Leitbild des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften

Präambel

Mit diesem Leitbild definiert der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Hochschule Niederrhein die Ziele, die das Handeln in Lehre, Studium und Forschung bestimmen, an denen er seine Entscheidungen ausrichtet und an denen er sich bei seiner Fachlichen und strukturellen Weiterentwicklung orientiert. Das Leitbild des Fachbereichs steht im Kontext des Leitbildes der gesamten Hochschule Niederrhein.

Mit diesem Leitbild Formuliert der Fachbereich sein Selbstverständnis und den Willen seiner Mitglieder, also der Lehrenden, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sowie der Studierenden sich im Sinne des Leitbildes zu engagieren. Das Leitbild gibt Orientierung nach innen. Nach außen macht es deutlich, wofür der Fachbereich steht.

Dieses Leitbild ist für den Fachbereich die Basis des gemeinsamen Handelns. Auf dem Weg in die Zukunft definiert das Leitbild die normative Grundhaltung des Fachbereichs und ermöglicht gleichzeitig die Einschätzung der strategischen Position und deren Weiterentwicklung. Als Orientierung für das Verhalten legt das Leitbild fest, wie die Mitglieder des Fachbereichs arbeiten und miteinander umgehen.

Mit diesem Leitbild stellt sich der Fachbereich der Öffentlichkeit und benennt den Selbstanspruch, an dem er sich und seine Leistungen messen lassen will.

Mit diesem Leitbild unterstützt der Fachbereich notwendige Innovationen, um den Veränderungen in seinem gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Umfeld gerecht zu werden. Während sich der Fachbereich ständig an neuen gesellschaftlichen Herausforderungen orientiert, gewährleistet das Leitbild Kontinuität.

 

Unser Selbstverständnis

Der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften versteht sich als innovative und praxisorientierte Lehr- und Forschungseinheit innerhalb der Hochschule Niederrhein. Das Selbstverständnis des Fachbereichs ist durch eine konsequente Kundenorientierung geprägt. Danach sind sowohl Studierende als auch Unternehmen und Organisationen Kunden, für die der Fachbereich Wissensdienstleistungen erbringt. Im Mittelpunkt des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften steht die Arbeit für und mit den Studierenden.

Der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften richtet Studium und Lehre an einer Gesellschaft und Arbeitswelt im steten Wandel aus. Die Arbeit des Fachbereichs spiegelt dies in angewandter Forschung und Lehre wider.

Die kontinuierliche Weiterentwicklung der Studiengänge des Fachbereichs ist eine selbstverständliche Aufgabe.

Die Sicherung und stetige Verbesserung der Qualität der Lehre und Forschung ist unser wichtigstes Ziel. Der Fachbereich integriert die Ergebnisse von Forschung und Lehre in seine Arbeit.

Absolventinnen und Absolventen sowie die Mitglieder des Fachbereichs präsentieren unsere Leistung, Kompetenz und soziale Verantwortung.

Der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften räumt der Betreuung der Studierenden einen hohen Stellenwert ein und pflegt den Kontakt mit den Absolventinnen und Absolventen. Die Studierenden sollen gerne am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften studieren, sich mit dem Fachbereich identifizieren und sich auf dem Campus wohlfühlen.

Der Fachbereich setzt sich für Chancengleichheit von Frauen und Männern ein, um vorhandene Qualifikationspotenziale von Frauen stärker als bisher zur Geltung zu bringen.

Der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften setzt sich für Arbeitsbedingungen ein, unter denen das Potenzial in Lehre und Forschung optimal ausgeschöpft und entwickelt werden kann.

Durch konsequente Orientierung unserer Arbeit am Leitbild wird die Attraktivität und die Wettbewerbsfähigkeit des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften kontinuierlich gestärkt und die positive Darstellung im regionalen Umfeld gesichert.

Die Kommunikation innerhalb der Hochschule und nach außen ist geprägt von Transparenz, Offenheit und Partizipation.

Ein kritischer Diskurs ist elementarer Bestandteil dieses Selbstverständnisses. Deshalb wird das Leitbild in einem ständigen Prozess durch weitere Diskussionen ergänzt und erneuert.

 

Unsere Ziel der Lehre

Die Studierenden werden zu fachlich kompetenten sowie sozial und politisch verantwortlichen Fach- und Führungskräften ausgebildet. Der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften qualifiziert seine Studierenden in den verschiedenen wirtschaftswissenschaftlichen Disziplinen grundlegend, um eine gesicherte Basis für weitergehende Spezialisierungen zu schaffen.

Ausgehend von einer fundierten theoretischen Basis werden praxisrelevante Studieninhalte vermittelt. Dabei werden die Studieninhalte auf ihre Aktualität überprüft, um auf regelmäßige Veränderungen der Anforderungen der Praxis frühzeitig zu reagieren.

Der Fachbereich vermittelt seinen Studierenden fachliche, methodische und soziale Kompetenzen. Die Studierenden werden angeleitet, gelerntes Wissen auf neue Fragestellungen anzuwenden und die Lösungen zu vermitteln. Mit Blick auf die entsprechenden Anforderungen in der Arbeitswelt sollen darüber hinaus Aspekte der Interdisziplinarität gestärkt werden. Der neugierige Blick über den gewählten Studienschwerpunkt hinaus, soll bei den Studierenden frühzeitig geweckt und gefördert werden.

Der Fachbereich wird das Studienprogramm in modularer Form gestalten. Dabei werden die Funktionen, Inhalte und Ziele der Module transparent gemacht, um für die Studierenden die Effizienz des Studiums zu erhöhen.

Der Fachbereich will die Effizienz der Lehre steigern, indem er innovative Methoden unterstützt, die das eigenverantwortliche Lernen und die aktive Mitarbeit der Studierenden fördern.

Leistungsbeurteilungen werden so gestaltet, dass sie sowohl für die Prüferinnen und Prüfer als auch für die Studierenden eine korrekte Einschätzung ihrer fachlichen Leistungen während des gesamten Studiums ermöglichen.

Die Mitglieder des Fachbereichs stehen den Studierenden vor und während des Studiums in Form der Studienberatung und in persönlichen Gesprächen zur Verfügung, um Hilfestellung bei der Planung und Durchführung des Studiums zu gewähren.

Durch Einrichtung von Veranstaltungen mit internationalen Inhalten und in Fremdsprachen , durch internationale Studiengänge und Kooperationen mit ausländischen Hochschulen und durch die Förderung von Auslandsaufenthalten der Studierenden sowie der Lehrenden will der Fachbereich den Anforderungen der Internationalisierung gerecht werden. Dadurch soll die Attraktivität für ausländische Studierende und Lehrende erhöht werden.

 

Unsere Ziele der Forschung

Um die Ziele der Lehre zu unterstützen und um sich als wirtschaftswissenschaftliche Forschungseinrichtung zu profilieren, will der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften ein forschungsfreundliches Umfeld schaffen, indem er sich für die Bereitstellung ausreichender personeller und sachlicher Forschungsmittel sowie zeitlicher Ressourcen einsetzt.

Der Fachbereich will die Kooperationen zwischen einzelnen Forscherinnen und Forschern auch anderer in- und ausländischer Fachbereiche, Hochschulen, Unternehmen und Institutionen fördern, um auch hier den zunehmenden Forderungen interdisziplinärer Lösungsansätze zu entsprechen. Er will sowohl praxisrelevante Forschung von speziellem regionalem Interesse durchführen als auch allgemeine Fragestellungen untersuchen.

Der Fachbereich lässt Forschungsergebnisse unmittelbar in die Lehre einfließen und unterstützt die Einrichtung von Foren zur Präsentation der Forschungsergebnisse. Damit wird die Transparenz innerhalb des Fachbereichs vergrößert und eine verstärkte Kommunikation der Resultate nach außen ermöglicht.

 

Unsere Werte und Grundsätze alltäglichen Handelns

Der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften sieht seine Bestimmung darin, einen spürbaren Beitrag zur Stärkung der regionalen Wirtschaft zu leisten. Dies soll zum einen durch die Ausbildung leistungsfähiger Absolventinnen und Absolventen geschehen, zum anderen durch direkte Wissensdienstleistungen für Unternehmen und Organisationen in der Region.
Vor diesem Hintergrund gelten für uns die folgenden Werte und Grundsätze des täglichen Handelns:
Wir richten uns an marktwirtschaftlichen Prinzipien aus. Dies bedeutet unbedingte Kunden- und Qualitätsorientierung sowie die Sicherstellung von Wirtschaftlichkeit und Innovationskraft. Der permanente Wandel wird zur Regel. Deswegen verstehen wir die laufende Änderung unserer Strukturen und unseres Leistungsangebots sowie die kontinuierliche Verbesserung unserer Ergebnisse nicht etwa als Störung des betrieblichen Alltags, sondern als Leitlinie unserer Aktivitäten. Nur so erreichen wir es, nicht die Getriebenen des Wandels zu sein, sondern diesen mitzugestalten.

Wir setzen uns ehrgeizige Ziele. Deswegen wollen wir das Machbare nicht etwa an den Gegebenheiten ausrichten, sondern die notwendigen personellen und sachlichen Voraussetzungen entsprechend unserer Ziele eigenständig schaffen.

Es ist für uns eine Selbstverständlichkeit, das Ergebnis unserer Arbeit regelmäßig zu überprüfen. Evaluation verstehen wir als ein Element eines umfassenden Controllingsystems, welches und die notwendige Standortbestimmung ermöglicht und die Basis für unsere laufende Weiterentwicklung liefert.

Ohne Informationen ist ein erfolgreiches Arbeiten undenkbar. Deswegen wollen wir für unsere Interessengruppen und für unsere Kunden die notwendige Transparenz schaffen. Wir sorgen für einen Fachbereich, der „von außen einsehbar" ist. Damit soll der für den Erfolg unserer Arbeit unverzichtbare, rege Wissens- und Erfahrungsaustausch mit Externen, also unserem Markt, unterstützt werden. Nur so werden wir in der Lage sein, Veränderungen zeitig zu erfassen, um damit die notwendigen Anpassungen gezielt vornehmen zu können.

Gleichzeitig wollen wir die Nachvollziehbarkeit unserer Entscheidungen sicherstellen. Dies realisieren wir durch eine entsprechende Informationspolitik nach außen so wie durch das Prinzip der Open Door nach innen. Wir wollen gegenüber unseren Kunden und im Innenverhältnis ebenso faire und verbindliche wie konsequente Partner sein.

Alle Mitglieder des Fachbereichs, Lehrende, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Studierende, arbeiten gemeinsam daran, den Fachbereich im Sinne des Leitbildes zu gestalten. Wir wollen dies durch ein kollegiales und partnerschaftliches Miteinander erreichen.