für viele Berufstätige aus dem medizinischen Bereich interessant?

Die tägliche Arbeit mit vielen Daten ist im Gesundheitswesen ohne die richtigen Informationssysteme nicht mehr denkbar. Doch wie bekomme ich das Informationssystem, das ich zur bestmöglichen Unterstützung meiner Aufgaben benötige? Eine entsprechende Spezifikation setzt neben der fachlichen Expertise, die die Berufstätigen mitbringen, häufig auch methodische Kenntnisse in den Bereichen der Spezifikation und Modellierung voraus. Diese Themen möchte ich im Kurs adressieren.

Worauf freuen Sie sich bei diesem Hochschulzertifikatskurs ganz besonders?

Ich freue mich darauf, interessierten Teilnehmenden bei ihren praxisrelevanten Themen helfen zu können. Durch die unterschiedlichen Projekte der Teilnehmerinnen und Teilnehmer entsteht ein guter, interdisziplinärer Austausch, bei dem die Teilnehmenden auch untereinander profitieren können.

Und worauf dürfen sich die Teilnehmenden freuen?

Auf eine praxisnahe Beschäftigung mit dem Thema „Anforderungsermittlung“. Die Teilnehmenden lernen Methoden kennen, die Sie dann auf ihre konkreten Projekte vor Ort übertragen können und so eigenen Spezifikationen erstellen bzw. vorhandene Spezifikationen anhand von relevanten Kriterien überprüfen können.

Gesundheitsinformatik (Systemintegration)

Ihre Ansprechpartnerin

Britta Benning
Zentrum für Weiterbildung