Softwareprojekte erfolgreich aufsetzen und steuern

Hochschule Niederrhein. Dein Weg.

Über den Zertifikatskurs

Informationstechnische Systeme sind heute nicht nur wesentlicher Bestandteil industrieller Systeme und Produkte, sondern zunehmend auch von Prozessen und Dienstleistungen. „Digitalisierung“ und „Industrie 4.0“ bedeuten für die Unternehmen, dass entweder neue Software programmiert und implementiert oder die bestehende Software angepasst und spezifiziert werden muss. Der Zertifikatskurs vermittelt Ihnen fundierte Methoden und Prozesse, damit die Risiken des Software Engineering rechtzeitig erkannt und die Kosten im Rahmen gehalten werden. Angesprochen sind speziell Nicht-ITler, die in Softwareprojekten die Rolle eines (kaufmännischen oder inhaltlichen) Auftraggebers einnehmen.

Kursziele

Sie erlernen die Grundlagen des Software Engineering. Ziel des Kurses ist es, in der Rolle eines Auftraggebers die wesentlichen Aspekte des Software Engineering-Prozesses herauszuarbeiten und nachzuvollziehen sowie die Problem- und Einflussgrößen zu identifizieren.
Mit erfolgreichem Abschluss des Kurses werden Sie in der Lage sein:

  • Software-Entwicklungsprozesse beurteilen zu können.
  • Handlungsoptionen kennenzulernen und eine Auswahl der verschiedenen Vorgehensmodelle treffen zu können.
  • Ein Vorgehensmodell an die eigenen Projektbedürfnisse anzupassen.
  • Die Auswirkungen von Entscheidungen auf den Software-Entwicklungsprozess beurteilen zu können.
Zielgruppe

Führungskräfte, Produkt- und Prozessverantwortliche, Mitarbeitende aller Branchen, die in Software-Entwicklungsprojekte involviert sind

Lehr- und Lernform

Der in einem interaktiven Seminarcharakter gehaltene Kurs bietet die Möglichkeit auf individuelle Frage- und Problemstellungen der Teilnehmenden einzugehen. Vielfältiger Medieneinsatz durch Impulsvorträge, Übungen mit Rollenspielen, praktisches Arbeiten im Labor und die Begleitung mit einer Online-Lernplattform unterstützen den Lernerfolg.

 

Das Curriculum und weitere Informationen finden Sie im Flyer und im Downloadbereich.

  • Termine: Auf Anfrage
  • Anmeldefrist: ---
  • Maximale Teilnehmer und Teilnehmerinnen: 12 Personen
  • Ort: Campus Krefeld Süd
  • Teilnahmeentgelt: 1.390 € | Alumni (5% Rabatt) 1.320 € | Verpflegung inklusive
  • Teilnahmevoraussetzungen: Hochschulabschluss mit mindestens einjähriger Berufserfahrung oder anderweitiger berufsqualifizierender Abschluss mit mindestens dreijähriger Berufstätigkeit. Darüber hinaus werden Interesse und Bezug zur IT vorausgesetzt.
  • Umfang (Workload): Gesamter Zeitaufwand: 50 h, davon 30 h Präsenz, 2 ECTS
  • Abschluss: Hochschulzertifikat/ Teilnahmebescheinigung

Drei Fragen an Ihre Dozenten, Prof. Dr. Hans Dieter Beims und Prof. Dr. André Schekelmann:

Warum ist eine Weiterbildung im Software Engineering aktuell für viele Berufstätige interessant?
IT-Systeme sind allgegenwärtig. In vielen Gewerbe- und Industriebetrieben ist daher die Erkenntnis gereift, dass eine Wertschöpfung nur noch mit erheblichem Einsatz auch eigener Softwareprojekte erfolgen kann. Erfolgreiche Softwareprojekte sind ohne Kompetenzen im Bereich Software-Engineering, insbesondere der Anforderungsanalyse, Projektorganisation und Kostenschätzung, kaum umsetzbar.

Worauf freuen Sie sich bei diesem Hochschulzertifikatskurs ganz besonders?
Auf den Austausch mit interessierten Teilnehmenden aus Gewerbe und Industrie.

Und worauf dürfen sich die Teilnehmenden freuen?
Auf engagierte und kompetente Hochschullehrer der Hochschule Niederrhein.

Informatik
Wirtschaftsinformatik, insbesondere Softwareentwicklung

Ihre Ansprechpartnerin

Britta Benning
Zentrum für Weiterbildung