FAUST-Programm Sommersemester 2016

Das neue FAUST-Gasthörerprogramm für das Sommersemester 2016 ist ab sofort erhältlich. Wieder stehen über 200 Veranstaltungen des regulären Vorlesungsbetriebes an der Hochschule sowie zahlreiche FAUSTplus-Sonderveranstaltungen zur Auswahl. Auch das Magazin ZWISCHENTÖNE steht mit seiner Ausgabe 35 zum Download bereit.


Tischgesellschaft

Studentinnen des Fachbereiches Sozialwessen begrüßen Wochenmarktbesucher am gedekcten Tisch zu einer Tasse Tee oder Kaffee. Die Tischgesellschaft soll interkulturelle Begegnungen im öffentlichen Raum fördern und zum Dialog anregen. Beschäftigung mit Fragen der Toleranz und der Integration sowie der Aufbau von Beziehungen und Netzwerken stehen im Vordergrund. Aber auch das Vorstellen der eigenen Kulturen sowie der Abbau von Vorurteilen ist der Gruppe ein Anliegen. Ziel für die Gruppe „Viele Sprachen eine Stimme“ ist es, die Öffentlichkeit für ihre Themen zu sensibilisieren sowie auf ihre Bedürfnisse im gemeinschaftlichen Zusammenleben aufmerksam zu machen. 


Ringvorlesung:
Geflüchtete Menschen –
Ankommen in der Kommune

Mit dieser Veranstaltungsreihe stellt sich der Fachbereich Sozialwesen einer der großen gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit.

Gemeinsam mit PraktikerInnen aus der Region informieren und diskutieren HochschulprofessorInnen über Hintergründe und Herausforderungen der Arbeit mit geflüchteten Menschen und vermitteln Wissen und Handlungskompetenzen. Zudem sollen mit Blick auf die aktuelle Situation in Mönchengladbach anlaufende Projekte und städt­isches wie zivilgesellschaftliches Engagement vorgestellt und diskutiert werden.


FAUST-Ringvorlesung:
Liebe und Lust ohne Alters­grenzen – Sexualität im Alter

Liebe, Lust, Erotik – alles ausdiskutiert!? Nicht ganz: Sexualität im Alter scheint in unserer auf ewige Jugend und Schönheit ausgerichteten Gesellschaft immer noch ein tabuisiertes Thema zu sein – insbesondere mit Blick auf das Sexualleben älterer Frauen. In der Ringvorlesung werden physische, psychische, soziale, gesellschaftliche Aspekte von Liebe, Partnerschaft und Sexualität im Alter vorgestellt und diskutiert. 


SCHACHMACHT

Wer besitzt Macht? Was macht Macht mit uns? Wie stehen Macht und Ohnmacht zueinander. Studierende des Studienganges Kulturpädagogik haben sich dieser Fragen angenommen und sie mit einem politischen Tanz- und Theaterstück aufgearbeitet: "Schach Macht – Der Mensch ist am Zug!"


Kurz- und Musikfilmfestival der Kulturpädagogik

Studierende der Kulturpädagogik präsentieren Ihre Semesterarbeiten im Projektsseminar "Musikvideo - Videomusik". Gezeigt werden bewegte Bilder in musikalischer Interaktion, das Ergebnis monatelanger Organisation und Produktion sieben verschiedenster Gruppen. Herzblut und liebevolle Kleinarbeit garantiert.


Zusammen - mit und ohne Behinderung

In Kooperation mit der Hochschule Niederrhein veranstaltet der Verein "Menschen im Zentrum e.V." eine Fachtagung unter dem Titel "Inklusion als Teilhabe behinderter Menschen - Herausforderungen für Institutionen, Eltern und Betroffene in unserer Stadt". 


Kindheitspädagogik: In Sprache baden

Der 8. kindheitspädagogische Nachmittag findet am 18.11.2015 statt. Das Thema ist "Alltagsintegrierte Sprachbildung in der Kita".


STILVOLL
Eine Reise durch die Stile der Fotografie

Was wir auf Fotografien zu sehen bekommen, ist immer produziert - von einem selbst, meist aber von anderen, die etwas zeigen (und etwas anderes verbergen) wollen. Wer sich für Kultur interessiert, speziell für die Kultur des Visuellen, der muss sich dafür interessieren, welche Ästhetiken und Strategien des fotografischen Blicks in dieser Kultur vorherrschen und wie sie sich entwickelt haben.


Spurensuche

in diesem Jahr jährte sich zum 70. mal die Befreiung vom Faschismus. Die Ausstellung beschäftigt sich mit den Biografien von Kindern und Jugendlichen, die nach 1933 von den Unrechtsmaßnahmen des nationalsozialistischen Regimes betroffen waren. Wegen des großen Interesses wurde die Ausstellung erneut im Fachbereich Sozialwesen aufgehangen.


Biographisches Archiv der Psychiatrie

Nach gut zwei Jahren Entwicklungszeit ist das Biographische Archiv der Psychiatrie (BIAPSY) jetzt online. Zum Start sind 130 biographische Einträge rund um prägende Persönlichkeiten aus der Geschichte der Psychiatrie zu finden. Entwickelt wurde das neuartige Online-Archiv an der Hochschule Niederrhein unter der Leitung von Professor Dr. Burkhart Brückner am Fachbereich Sozialwesen.


Neue Veröffentlichungen

Das Kompetenztentrum REAL hat in der Schriftenreihe des Fachbereiches Sozialwesen zwei neue Publikationen veröffentlicht. Erhältlich sind sie über den Buchhandel oder direkt im FAUST-Büro am Fachbereich Sozialwesen.