Vereinbarkeit

Hochschule Niederrhein. Dein Weg.

Büro für Chancengerechtigkeit - Vereinbarkeit

Der Bereich Vereinbarkeit ist ein festes Angebot des Büros für Chancengerechtigkeit und arbeitet mit der Gleichstellung zusammen. Er bietet an beiden Standorten Lösungshilfen zu den Themen der Vereinbarkeit von Studium, Beruf und Familienaufgaben.

Durch die Kooperation mit dem Netzwerk „pflegend Beschäftigte“ in Mönchengladbach haben alle Beschäftigten der Hochschule Niederrhein zusätzlich die Möglichkeit, die dort angebotenen Beratungsleistungen kostenfrei in Anspruch zu nehmen.

Gemeinsam finden wir mit Unterstützung durch unsere Kooperationspartner/innen Lösungen für Ihren persönlichen Bedarf.

Schicken Sie uns Ihre Fragen an: vereinbarkeit(at)hs-niederrhein.de.

 

Wir unterstützen Sie bei folgenden Themen:

Kinderbetreuung
  • Möglichkeiten an unseren Standorten in Krefeld und Mönchengladbach
  • Elternbeiträge
  • Kindertagesstätten in Mönchengladbach und Krefeld
  • Kindertagesstätten im Rhein-Kreis-Neuss
  • Kindertagesstätten im Kreis Viersen
Notfallbetreuung

Für den Fall, dass Veranstaltungen oder wichtige Treffen außerhalb üblicher Betreuungszeiten stattfinden, hilft das Büro für Chancengerechtigkeit bei der Organisation einer individuellen Betreuung.

Zudem stehen Ihnen an beiden Standorten Eltern-Kind-Arbeitszimmer zur Verfügung.

Finanzierung

Wir zeigen Ihnen finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten auf.

Fördermöglichkeiten

Pflege

Im Falle von pflegebedürftigen Angehörigen stehen Pflegestützpunkte in den einzelnen Regionen zur Verfügung.

Beschäftigte können sich zudem im Rahmen unserer Kooperation an das Netzwerk pflegend Beschäftigte wenden.

Ansprechpartnerin

Anna Rings (sie/ihr), M.A.
Büro für Chancengerechtigkeit - Diversity Koordinatorin Professorinnenprogramm III stellv. Stabsstellenleitung

Ferienbetreuung 2023

Unsere Ferienbetreuungsangebote sind für Kinder im Alter von 6-12 Jahren von Beschäftigten, ProfessorInnen und Studierenden der Hochschule Niederrhein.

2023 planen wir die Ferienbetreuung für die folgenden NRW-Schulferienwochen am Standort Krefeld-Süd:

Osterferien 2023:                               Sommerferien 2023:                               Herbstferien 2023:
1. Woche: 03.04.23 - 06.04.23           1. Woche: 26.06.23 - 30.06.23               1. Woche: 04.10.23 - 06.10.23
2. Woche: 11.04.23 - 14.04.23            2. Woche: 03.07.23 - 07.07.23               2. Woche: 09.10.23 - 13.10.23

Die Ferienbetreuung wird von mindestens zwei pädagogisch vorerfahrenen Honorarkräften geleitet und durchgeführt. Auf Grund des Betreuungsverhältnisses von 1:6 stehen insgesamt 12 Plätze zur Verfügung, die in der Anmeldereihenfolge vergeben werden. Für Kinder, deren Eltern am Standort Mönchengladbach tätig sind, wird ein Shuttleservice in Kooperation mit einem externen Fahrdienst angeboten. Die Fahrten werden jeweils von einer Betreuungskraft hin und zurück begleitet.

Für die Kinder wird ein ganztägiges, buntes Programm aus Kennenlern-, Kreativ- und Bewegungsangeboten gestaltet. Dazu zählen auch eine 2. Frühstück und ein Mittagessen bzw. bei Ausflügen ein Mittagssnack.

Nähere Informationen sowie das Anmeldeformular für die jeweiligen Ferien finden Sie circa 6 Wochen vor Programmbeginn in diesem Bereich.

Bitte beachten Sie, dass die Ferienbetreuung kostenpflichtig ist (Kinder von Studierenden ca. 25€/Ferienwoche; Kinder von Beschäftigten/ProfessorInnen ca. 50€/Ferienwoche).
Für Geschwisterkinder reduzieren sich die Beiträge. Genauere Informationen finden Sie in der jeweiligen Anmeldung.

Senden Sie uns gerne Ihre Rückfragen und Feedback!

Kreativ Lab 2023

Zur Unterstützung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf bzw. Studium bietet die Gleichstellung der Hochschule Niederrhein gemeinsam mit dem Fachbereich Design das Kreativ Lab für Kinder von Hochschulangehörigen an. Es werden verschiedenen Workshops in den Designwerkstätten am Campus West angeboten, die spielerisch den Rahmen zum Thema Gestaltung und Handwerk bieten. Die verschiedenen Workshops werden im Jahr 2023 jeweils als eigene Kurseinheit mit drei bis vier wöchentlich aufeinanderfolgenden Kursterminen angeboten. So ist es möglich, die Kinder flexibel und nach Interessensgebiet anzumelden. Für die einzelnen Workshops werden jeweils Einladungen mit Details und einem Anmeldelink per E-Mail versendet.

Aktueller Workshop: „Das Malbuch“
Wir bestimmen gemeinsam ein interessantes Thema und entwerfen mit einer anschaulichen Methode Ausmalmotive. Dazu nutzen wir Stifte mit gleicher Linienstärke, um ein tolles homogenes Ergebnis zu erreichen. Die Ergebnisse werden aufgearbeitet, digitalisiert und als Heft gebunden. So entsteht eine eigens kreierte und umgesetzte Auflage von Malbüchern.

Kurszeit: 15.02.2023 – 01.03.23, drei Termine, immer mittwochs / Dauer: Das Kreativ Lab findet 15:00 – 18:00 Uhr statt / Kursgröße: 10 Plätze Alter 9 –14 Jahre / Leitung: Sarah Watta-Baum (M.A) / Ort: Hochschule Niederrhein Campus Krefeld West Frankenring 20 Raum OE28 in der Shedhalle / Entgelt: Die Kosten werden von der Gleichstellung der Hochschule übernommen

Weitere Informationen finden sie unter: hsnr.de/kreativlab

Kita-Belegplätze von 0-3 Jahren

Die Vereinbarkeit von Familie und/oder Studium und Beruf hat für die Hochschule Niederrhein einen hohen Stellenwert. Im Rahmen des Audits „Familiengerechte Hochschule“ haben wir uns die Aufgabe gestellt, unsere Wissenschaftler*innen, Mitarbeiter*innen und Studierende bei der Kinderbetreuung zu unterstützen.

Daher bieten wir in Krefeld seit Herbst 2018 in Kooperation mit dem Kita-Träger "Mumm Familienservices GmbH" in der Kindertageseinrichtung "MaxiMUMM" Beleg-Betreuungsplätze für Kinder von 0-3 Jahren an. Die Kita in Krefeld befindet sich auf der Ispelsstraße 60, zwischen dem Campus Krefeld West und Krefeld Süd.

Im Rahmen der Zertifizierung des Audits „Familiengerechte Hochschule“ bieten wir inzwischen auch am Standort Mönchengladbach Belegplätze an. Seit Sommer 2020 stehen Studierenden und Beschäftigten der Hochschule Niederrhein Betreuungsplätze für ihre Kinder unter drei Jahren in der Kindertagesstätte "MUMMI" auf der Bruckner Allee 14-16, in der Nähe das Campus in Mönchengladbach, zur Verfügung.

Nähere Informationen zu den beiden oben genannten Kitas finden Sie auf der Webseite des Trägers "Mumm Familienservice gGmbH": https://mumm-mg.de/

Die Vergabe der Belegplätze orientiert sich zeitlich am Kitaplatz-Vergabeverfahren in den Kommunen. Grundsätzlich empfehlen wir, sich spätestens im Herbst/Winter des Vorjahres, in dem die Kinderbetreuung zum 01.08. beginnen soll, mit uns in Verbindung zu setzen. Auch empfehlen wir Ihnen, sich über die üblichen Wege parallel um alternative Plätze zu bewerben.

Aktueller Hinweis: Für das Kitajahr ab 1.8.23 gibt es noch freie Belegplätze für U3-Kinder in beiden Kooperationskitas in Mönchengladbach und Krefeld.

Haben Sie Interesse oder möchten Genaueres erfahren? Melden sie sich gerne per E-Mail unter vereinbarkeit@hs-niederrhein.de oder kontaktieren Sie uns telefonisch unter 02161 822 3642.

Weitere Informationen:

Auf die Betreuungsplätze der Kindertagesstätte „Campus-Zwerge“ am Campus Mönchengladbach hat die Hochschule Niederrhein keinen Zugriff.
Die Anmeldung und Platzvergabe wird durch das Studierendenwerk Düsseldorf koordiniert.
Weitere Informationen zur Kita "Campus-Zwerge":
https://www.stw-d.de/kindertagesstaetten/campus-zwerge/

Informationen zur Kita-Platzvergabe und dem Online-Anmeldesystem "Kita-Online" in Krefeld:
https://www.krefeld.de/familienportal/inhalt/kita-online/

Informationen zur Kita-Platzvergabe und dem Online-Anmeldesystem "Kita-Navigator" in Mönchengladbach:
https://moenchengladbach.kita-navigator.org/

Darlene Schneider (sie/ihr)
Studentische Aushilfe Büro für Chancengerechtigkeit - Diversity

Eltern-Kind-Arbeitszimmer

Hochschulangehörigen steht an beiden Standorten im Falle eines Betreuungsengpasses jeweils ein Eltern-Kind-Arbeitszimmer zur Verfügung. Die Zimmer sind mit einem PC-Arbeitsplatz und einer kindgerechten Einrichtung sowie Spielmöglichkeiten ausgestattet.

Die Buchung der Eltern-Kind-Arbeitszimmer ist online über die Bibliothek möglich (Weiterleitung durch einen Klick auf die Räume):


Hierzu benötigen Sie Ihre Zugangsdaten zur Bibliothek. Sollten Sie noch keinen Bibliotheksausweise besitzen, können Sie sich ihn während der Servicezeiten in der Bibliothek auf Ihrem Campus ausstellen lassen. Dort hilft man Ihnen gerne weiter.

Mit den Zugangsdaten loggen Sie sich im Buchungsportal ein und wählen den für Sie passenden Tag und den gewünschten Zeitraum aus.
Bitte beachten Sie, dass Sie den Raum maximal für fünf Stunden buchen können.

Der Schlüssel ist nach Buchungsbestätigung in der jeweiligen Bibliothek montags bis freitags in der Zeit von 08:00 bis 19:00 Uhr nach Unterzeichnung der Einverständniserklärung erhältlich.

Vorgehen zur Buchung des Eltern-Kind-Arbeitszimmers

  • Online-Buchung über die Internetseite der Bibliothek (Link siehe oben)
  • Abholung des Schlüssels mit Pfandabgabe für das Eltern-Kind-Arbeitszimmer in der Bibliothek
  • Beschäftigte der Bibliothek überprüfen vor Ort die Buchung
  • Unterzeichnung der Einverständniserklärung für die Nutzung des Eltern-Kind-Arbeitszimmers
  • Abgabe der unterzeichnete Einverständniserklärung an die Beschäftigten der Bibliothek
  • Nutzung des Raumes innerhalb des gebuchten Zeitraums und ggf. Mitnahme ausgedruckter Feedbackbogen
  • Rückgabe des Schlüssels in der Bibliothek
  • Rückgabe Ihres Feedbackbogens über den grünen Briefkasten

 

Briefkasten
Feedback willkommen

Wir laden Sie ein, uns bei der
Weiterentwicklung des Angebots zu helfen.

Die Vorlagen finden Sie ausgedruckt in den
Eltern-Kind-Zimmern und in der rechten
Spalte unter Downloads.

In unsere grünen Briefkästen
können Sie die ausgefüllten Feedbackbögen
einwerfen.

Eltern-Kind-Parkplatz

Zur Unterstützung von Studierenden und Beschäftigten, die aus verschiedenen Gründen ihr Kind oder ihre Kinder mal mit an die Hochschule mitbringen, um ihrer beruflichen Tätigkeit oder ihrem Studium nachzugehen, steht am Campus Krefeld- Süd und Krefeld-West ein spezieller Eltern-Kind-Parkplatz zur Verfügung.

Eine Nutzung des Parkplatzes von Eltern, die ihr/e Kind/er auf dem Weg zur Hochschule in einer Betreuungseinrichtung abgeben, ist nicht vorgesehen.

Wir bitten Sie, dies zu beachten.

  • Krefeld-Süd: gegenüber des BfC/Gleichstellung (Gebäude A)
  • Krefeld-West: neben AStA (Gebäude Q)

Wickel- und Stillräume

An den Standorten in Krefeld und Mönchengladbach stehen frei zugängliche Wickelräume, die sowohl von Angehörigen als auch von Gästen der Hochschule genutzt werden können, zur Verfügung.  Falls Sie Ihr Kind in Ruhe stillen oder füttern möchten, können Sie sich in unsere Still- und Ruheräume zurückziehen.

Familiengerechte Hochschule

Wir sind seit 2010 als Hochschule Niederrhein mit dem „audit familiengerechte hochschule“ zertifiziert. Eine Bestätigung unserer Arbeit ist die erfolgreiche Rezertifizierung im Jahre 2016.

Als familiengerechter Ort setzen wir uns nachhaltige Ziele, um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf bzw. Studium für die Beschäftigten und Studierenden zu erhalten und zu verbessern. Dafür stärken wir vorhandene Angebote zur Vereinbarkeit und entwickeln neue bedarfsgerechte Maßnahmen.

Darüber hinaus setzen wir uns aktiv für Chancengerechtigkeit und geschlechtergerechte Studien- und Arbeitsbedingungen ein.

bild_spieleecke
Spieleecken

Wir achten bei der Neugestaltung unserer Außenflächen darauf, dass diese auch Kinder zum Verweilen einladen oder stellen unter anderem Spielecken zur Verfügung.

Bei Fragen und Anregungen können Sie sich gern an die Vereinbarkeit wenden.

spielekiste
Spielekisten

Falls Sie einen Betreuungsengpass haben und Ihr Kind mit in die Hochschule nehmen, stehen Ihnen in den Bibliotheken am Campus Mönchengladbach, Krefeld Süd und Krefeld West Spielekisten zur Verfügung.

babywillkommenspaket
Babywillkommenspaket

Der Nachwuchs von Hochschulangehörigen wird mit einem Babywillkommenspaket begrüßt.

Der Antrag wird im Bereich Vereinbarkeit entgegengenommen.

Antag Babywillkommenspaket für Studierende

Antrag Babywillkommenspaket für Beschäftigte

 

Pflege von Angehörigen

Um Beruf und Studium mit Pflegeverantwortung realisieren zu können sind neben den finanziellen Aspekten die zeitlichen und inhaltlichen Aspekte des Berufsalltages und Studiums mit dem Familienleben zu vereinbaren.

Arbeitszeitgestaltung

Der Begriff Pflege umfasst nicht nur die Betreuung der Eltern, ebenso kann die eintretende Pflegebedürftigkeit des Partners oder einer anderen nahestehenden Person aufgrund einer Erkrankung oder Unfalls die Umorganisation des Alltags erforderlich machen.
Finanzielle Gründe können dazu führen, dass die Berufstätigkeit und die Pflege der Angehörigen vereinbart werden müssen.
Da die Dauer, Verlauf und Aufwand der Betreuung von Angehörigen nur selten planbar ist stellt die flexible Arbeitszeitgestaltung eine wichtige Hilfe dar.


Bestehende Arbeitszeitmodelle der HN sind dafür ein wichtiger Beitrag. Bei zunehmender Pflegebelastung kann eine Reduzierung der Arbeitszeit oder eine zeitlich begrenzte Auszeit die beste Lösung sein. Für die Pflege von nahen Angehörigen sieht der Gesetzgeber für Beschäftigte verschiedene Möglichkeiten der Freistellung vor.

 

Pflegezeitgesetz:
Das Gesetz über die Pflegezeit (Pflegezeitgesetz- PflegeZG) ist am 01.08.2008 in Kraft getreten. Es soll Mitarbeitenden ermöglichen, Angehörige in häuslicher Umgebung zu pflegen und so die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu verbessern.
Das Gesetz unterscheidet zwischen kurzzeitiger Arbeitsverhinderung, Pflegezeit und der Familienpflegezeit.

 

Zur Frage der Geltung der Regelungen für Beamte ist die Seite des DGB hilfreich.

Infos zur Pflegezeit

Netzwerk pflegend Beschäftigte

  • Gesundheits- und Pflegekurse
  • Bereitstellung von Informationsmaterialien
  • Vermittlung von Angboten haushaltsbezogener Dienstleistungen
  • Vermittlung von Angeboten der Tagesbetreuung zur Pflege von Angehörigen
  • Herstellung von Kontakten zu Unternehmen 
  • Unterstützung bei der Beantragung von Pflegestufen

Webseite Pflegend Beschäftigte

Kostenlose Beratung und Hilfe für Angehörige

Schnelle Hilfe für Angehörige durch das bundesweite Pflegetelefon

Pflegende Angehörige tragen viel Verantwortung. 

Um sie dabei zu unterstützen und schnelle Hilfe zu leisten, stehen Expert*innen des Pflegetelefons, als bundesweites Beratungs- und Informationsangebot des Bundesseniorenministeriums, für Fragen rund um die Pflege und insbesondere zur Familienpflegezeit zur Verfügung.

Das Pflegetelefon ist von Montag bis Donnerstag zwischen 9.00 und 18.00 Uhr unter der

Rufnummer 030 20179131 und per

E-Mail über info(at)wege-zur-pflege.de zu erreichen.

Weiterführende Informationen zum Beratungsangebot finden Sie hier:
https://www.wege-zur-pflege.de/start

Kontaktformular

Sie haben Anregungen oder Fragen? Schreiben Sie uns gerne über unser Kontaktformular! Wir werden Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu bearbeiten.

Briefkasten
Anonyme Hinweise, Tipps oder Anregungen

Nicht jedem fällt es leicht persönlich zu uns zu kommen.
Ganz gleich aus welchem Grund Sie anonym bleiben möchten - wir legen großen Wert darauf dennoch für Sie da zu sein.

So können Sie und Ihre Hinweise, Tipps oder Anregungen auch ohne Angabe des Namens zukommen lassen. Schreiben Sie uns und werfen Sie Ihren Zettel oder Brief einfach in einen der grünen Briefkästen in Mönchengladbach oder Krefeld.

Wir sehen regelmäßig nach!

Campus Mönchengladbach

Gebäude E, 1. Etage

Neben dem Eingang des Eltern-Kind-Arbeitszimmers (E105)

Lageplan Campus Mönchengladbach

Campus Krefeld Süd

Im Eingangsbereich der Räume des BfC/Gleichstellung

(rechte Seite des A-Gebäudes / Parkplatzseite)

Lageplan Campus Krefeld Süd

Campus Krefeld West

Im Eingangsbereich Adlerstraße

Lageplan Campus Krefeld West

Ansprechpartnerin

Anna Rings (sie/ihr), M.A.
Büro für Chancengerechtigkeit - Diversity Koordinatorin Professorinnenprogramm III stellv. Stabsstellenleitung