IT-Sicherheit - Aufbaukurs

Hochschule Niederrhein. Dein Weg.

Über den Zertifikatskurs

Quer durch alle Branchen ist schon heute mehr als die Hälfte aller deutschen Unternehmen vom Internet abhängig. Diese Information der Bundesregierung zeigt, dass die IT-Sicherheit in Unternehmen einen zentralen Stellenwert haben muss, weil Geschäfts- und Produktionsprozesse auf Verfügbarkeit, Integrität, Authentizität und Vertraulichkeit basieren. Durch die zunehmende Vernetzung steigt allerdings sowohl die Abhängigkeit vom Internet als auch die sich daraus ergebenden Gefahren. Das gilt insbesondere für die Etablierung von Industrie 4.0 und die Verbreitung des Internet of Things.

Kursziele

Sie werden befähigt, die Anforderungen an die IT-Sicherheit in Ihrem Arbeitsumfeld konkret umzusetzen. Ein besonderes Augenmerk liegt deshalb auf der praktischen Erprobung von theoretischem Wissen in der modernen Laborumgebung der Hochschule. Themen sind neben den sicheren Netzstrukturen Firewalling, Virtual Private Networks, sichere Systemkonfiguration, (Un-)Sicherheit von Cloud-Diensten, Zertifikatsmanagement,Security Audits und das Hacken und Absichern von Serversystemen (Hacking-Lab).
Mit erfolgreichem Abschluss des Kurses werden Sie in der Lage sein:

  • Die Architektur sicherer Netzstrukturen zu bewerten, zu planen und zu realisieren.
  • Sichere Firewallsysteme zu planen und aufzusetzen.
  • Einfache Virtual Private Networks inklusive einer Public Key Infrastruktur aufzubauen und zu betreiben.
  • Angriffsmuster zu verstehen und abwehren zu können (Hacking-Lab).
Zielgruppe

SystemadministratorInnen und -entwicklerInnen aller Branchen

Lehr- und Lernform

Die originäre Wissensvermittlung erfolgt in Form eines klassischen Seminars. Durch begleitende Übungen wird das Erlernte sofort mit praktischem Wissen verknüpft, was einen nachhaltigen Lernprozess fördert und den Transfer in das eigene Unternehmen erleichtert.

Das Curriculum und weitere Informationen finden Sie im Flyer und im Downloadbereich.

  • Termine: Auf Anfrage
  • Anmeldefrist: ---
  • Maximale Teilnehmer und Teilnehmerinnen: 10 Personen
  • Ort: Campus Krefeld Süd
  • Teilnahmeentgelt: 595 € | Alumni (5 % Rabatt) 565 €.
  • Teilnahmevoraussetzungen: Hochschulabschluss mit mindestens einjähriger Berufserfahrung oder anderweitiger berufsqualifizierender Abschluss mit mindestens dreijähriger Berufstätigkeit.
  • Umfang (Workload): 25 h, davon 16 h Präsenz, 1 ECTS
  • Abschluss: Hochschulzertifikat/ Teilnahmebescheinigung

Warum ist eine Weiterbildung im Bereich IT-Sicherheit aktuell für viele Berufstätige interessant?

Die Weiterbildung in IT-Sicherheit ist nicht nur interessant,sondern ein Muss -- und das nicht nur für Berufstätige. Unsere Unwissenheit wird von den "Bad Guys" ausgenutzt; dabei ist jeder vernetzt und dadurch für die Sicherheit von Geräten, Anlagen und Daten in seinem privaten und geschäftlichen Umfeld mitverantwortlich.
 

Worauf freuen Sie sich bei diesem Hochschulzertifikatskurs ganz besonders?

Zu zeigen, dass IT-Sicherheit nicht nur mit Technik, sondern auch sehr viel mit Organisation und Verhalten zu tun hat. Wir freuen uns darauf, die Teilnehmenden bezüglich des Umgangs mit Systemen und den eigenen Daten zu sensibilisieren.

 

Und worauf dürfen sich die Teilnehmenden freuen?

Auf praktikable Maßnahmen zur Erhöhung der Informationssicherheit und der Privatsphäre, auf ein wirklich spannendes Thema, das eine Reihe von Überraschungen und Aha-Effekte bietet.

Technische Datenverarbeitung insbesondere Prozessautomatisierung

Ihre Ansprechpartnerin

Britta Benning
Zentrum für Weiterbildung