Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen
Masterstudiengang E-Commerce

E-Commerce (Master of Science)

E-Commerce und Online-Handel boomen weltweit. Ein Ende des Wachstums ist nicht in Sicht. Auch in Deutschland legt der Online-Handel kräftig zu und konnte im Jahr 2015 nach Zahlen des Handelsverbandes Deutschland (HDE) auf 46,3 Mrd. Euro gesteigert werden, was einem Wachstum von elf Prozent entspricht. Im Jahr 2020 wird ein Marktvolumen von 62,13 Mrd. Euro prognostiziert. Hand in Hand mit dem Online-Boom steigt die Nachfrage nach qualifizierten E-Commerce- und E-Business-Spezialisten.

Prof. Gerrit Heinemann

„Der Online-Handel wird bis zum Jahr 2025 nicht nur in den Industrienationen an Bedeutung gewinnen, sondern auch die Handelswelt in den Entwicklungs- und Schwellenländern maßgeblich beeinflussen, und zwar weitaus stärker als bisher angenommen.“

Prof. Dr. Gerrit Heinemann
(Der neue Online-Handel – Jan. 15)

Warum bei uns studieren?

Unser Studiengang verfolgt als Alleinstellungsmerkmal einen klaren kundenbezogenen Marketing-Fokus. Alle Online-Aktivitäten werden aus der Kundenperspektive gesehen, gleichzeitig werden Umsetzungsaspekte wie die Informatik und die Logistik betrachtet. Gemäß den Online-Möglichkeiten legen wir einen hohen Wert auf Quantifizierung und Datenzentrierung. Obwohl gerade die operativen Aspekte sehr anwendungsorientiert ausgerichtet sind, zeigt sich ein klarer Forschungsbezug insbesondere im grundlegenden Käuferverhalten. Es ist auch ein Ziel unseres Studiengangs, dass die besten Absolventen promotionsfähig sind.

Studierende Lernlandschaft
Fakten zum Studiengang
  • Studiengang: Wirtschaftsingenieurwesen – Produktion und Logistik
  • Dauer: 4 Semester, Vollzeit
  • Umfang: 120 ECTS
  • Zulassungsvoraussetzungen: Bachelor in einem Wirtschaftsingenieursstudiengang
  • Abschluss: Master of Science

Kompetenzen & Ziele

Der Studiengang verfolgt das Ziel, qualifizierte Führungskräfte für die boomende Online-Branche mit einem Schwerpunkt auf E-Commerce unter besonderer Berücksichtigung von E-Commerce und Multi-Channel-Retailing auszubilden. Unsere Absolventen sind in der Lage Online-Aktivitäten, Prozesse und Strukturen in Unternehmen zu gestalten, zu steuern und weiterzuentwickeln. Sie können für den Online-Bereich besonders relevante ökonomische Mechanismen erkennen und Geschäftsmodelle entsprechend bewerten und alle mit dem Aufbau und Betrieb eines Online-Shops verbundenen Aspekte analysieren und zielgerichtet Lösungen entwickeln und umsetzen. Abgerundet wird das Studium durch die Verbesserung der Soft Skills sowie eine Exkursion, bei der mit Online-Unternehmen unterschiedlicher Branchen kurze studentische Workshops durchgeführt werden.

Um der Internationalität des Arbeitsumfeldes Rechnung zu tragen, wird die Mehrheit der Module in englischer Sprache gelehrt. Dieser Masterstudiengang ist ASIIN akkreditiert.

Spätere Berufsfelder

Berufsfelder für die Absolventinnen und Absolventen sind E-Commerce-Manager, E-Commerce- bzw. Online-Marketing-Manager oder Projektleiter in den Bereichen E-Commerce und Business-Development in Unternehmen aller Größen. Anwendungsbereiche sind u.a. der Multi-Channel-Handel, der Electronic-, Social- oder Mobile-Commerce, die Tourismus- und Dienstleistungs-Industrie sowie Kreativ-Online-Agenturen.

Zulassungsvoraussetzungen

  • Fachlich einschlägiger Bachelor- oder Diplomabschluss (mit mind. 50% BWL Kursen und 180 ETCS)
     
  • Eine Abschlussnote in dem betreffenden Studiengang von mind. 2,0
    (Bei einem im Ausland erworbenen Abschluss eine äquivalente Note)
     
  • Nachweis einer englischen Sprachqualifikation auf dem Niveau B2 des CEF oder Nachweis eines in englischer Sprache absolvierten Bachelorstudiengangs

Ansprechpartnerin

Prof. Dr. Silvia Zaharia
Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Internationales Sales Management, eWeb Research Center

Vita & Veröffentlichungen