Evidence-based Nursing

Hochschule Niederrhein. Dein Weg.

Über den Zertifikatskurs

Mit der voranschreitenden Akademisierung im Pflegebereich verändern sich nicht nur die Aufgaben und Berufsbezeichnungen für PraxisanleiterInnen. Sie müssen sich insbesondere an Mitarbeitende gewöhnen, die ihre pflegerische Tätigkeit kritisch-reflexiv betrachten und ihre Entscheidungen auf wissenschaftsbasierten Grundlagen treffen. Daher ist es zunehmend wichtig, die Kommunikation zwischen PraxisanleiterInnen, akademisierten Pflegekräften und Auszubildenden auf einem professionellen Niveau zu gewährleisten. Der Zertifikatskurs vermittelt Ihnen die hierzu erforderlichen Grundlagen der evidenzbasierten Pflege. Es werden Studien und Leitlinien besprochen, die die Entscheidungs- und Begründungskompetenz im Stationsalltag erweitern. Zudem können Fragestellungen aus der eigenen Einrichtung nach dem Evidence-based Nursing (EbN)-Konzept unter fachlicher Begleitung bearbeitet und für eine Implementierung vorbereitet werden.

Kursziele

Sie lernen das Grundkonzept der Evidenzbasierten Pflege nach Behrens und Langer kennen. Ziel ist es, die professionelle Entscheidungskompetenz zu erweitern und eine kritische Reflexion zum eigenen Pflegehandeln zu erlangen.
Mit erfolgreichem Abschluss des Kurses werden Sie in der Lage sein:

  • Grundlegende Evidenzbegriffe einzuordnen.
  • Pflegewissenschaftliche Grundlagen und Forschungsergebnisse zu verstehen und zu nutzen.
  • Systematische Literaturrecherchen mit Online-Datenbanken durchzuführen.
  • Mit randomisiert-kontrollierten Studien, Fallkontrollstudien, systematischen Übesichtsarbeiten und Meta-Analysen umzugehen.
  • Leitlinien, wie z.B. Expertenstandards und AWMF-Leitlinien kritisch zu reflektieren.
  • Implementierungs- und Evaluationsmöglichkeiten im Rahmen des EbN-Konzeptes anzuwenden.
Vorteile
  • Hoher Praxisbezug und Arbeit an individuellen Fragestellungen aus dem Berufsalltag
  • Teilnehmende erlangen Einblick in das wissenschaftliche Arbeiten.
  • Hervorragende Lehre und Lehrmaterialien zur Verbindung von Präsenzlehre mit Selbstlernphasen.
  • Individuelle Betreuung und intensiver Austausch in Kleingruppen.
Zielgruppe

PraxisanleiterInnen aus der stationären sowie ambulanten Akut- und Langzeitpflege, Stationsleitungen, Bereichsleitungen

Lehr- und Lernform

Der in einem interaktiven Seminarcharakter gehaltene Kurs bietet die Möglichkeit, auf individuelle Frage- und Problemstellungen der Teilnehmenden einzugehen. Vielfältiger Medieneinsatz und die Begleitung mit einer Online-Lernplattform in den Selbstlerphasen unterstützen den Lernerfolg.

Das Curriculum und weitere Informationen finden Sie im Downloadbereich.

  • Termine: Auf Anfrage
  • Anmeldefrist: ---
  • Maximale Teilnehmer und Teilnehmerinnen: 16 Personen
  • Ort: Bei Ihnen vor Ort
  • Dieser Kurs wird nur als Inhouse Schulung angeboten:  Kosten 9.950,00 € für bis zu 16 Teilnehmende
  • Teilnahmevoraussetzungen: Hochschulabschluss mit mindestens einjähriger Berufserfahrung oder anderweitiger berufsqualifizierender Abschluss mit mindestens dreijähriger Berufstätigkeit.
  • Umfang (Präsenz): 40 Stunden
  • Abschluss: Teilnahmebescheinigung

Warum ist eine Weiterbildung in der evidenzbasierten Pflege aktuell für viele Berufstätige interessant?

Eine kritische Reflexion der eigenen pflegerischen Tätigkeit ist unabdingbar, um professionell zu arbeiten und eine optimale Versorgung zu gewährleisten. Daher sollten besonders PraxisanleiterInnen das Konzept der Evidenz-basierten Pflege kennenlernen, um Auszubildende bestmöglich begleiten zu können.

 

Worauf freuen Sie sich bei diesem Hochschulzertifikatskurs ganz besonders?

Auf den Austausch mit Personen, die eine jahrelange pflegerische Expertise aufweisen. Ebenso wird es interessant sein, zusammen mit den Teilnehmenden pflegepraktischen Fragestellungen zu bearbeiten und sie bei ihren Projekten im Rahmen der Weiterbildung zu begleiten.

 

Und worauf dürfen sich die Teilnehmenden freuen?

Auf eine anregende Weiterbildung. Sie werden neue Kompetenzen erlangen, die sie für alle Bereiche der Pflege nutzen können.

Der Dozent

Ricardo Cadima, M.A.
Pflege

Ihre Ansprechpartnerin

Britta Benning
Zentrum für Weiterbildung