Fachbereich
Wirtschaftswissenschaften

Hochschule Niederrhein. Dein Weg.
Prof. Dr. Bernd Müller (hinten links) und IT-Support Michael Lankes (hinten rechts) sind stolz auf das sehr gute Abschneiden der sechs Studierenden.

Studierende meistern zum letzten Mal Prüfung zum zertifizierten Börsenhändler EUREX

Pressemitteilung vom 20. Dezember 2022

3 Stunden Zeit, 125 Fragen, 6 Zertifikate: Sechs Studierende der Hochschule Niederrhein haben die Prüfung zur EUREX-Derivatehändlerin beziehungsweise zum Derivate-Händler bestanden. Das entspricht einer Erfolgsquote von 100 Prozent. Damit haben sie alle ein offizielles Zertifikat der Deutschen Börse in der Tasche.

Prof. Dr. Bernd Müller hat die Studierenden aus dem Fachbereich Wirtschaftswissenschaften auf diese freiwillige Zusatzqualifikation vorbereitet. „Sie haben sich die Nächte um die Ohren geschlagen. Zusätzlich zum Studium und zu Nebenjobs dafür zu lernen, erfordert viel Motivation und Disziplin“, sagt Prof. Dr. Müller, der allgemeine Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finanzwirtschaft lehrt.

Das Zertifikat attestiert den Teilnehmenden nun „sehr vertiefte Kenntnisse im Derivate-Bereich – vergleichbar mit dem Wissen, das jemand hat, der das beruflich macht.“

Umso enttäuschter ist Prof. Dr. Müller darüber, dass die Deutsche Börse ihre Capital Markets Academy zum 31. Dezember schließt und die langjährige Zusammenarbeit mit der Hochschule damit endet.
Die Kündigung ging nur wenige Wochen vor der Prüfung ein. Er bedauert nicht nur die Kurzfristigkeit dieser Entscheidung, sondern vor allem die Tatsache, dass dieses anerkannte Weiterbildungsangebot im Deutschen Finanzsegment ganz eingestellt wird. „Studien haben gezeigt, dass die Hälfte der Befragten es wichtig empfinden, über Finanzen Bescheid zu wissen. Dieser Schritt der Schließung passt daher nicht in die Zeit.“ Über die Gründe der Schließung gab es bisher keine Information.

Caroline Judith Mann und Jonathan Hausmann sind froh, zum letzten Jahrgang zu gehören, der die Chance auf dieses Zertifikat hatte. Beide loben die Hochschule für die gute Vorbereitung. „Ich hatte schon früh Interesse an Finanzmärkten. Das Zertifikat ist ein Mehrwert für meinen Lebenslauf“, schildert Hausmann seine Motivation. Mit 91 Prozent richtig beantworteter Fragen hatte der 25-Jährige das beste Prüfungsergebnis.

Genau wie er kann sich auch Caroline Judith Mann vorstellen, beruflich im Finanzmarkt Fuß zu fassen. „Für mich ist es eine große Ehre, zur letzten Generation zu gehören, die eine solches Zertifikat erlangen kann“, sagt die 21-Jährige.